covid -19

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Corto
Beiträge: 386
Registriert: 30. Sep 2018, 12:54

Re: covid -19

Beitrag von Corto » 23. Mär 2020, 14:53

Alfred E. Neumann hat geschrieben:
22. Mär 2020, 23:04
https://religion.orf.at/stories/3000340/
:yau:
Der "erste richtige Weg" in der Krise. :yau: In der schwärzesten Stunde ist auf die Kuttenbrunzer echt verlass. Statt tatkräftiger Unterstützung fauler Zinnober. :Hände Klatschen:
"The more you know, makes You realize you know nothing"...
Benutzeravatar
Leuchtkugel
Beiträge: 308
Registriert: 18. Sep 2017, 16:03

Re: covid -19

Beitrag von Leuchtkugel » 23. Mär 2020, 17:20

Du lebst in deiner eigenen Welt und bist beratungsresistent.
So sehr wie du auf deine eigene Meinung beharrst, trifft das wohl eher auf dich zu.

Zu behaupten Kräuter die das Immunsystem stärken sei keine Medizin ist einfach nur Aberglauben.
Wenn hier jemand in einer Traumwelt lebt, dann du und die gesamte westliche Medizin, mitsamt ihrer ungenügenden wissenschaftlichen Methode, die alle Menschen über einen Kamm schert obwohl jeder anders ist und funktioniert.
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2419
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: covid -19

Beitrag von syzygy » 27. Mär 2020, 10:04

Eine Übersicht geprüfter Quellen zum aktuellen Stand der Corona-Pandemie (wird nachgeführt)
https://www.zeitpunkt.ch/corona

Coronadämmerung
https://www.zeitpunkt.ch/index.php/coronadaemmerung

Kinder mit Covid-19 erkranken weniger schwer als solche ohne
https://www.zeitpunkt.ch/index.php/kind ... olche-ohne
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2419
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: covid -19

Beitrag von syzygy » 28. Mär 2020, 11:20

Zwölf Experten stellen die Corona-Panik in Frage

Nachstehend finden Sie eine Liste mit zwölf medizinischen Experten, deren Meinungen zum Corona-Virus den offiziellen Darstellungen, den Medienberichten und den in den sozialen Medien verbreiteten Haltungen widersprechen.

(...)
https://www.zeitpunkt.ch/zwoelf-experte ... anik-frage
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 656
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47

Re: covid -19

Beitrag von Gaius » 28. Mär 2020, 12:13

syzygy hat geschrieben:
28. Mär 2020, 11:20
Zwölf Experten stellen die Corona-Panik in Frage

Nachstehend finden Sie eine Liste mit zwölf medizinischen Experten, deren Meinungen zum Corona-Virus den offiziellen Darstellungen, den Medienberichten und den in den sozialen Medien verbreiteten Haltungen widersprechen.

(...)
https://www.zeitpunkt.ch/zwoelf-experte ... anik-frage
12 Experten vs. hmmm, wie viele aktive Virologen mit genug Ahnung zu Corona gibt es momentan so weltweit? :angel:
Ich bekomm gerade wieder so Klima Flashbacks. ;-)

ab 53:31 wer nicht alles hören will "Was hältst du von den Aussagen Wolfgang Wodargs"

Ist jetzt nur 1 Beispiel...

Man gucke sich Mal neutral JETZT die "Hotspots" an und man hat jetzt live Beispiele was die Massnahmen bringen, aber ist nicht gefährlicher als ne Grippe... frag Mal die Leute in gewissen Hospitälern was gerade abgeht und die "alternativen Medien" haben Mal wieder alternative Fakten und sind alles wieder Weltherrschafts Fantasien am Start.

Dass man darüber diskutiert, dass diese Massnahmen nicht ausgenutzt werden ist ja das Eine, aber diese neue Corona Verschwörungswelle hab ich sogar voraus gesehen, dass bestimmte Medien genau den Gaul reiten werden und sie tun es... :pope:
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2419
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: covid -19

Beitrag von syzygy » 28. Mär 2020, 13:04

Gaius hat geschrieben:
28. Mär 2020, 12:13
diese neue Corona Verschwörungswelle hab ich sogar voraus gesehen
Gib mal die Lotto-Zahlen durch ;-)
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 656
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47

