Spruch des Tages

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5053
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Spruch des Tages

Beitragvon chronic » 28. Dez 2017, 00:07

25353907_1952951034942934_7439766564933410153_n.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
Fruchtfliege
Beiträge: 311
Registriert: 26. Aug 2017, 15:21

Re: Spruch des Tages

Beitragvon Fruchtfliege » 5. Jan 2018, 20:33

,,Ich sterbe nicht heute, nicht morgen und auch nicht in 2 Wochen“

Das bringt mich durch meine Hypochondrie.
Einfach vorbeten und immer wiederholen.
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5053
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Spruch des Tages

Beitragvon chronic » 8. Jan 2018, 01:47

>>Ich bin davon überzeugt, dass unter den politischen und wirtschaftlichen Strukturen, in denen wir leben, alle leiden. Von außen mag es so aussehen, als gäbe es Gewinner und Verlierer. Doch diejenigen, die das meiste Geld verdienen, zahlen bitter dafür: in psychischer und spiritueller Hinsicht. Jemand, der viel Reichtum auf Kosten anderer angehäuft hat, lebt in einer Welt, in der es hauptsächlich um Geld geht. Was ist das für ein Leben? Es mag noch so nett sein, aber im Grunde entspricht es nicht unseren Bedürfnissen. Die ganze Konsumkultur basiert auf der Ersatzbefriedigung von Bedürfnissen. Und das ist eines unserer größten Ziele in den nächsten Jahren: den Menschen effektivere Wege zu zeigen, wie sie ihr Bedürfnis nach Sinn erfüllen können.<< (Marshall B. Rosenberg)
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
greenRaccoon
Beiträge: 104
Registriert: 2. Nov 2017, 21:12

Re: Spruch des Tages

Beitragvon greenRaccoon » 8. Jan 2018, 07:31

>>Ich bin davon überzeugt, dass unter den politischen und wirtschaftlichen Strukturen, in denen wir leben, alle leiden. Von außen mag es so aussehen, als gäbe es Gewinner und Verlierer. Doch diejenigen, die das meiste Geld verdienen, zahlen bitter dafür: in psychischer und spiritueller Hinsicht. Jemand, der viel Reichtum auf Kosten anderer angehäuft hat, lebt in einer Welt, in der es hauptsächlich um Geld geht. Was ist das für ein Leben? Es mag noch so nett sein, aber im Grunde entspricht es nicht unseren Bedürfnissen. Die ganze Konsumkultur basiert auf der Ersatzbefriedigung von Bedürfnissen. Und das ist eines unserer größten Ziele in den nächsten Jahren: den Menschen effektivere Wege zu zeigen, wie sie ihr Bedürfnis nach Sinn erfüllen können.<< (Marshall B. Rosenberg)


Schönes Zitat und so wahr, im Kapitalismus gibt es keine "Bad Guys" sondern alle sind der gleichen Verwertungslogik unterworfen und folgen dieser. Dabei haben innerhalb dieses Zwangkonstruktes manche einen besseren Stand als andere, aber am Ende ist auch der "Klassenfeind" das was Marx ein "erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen" nennt und dieser kann sich nicht dafür entscheiden, einfach aus dem Kapitalismus auszusteigen. Dazu fällt mir dann noch dieses Zitat von Keynes ein:

"Der Tag ist nicht weit, an dem das ökonomische Problem in die hinteren Ränge verbannt werden wird, dort, wohin es gehört. Dann werden Herz und Kopf sich wieder mit unseren wirklichen Problemen befassen können - den Fragen nach dem Leben und den menschlichen Beziehungen, nach der Schöpfung, nach unserem Verhalten und nach der Religion." - John Maynard Keynes
Benutzeravatar
Mindlusion
Beiträge: 143
Registriert: 2. Nov 2014, 19:40

Re: Spruch des Tages

Beitragvon Mindlusion » 13. Jan 2018, 19:24

25498146_489190391474431_884052239671035749_n.jpg
Das ist so wahr. :wub:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1260
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Spruch des Tages

Beitragvon Herr von Böde » 16. Jan 2018, 16:09

"Die Frage heute ist, wie man die Menschheit überreden kann, in ihr eigenes Überleben einzuwilligen."
-Bertrand Russell
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Bosche
Beiträge: 234
Registriert: 10. Dez 2013, 20:38

Re: Spruch des Tages

Beitragvon Bosche » 16. Jan 2018, 23:51

Letzte Nacht, kurz vorm Schlafengehen, nahm ich meinen Globus vom Regal auf meinen Schoß, strich sanft mit den Fingern über die Welt und fragte: "Wo tut's denn weh?" "Überall", flüsterte sie,
"Überall..."
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1260
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Spruch des Tages

Beitragvon Herr von Böde » 27. Jan 2018, 12:44

Dopingkontrolle für Denker: Nietzsche nahm Morphium, Sartre Amphetamine, Huxley Mescalin, Benjamin Haschisch. Die Philosophen von heute nehmen Schlafmittel.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
hand
Beiträge: 862
Registriert: 26. Dez 2013, 18:58

Re: Spruch des Tages

Beitragvon hand » 11. Mär 2018, 17:24

Wir wissen nicht, was andere Menschen denken oder fühlen. Wir interpretieren ihr Verhalten und sind dann wegen unserer eigenen Gedanken beleidigt.
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5053
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Spruch des Tages

Beitragvon chronic » 16. Mär 2018, 23:40

23517932_1971230603092786_2683197912464244141_n.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ge'ez ጫት


Zurück zu „Spiritualität und Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste