Sammelthread: Audiobooks

Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 607
Registriert: 18. Apr 2017, 15:22

Re: Sammelthread: Audiobooks

Beitrag von Bender » 29. Jan 2021, 21:41

Ging mir ebenso.
Rentiert sich aber, noch einmal ran zu gehen und die/eine ungekürzte Fassung zu lesen. (Am besten wäre wohl der englische Originaltext, ist mir persönlich aber leider zu anstrengend.)
Da wurde bei der gekürzten Fassung, die mir vorliegt (übersetzt und bearbeitet von Wilhelm Strüver) gleich zu Beginn die Schere angesetzt:
Wie Ismael (das Alter-ego Melvilles) und Queequek (der kannibalische Heide) sich kennen und lieben lernen (nämlich im Bett... :whistle: ), wie sie danach zusammen die heidnischen, religiösen Rituale des "Kannibalen" praktizieren, auch ihre zweite Nacht im Bett, die beide derart aufwühlt (warum auch immer :whistle: ), dass sie gleich pfeifeschmauchend bis zum Morgengrauen durchwachen, das alles und anderes mehr wurde unterschlagen. Zu schwul für Herrn Strüver, oder wie?
Auf alle Fälle erstaunlich, wie weit Melville 1851 mit seinen Andeutungen diesbezüglich zu gehen wagte...

Aber mich persönlich, als Praktikant des altehrwürdigen Amanitakultes, stört natürlich im besonderen, dass im Original an zwei Stellen im Buch das Wort "toadstool" bzw. "toad-stool" vorkommt, in der Übersetzung nur einmal, übersetzt als "Pilz".
:wut:
Bitte mehr von dir Alfred - absolute Hochachtung :hallo:
Antworten