"Fach"philosophie online

Moderatoren: chronic, Gaius

Benutzeravatar
Arkan
Beiträge: 343
Registriert: 1. Jun 2018, 00:55

Re: "Fach"philosophie online

Beitragvon Arkan » 29. Nov 2018, 00:16



Arkan
Benutzeravatar
prankster
Beiträge: 178
Registriert: 2. Jan 2014, 20:25

Re: "Fach"philosophie online

Beitragvon prankster » 29. Nov 2018, 23:17

Meine frau und ich arbeiden zwar viel aber für unser beiden kinder sind wir uns einig das sie ohne Druck zu haben später das machen können was sie wollen.
Zickezacke, Hühnerkacke Bild
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 1839
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: "Fach"philosophie online

Beitragvon syzygy » 2. Dez 2018, 10:32

Konrad Lorenz - Das sogenannte Böse (Fragen an den Autor, 1970)
"Es steckt alles Tier im Menschen, aber nicht aller Mensch im Tiere." Gespräch und Fragen aus dem Publikum zu den Themen: Ist das Böse Krankheit? Der Aggressionstrieb, Psychologie und Instinkt, Aggressionshemmung, Sigmund Freud und C.G.Jung (zum Buch: "Das sogenannte Böse. Zur Naturgeschichte der Aggression" 15.3.1970).
https://de.wikipedia.org/wiki/Das_sogenannte_B%C3%B6se

Als Vierteiler: 1/4, 2/4, 3/4, 4/4
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1028
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: "Fach"philosophie online

Beitragvon Herr von Böde » 5. Dez 2018, 00:38

Konrad Lorenz - Das sogenannte Böse (Fragen an den Autor, 1970)
(...)
Danke fürs Teilen, da bin ich mal gespannt :-)
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 1839
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: "Fach"philosophie online

Beitragvon syzygy » 5. Dez 2018, 18:10

Gerne :) Fands hörenswert und angenehm nüchtern. Ist halt 1970, was natürlich nichts heisst, aber der Zeitgeist ist halt doch ein anderer.
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
Benutzeravatar
Bosche
Beiträge: 229
Registriert: 10. Dez 2013, 20:38

Re: "Fach"philosophie online

Beitragvon Bosche » 9. Dez 2018, 21:02



Spekulativer und zum Nachdenken anregender Vortrag, der uns auffordert, über die strengen Grenzen des wissenschaftlichen Materialismus hinauszuschauen und zu überlegen, wie das Bewusstsein von Sternenkörpern (wie unserer Sonne) nicht nur von anthropologischem oder kulturellem Interesse ist, sondern ein gültiges Forschungsfeld in der modernen Philosophie, Psychologie, Kosmologie und Neurowissenschaften.
Benutzeravatar
Gremlin
Beiträge: 83
Registriert: 29. Sep 2016, 19:24

Re: "Fach"philosophie online

Beitragvon Gremlin » 26. Jan 2019, 22:39



Colly philosophiert über Weltrettung. :sunbathing:
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 1839
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: "Fach"philosophie online

Beitragvon syzygy » 6. Mär 2019, 19:51

Konrad Lorenz - Das sogenannte Böse (Fragen an den Autor, 1970)
(...)
Danke fürs Teilen, da bin ich mal gespannt :-)
Hast dir gegeben? Wie fandest dus? :)
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1028
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: "Fach"philosophie online

Beitragvon Herr von Böde » 7. Mär 2019, 01:04

Ich sag mal so:
Schwer dagegen zu argumentieren aber es schmeckt meinem Bauch nicht :)
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1028
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: "Fach"philosophie online

Beitragvon Herr von Böde » 11. Mär 2019, 04:15


Das Identitätsbeispiel bringt mich auf eine andere Beschreibung von Geist. Eine Beschreibung die auch den Trieb mit einschliesst. Geist ist die spontane, an Komplexität und Rationalität zunehmnde Suche nach Konsistenz. Das beschreibt auch den Spannungsbogen zwischen Entropie und Emergenz: Größtmögliches aber "stabiles Nichts" (nichts stabiles aber) und instabilem (noch? nicht konsistetem) Etwas (Sein ist durch die vorgestellte Konsistenz bedingt - oder die Idee von Konsistenz erzeugt konkretes - aber immer nur vorgestelltes - Sein).
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Zurück zu „Spiritualität und Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast