Video-Thread

Alles was nicht in die anderen Bereiche passt
Benutzeravatar
Arkan
Beiträge: 379
Registriert: 1. Jun 2018, 00:55

Re: Video-Thread

Beitragvon Arkan » 14. Jan 2019, 21:45



Arkan
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1710
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Video-Thread

Beitragvon Zebra » 16. Jan 2019, 13:59

Einen älteren Trailer von "Fantastic Fungi" hatte ich schon einmal gepostet...
Zur Erinnerung: Film sollte Mai 2019 starten, ebenso das Buch dazu "Fantastic Fungi", mit Beiträgen von unter anderem Paul Stamets, Roland Griffiths, Louie Schwartzberg etc.

Donfoolio
Beiträge: 99
Registriert: 11. Apr 2015, 16:44

Re: Video-Thread

Beitragvon Donfoolio » 16. Jan 2019, 20:26

Einen älteren Trailer von "Fantastic Fungi" hatte ich schon einmal gepostet...
Zur Erinnerung: Film sollte Mai 2019 starten, ebenso das Buch dazu "Fantastic Fungi", mit Beiträgen von unter anderem Paul Stamets, Roland Griffiths, Louie Schwartzberg etc.

Fein, fein! Sag mal, wo informierst du dich denn, dass du immer so frûh ûber Neuveröffentlichungen im Bilde bist? Wûrd mich echt interessieren, da eine Bande von Kumpels und
ich ja an einer psychedelischen Zeitschrift in französischer Sprache arbeiten. Kommen die Infos direkt aus der Grünen Kuppel oder ist das einfach gezielte Internetdurchforsterei??
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1710
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Video-Thread

Beitragvon Zebra » 16. Jan 2019, 21:09

Fein, fein! Sag mal, wo informierst du dich denn, dass du immer so frûh ûber Neuveröffentlichungen im Bilde bist? Wûrd mich echt interessieren, da eine Bande von Kumpels und
ich ja an einer psychedelischen Zeitschrift in französischer Sprache arbeiten. Kommen die Infos direkt aus der Grünen Kuppel oder ist das einfach gezielte Internetdurchforsterei??
Es ist tatsächlich einfach nur Internetdurchforsterei. :D
Und eben auch Zufall, wenn man einmal etwas Interessantes findet.
Klasse, dass ihr so ein Projekt in Angriff nehmt :good:
Schade nur, dass ich kein Französisch verstehe, bestimmt wären dort auch interessante Infos enthalten.
kienspan
Beiträge: 26
Registriert: 14. Okt 2017, 13:09

Re: Video-Thread

Beitragvon kienspan » 20. Jan 2019, 23:02

https://www.arte.tv/de/videos/082198-00 ... OvrbP3A7U0

In dem Bergdorf La Laguna, in einer unwegsamen Bergregion im Nordwesten Mexikos, leben die Huicholes. Sie sind eines der letzten indigenen Völker Mexikos. Der Schamane Emilio und seine Dorfgemeinschaft bereiten sich auf die jährliche Pilgerreise in ihr heiliges Land, das sie Wirikuta nennen, vor. Dort suchen sie Peyote, eine Kaktuspflanze mit berauschender Wirkung.
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1710
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Video-Thread

Beitragvon Zebra » 21. Jan 2019, 17:16

Gerade fertig angesehen, interessante Doku, danke fürs Ausgraben :good:
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5018
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Video-Thread

Beitragvon chronic » 21. Jan 2019, 17:44

Hatte ich mir gestern schon angeschaut. War fein.

Gibt es mittlerweile schon bei YouTube.

Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 175
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: bald an der Müritz

Re: Video-Thread

Beitragvon harekrishnaharerama » 25. Jan 2019, 12:33

Für mich bestätigt der Film die Unwissenheit und Scharlatanerie des traditionellen Schamanismus. Insbesondere die Stelle 13:31, wo der Pilger sagt: "Alles hat eine Bedeutung", kurz nachdem sie die Kuh getötet haben, steht für mich paradigmatisch für das Unverständnis des eigenen Wesens. Ich sehe hier eine ganz große kognitive Dissonanz innerhalb dieser alten Kultur. Hätte nur noch gefehlt, dass es danach vom "Weg mit Herz" erzählt hätte. Lächerlich.

Der Witz, dass gerade diese Unschärfe der Begriffe insbesondere bezüglich der Gewalt (gegen Tiere) im Schamanismus von Leuten wie Christian Rätsch verteidigt werden, während er sich sonst als Kultur- und Religionsgegner entpuppt.

Der neue Schamanismus ist nmM eine Wissenschaft wie Psychologie, Soziologie, Pharmakologie oder andere auch und sollte sich nicht an solchem Kokolores orientieren.

Was ich zudem an dem Film schade finde, dass kein Wort über die große Problematik des Kulturtourismus verloren wird, der die Natur und die Bestände der Kakteen gefährdet. Auch die Pilger erzählen nichts darüber, wie sie versuchen, den Bestand an Peyote an diesem Ort zu erhalten.

Es bleibt ein schaler Eindruck zurück, der überhaupt keine Botschaft an den Zuschauer übermittelt und das in Zeiten von Artensterben und kultureller Ausbeutung.

Mir hat der Film jedenfalls nur etwas gebracht, weil ich Carlos Castaneda gelesen hatte und mir jetzt eine Vorstellung von dem Land und den Hütten machen konnte.
Ich werde in eine wilde, (leider noch) nicht vegane Gemeinschaft ziehen, die sich für das Thema "Drogenforschung" stark interessiert. Besuche sind dann erwünscht. Gibt auch noch jede Menge Platz dort in der Nähe der Müritz.
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5018
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Video-Thread

Beitragvon chronic » 25. Jan 2019, 18:58

Was ich zudem an dem Film schade finde, dass kein Wort über die große Problematik des Kulturtourismus verloren wird, der die Natur und die Bestände der Kakteen gefährdet. Auch die Pilger erzählen nichts darüber, wie sie versuchen, den Bestand an Peyote an diesem Ort zu erhalten.
... und über die kulturelle Dominanz der mexikanischen Mehrheitsgesellschaft die langsam aber sicher eine der letzten mehr oder weniger intakten indigenen Ethnien Nordamerikas nicht nur durch Straßenbau schlechten Einflüssen aussetzt und sprachlich assimiliert. Oder die Aktivitäten der Drogenkartelle die Marihuana und Mohn zur Heroinherstellung anbauen und die Einheimischen von ihrem Land vertreiben. Das sind alles Probleme die in zig indigenen Gesellschaften rund um den Globus auftreten.

Für mich bestätigt der Film die Unwissenheit und Scharlatanerie des traditionellen Schamanismus.
Ist der viel zu oft monetär ausgerichtete Neo- pseudoshamanismus westlicher Prägung besser? Ich sehe auch vieles kritisch und schmunzel auch über das ein und andere in traditionellen Gesellschaften. Aber wer sind wir denn in unserer Überheblichkeit, das wir uns anmaßen andere Kulturen aus der Distanz zu beurteilen, wenn wir nicht lange Zeit mitten unter ihnen gelebt haben um das Fremde objektiv zu beurteilen? Generell ist unsere vermeintlich rationelle westliche Weltsicht nicht besser, sondern nur berechnender und kälter.

Der neue Schamanismus ist nmM eine Wissenschaft wie Psychologie, Soziologie, Pharmakologie oder andere auch und sollte sich nicht an solchem Kokolores orientieren.
Wirklich? Mir fallen zig negativ Beispiele ein wo es mir hoch kommt wenn ich sehe wie Menschen andere verarschen oder sich verarschen indem sie zum Beispiel meinen Indianer spielen zu müssen. Die Aussage, dass neuer Shamanismus eine Wissenschaft ist würde bedeuten, dass klassische Formen keine Empirie haben was so nicht stimmt. Es sind andere durch Erfahrung gesammelte Erkenntnisse die aus einem ganz anderen Weltbild unter ganz anderen Vorraussetzungen entstanden sind. Und nicht zu vergessen wird der Begriff Schamanismus nicht nur im Zusammenhang mit Heiler, Priester gebraucht sondern ebenso für verschiedene Ausprägungen allgemeiner animistischer Glaubensvorstellungen, weshalb es in den verschiedenen westlich wissenschaftlichen Disziplinen unterschiedliche Ansichten dazu gibt die nicht immer miteiander harmonieren.


Der Film ist so wie ich das sehe rein auf die Peyote Pilgerfahrt ausgerichtet. Da drüber hinaus gehende kritische Betrachtungen wären sicher wünschenswert um eine breitere Öffentlichkeit für die Problem dieser kleinen Gemeinschaft zu sensibilisieren. Nur war das nicht Thema des Film.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 175
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: bald an der Müritz

Re: Video-Thread

Beitragvon harekrishnaharerama » 26. Jan 2019, 04:07

Ist "Magie" nur Hokuspokus - nicht die Vorstufe der Wissenschaft? Was wäre denn ein "Trip", wenn er nicht die Realität und damit die Probleme als solche erkennt? Bedeutungslos.
Was mich halt so aufregt ist die offensichtliche Verblendung, wenn man nicht mal eins und eins zusammenzählen kann. Wie lächerlich von "Alles hat eine Bedeutung" zu sprechen, wenn dem Einzelfall bzw. der Gegenwart keine Bedeutung mehr zugemessen wird!

Sicherlich gibt es auch unter Wissenschaftlern Leute, die die Realität nicht anerkennen - muss gerade an einen Physikprof an der Uni denken, der felsenfest in Newton verhaftet war. Und sicherlich gibt es auch alte Systeme, die sich schon länger ernsthaft damit auseinander setzen - wie der Buddhismus sich zum Beispiel der Wahrheit verpflichtet fühlt. Ich meine jedoch, dass "Hauszauberei" nicht in diese Kategorie gehört und als solche auch entsprechend benannt werden müsste. Und das sage ich nicht als "Rationalist", sondern als jemand, der durchaus die Grenzen der bekannten Physik gesprengt hatte, Erlebnisse hatte, die in alten Traditionen beschrieben werden. Das liegt jedoch jenseits von Symbolismus und Bildern.

Ich denke diese Diskussion ist jedoch zu weitreichend und interessant, um sie unter dieser Rubrik weiter zu führen.
Ich werde in eine wilde, (leider noch) nicht vegane Gemeinschaft ziehen, die sich für das Thema "Drogenforschung" stark interessiert. Besuche sind dann erwünscht. Gibt auch noch jede Menge Platz dort in der Nähe der Müritz.

Zurück zu „Chill Zone- Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste