Spruch des Tages

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Gremlin
Beiträge: 252
Registriert: 29. Sep 2016, 19:24

Re: Spruch des Tages

Beitrag von Gremlin » 30. Jan 2020, 18:11

harekrishnaharerama hat geschrieben:
30. Jan 2020, 12:30
Es gibt kein richtiges Leben im Falschen.
Theodor W. Adorno
(geboren 11. September 1903 in Frankfurt am Main;
gestorben 6. August 1969 in Visp, Schweiz;
eigentlich Theodor Ludwig Wiesengrund)
war ein deutscher Philosoph, Soziologe, Musikphilosoph und Komponist.
Haredingens ich hab mein Brill verlore.
Bild
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1687
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Spruch des Tages

Beitrag von Herr von Böde » 30. Jan 2020, 18:31

harekrishnaharerama hat geschrieben:
30. Jan 2020, 17:19
Bild

Es fängt doch immer mit dem Mitgefühl für sich selbst an. Wer das nicht hat, kommt auch nie zum Mitgefühl den Anderen.
Ein Kommentardffaden zu einem Video über Nacktheit in deiutschen Umkleidekabienen:


Muslim VS. Agnostiker #1 - Nacktheit in der Umkleide


Nein nein, so hart das tatsächlich kling. Solange der zB. Moslem nicht die subjektive Freiheit zu würdigen weiss die die Selbstverständlichkeit von Nacktheit (und natürlich auch Sexualität) mit sich bringt, hat er ja noch gar nicht im Ansatz begriffen in was für einer Kultur er sich entschieden hat zu leben.
Man muss schon sehen dass das mit "aufgeklärtem Hintergrund" nicht geht.
Ich kann wohl begreiffen das man Lust, Nacktheit und die damit verbundne eigene Bedürftigkeit gerne verstecken möchte (das tut man auch bei uns in dem man die eigentliche Bedürftigkeit zur Machtpose verdreht , es ist leichter zu sagen "Ich f..k Dich !!" als zu sagen "mir zittern die Knie vor Geilheit"), ich kann aber nicht verstehen das man dieses "verstecken möchten" nicht los werden will. Das man darin keine bösartige und morbide Wurzel der Selbstverachtung erkennt, das verstehe ich nicht.
ach Quatsch ... lass die mal lieber eingepackt .... die pure Nacktheit ist nicht so schön, wie in der Fantasie 😣😱🥶
@Kunst Imhaus wir sollten uns der Wirklichkeit schon stellen ;-)
nein .... aber doch nicht so 🙈
@Kunst Imhaus, das meine ich ja, nicht ? Was ist so fürchterlich an unserem Sosein? Und wenn das so fürchterlich für uns ist - selbst wenn wir Witze darüber machen - wie wundern wie uns dann wie wir mit dem Menschen, mit uns selbst, die wir nunmal genauso so sind , umgehen ?
nichts ist fürchterlich an Nacktheit, aber an primitivem Verhalten schon ....
und bevor mir einer primitiv kommt, bleib ich lieber zugeknöpft
@Kunst Imhaus Das ist sicher klug. Zeigt aber auch die symbolische Schutzfunktion des "Knöpfens", wovor braucht es Schutz? Was bedeutet primitiv ?
was passiert jetzt hier ?? :
den Schutz braucht mein Gegenüber vor meiner Reaktion auf Primitivlinge und so richtig primitiv wird es, sobald ich mich genötigt sehe, fies zu werden
... mich interessiert die Notdurft meiner Mitmenschen nicht, und wer mir trotzdem ans Bein pinkelt, nur weil der Druck grad ausreicht, der könnte sein blaues Wunder erleben und nachher ziemlich beschissen dastehen ...
Wäre dir das primitiv genug?
@Kunst Imhaus Das klingt vielleicht etwas sauer, angepisst, vielleicht verletzt, ertappt, es klingt als fühle sich jemand angegangen und reagiere entsprechend instinktiv, reflexhaft, wenig reflektiert, es klingt nach subjektiv empfundener Not, nach dem Gefühl des "Fetseckens in der eigenen Haut". Das hat nichts mit "primitiv" zu tun. Das ist der Mensch ! Und der ist gut so, ja, Du auch ! :-) Es war nicht meine Absicht Dich zu ärgern, falls das so rübergekommen sein sollte.
"Homo sum, humani nihil a me alienum puto.".

Beste Grüße !
-------------------

Life Begins At The End Of Your Comfort Zone

https://de.wikipedia.org/wiki/Nichtaggressionsprinzip

https://www.edge.org/about-edgeorg
Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 696
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Mitteleuropäischer Wohn- & Freizeitpark
Kontaktdaten:

Re: Spruch des Tages

Beitrag von harekrishnaharerama » 30. Jan 2020, 19:01

Gremlin hat geschrieben:
30. Jan 2020, 18:11
Haredingens ich hab mein Brill verlore.
STRG und die Plustaste +
oder
STRG halten und das Mausrad nach vorne drehen ;)
Benutzeravatar
Gremlin
Beiträge: 252
Registriert: 29. Sep 2016, 19:24

Re: Spruch des Tages

Beitrag von Gremlin » 30. Jan 2020, 19:08

Ich wollt jetzt nicht noch groß am Gerät rum fummeln. Hät mas besser direkt größer gemacht hät es kein genörgel gegeben.
Bild
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2577
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Spruch des Tages

Beitrag von syzygy » 30. Jan 2020, 19:35

harekrishnaharerama hat geschrieben:
30. Jan 2020, 12:30
Es gibt kein richtiges Leben im Falschen.
Theodor W. Adorno
(geboren 11. September 1903 in Frankfurt am Main;
gestorben 6. August 1969 in Visp, Schweiz;
eigentlich Theodor Ludwig Wiesengrund)
war ein deutscher Philosoph, Soziologe, Musikphilosoph und Komponist.
Kollege... Ich bin dir 4 Beiträge zuvorgekommen... Auf der gleichen Seite...

:|
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 696
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Mitteleuropäischer Wohn- & Freizeitpark
Kontaktdaten:

Re: Spruch des Tages

Beitrag von harekrishnaharerama » 30. Jan 2020, 20:56

Oke. Vielleicht habe ich den ja sogar hier unterbewusst aufgegriffen ^^
Benutzeravatar
hand
Beiträge: 896
Registriert: 26. Dez 2013, 18:58

Re: Spruch des Tages

Beitrag von hand » 1. Feb 2020, 13:11

I'm not crazy
Bild
My reality is just different from yours
Benutzeravatar
Gremlin
Beiträge: 252
Registriert: 29. Sep 2016, 19:24

Re: Spruch des Tages

Beitrag von Gremlin » 5. Feb 2020, 19:39

Glaube nicht alles.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 696
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Mitteleuropäischer Wohn- & Freizeitpark
Kontaktdaten:

Re: Spruch des Tages

Beitrag von harekrishnaharerama » 14. Feb 2020, 10:44

Je mehr Freiheit, desto besser, könnte man meinen. Doch die Freiheit begünstigt die Stärkeren gegenüber den Schwächeren, fand der Sozialphilosoph Max Horkheimer. Der Philosoph Stefan Gosepath sieht aktuelle Beispiele dafür auf dem Wohnungsmarkt.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/ph ... _id=469839
Bild
Benutzeravatar
Leuchtkugel
Beiträge: 336
Registriert: 18. Sep 2017, 16:03

Re: Spruch des Tages

Beitrag von Leuchtkugel » 17. Feb 2020, 18:53

Wie Körner im Sand, klein an Verstand,
Ist kleiner Seelen Sinn.
Ungleich ist der Menschen Einsicht;
- Odin/Wotan
Antworten