Re: covid -19

Beitrag von Gaius » 28. Mär 2020, 14:59

syzygy hat geschrieben:
28. Mär 2020, 13:04
Gaius hat geschrieben:
28. Mär 2020, 12:13
diese neue Corona Verschwörungswelle hab ich sogar voraus gesehen
Gib mal die Lotto-Zahlen durch ;-)
;-) Wie wäre es mit guten, stichhaltigen Fakten? Ich finde da keine und hab schon wieder zu viel von diesen Medien konsumiert. (Ken z.B. dreht ja gerade voll auf) Ich versuche das mittlerweile psychologisch zu ergründen. Da ist schon wieder etwas nicht greifbares, irgendwie bedrohliches und auch hier muss doch eine menschliche Agenda dahinter stecken. Ist das irgendwie beruhigender als diese ungreifbare Natur, die uns versucht *einzuhägen" ? Ich verstehe dieses "verdächtige" Timing, wo die Weltwirtschaft eh kurz vorm kollabieren ist, kommt ein Virus daher, dem man das in die Schuhe schieben kann, wie praktisch. Aber das sind trotzdem bloss halbwegs gute Indizien, aber keine Beweise oder Fakten. Die Virologie wundert sich da gar nicht und rechnet schon länger mit einem neuen Virus, den wir schwer kontrollieren können. Also auch hier, Kontrollverlust und eine menschliche Urangst kickt ein... Aber auch hier muss dann doch immer der Mensch dahinter stecken, und Mainstream oder Wissenschaft muss pauschal misstraut werden? Ich versuchs ja zu verstehen...
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2419
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: covid -19

Beitrag von syzygy » 28. Mär 2020, 17:22

Gaius hat geschrieben:
28. Mär 2020, 14:59
syzygy hat geschrieben:
28. Mär 2020, 13:04
Gaius hat geschrieben:
28. Mär 2020, 12:13
diese neue Corona Verschwörungswelle hab ich sogar voraus gesehen
Gib mal die Lotto-Zahlen durch ;-)
;-) Wie wäre es mit guten, stichhaltigen Fakten? Ich finde da keine und hab schon wieder zu viel von diesen Medien konsumiert. (Ken z.B. dreht ja gerade voll auf) Ich versuche das mittlerweile psychologisch zu ergründen. Da ist schon wieder etwas nicht greifbares, irgendwie bedrohliches und auch hier muss doch eine menschliche Agenda dahinter stecken. Ist das irgendwie beruhigender als diese ungreifbare Natur, die uns versucht *einzuhägen" ? Ich verstehe dieses "verdächtige" Timing, wo die Weltwirtschaft eh kurz vorm kollabieren ist, kommt ein Virus daher, dem man das in die Schuhe schieben kann, wie praktisch. Aber das sind trotzdem bloss halbwegs gute Indizien, aber keine Beweise oder Fakten. Die Virologie wundert sich da gar nicht und rechnet schon länger mit einem neuen Virus, den wir schwer kontrollieren können. Also auch hier, Kontrollverlust und eine menschliche Urangst kickt ein... Aber auch hier muss dann doch immer der Mensch dahinter stecken, und Mainstream oder Wissenschaft muss pauschal misstraut werden? Ich versuchs ja zu verstehen...
Ist halt spannender Stoff für Politkrimi.
Anfangs hab ich noch widerstehen können, nun hab ich mir aber doch "alternative" Medien gegeben. Ken aber nicht^^ Aus dem Alltag bin ich überrascht, wie verschieden sich Leute zum Thema positionieren, oft wie ich es nicht erwartet hätte... Und manche, wie ich, schwanken, durch die Informationsflut, hin und her, was ich auch interessant zu beobachten finde.

Und ja, im Zweifelsfall (und der ist natürlich fast immer gegeben ;-) ) immer gegen die Obrigkeit! Das Misstrauen haben "sie" sich, meiner Meinung nach, auch verdient. (Überwachungsstaat zB., was ja tatsächlich des öfteren vorkommt...)
Stichhaltige Fakten? Die liegen ausserhalb des persönlichen Erlebens und sind somit sehr unkonkret. Auch wenns heisst, der Nachschub von Toilettenpapier ist sicher. Es braucht nicht viel und die Leute drehen am Zeiger. In solchen Situationen wird vieles zuviel, der chronische Stress, das Zuviel, das Genug, das Zuwenig, die Unzufriedenheit, der Frust, die Sinnlosigkeit und wie du sagst, vermutlich vorallem die Angst.
Mir scheint die kollektive globalisierte Welt auch so unwirklich, abstrakt und eben nicht konkret, besonders bezogen auf die Informationsflut. Weitestgehendst entwurzelt... Vielleicht schweife ich ab, aber das greift vermutlich schon ineinander. Alles bedingt sich ja gegenseitig.
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2419
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: covid -19

Beitrag von syzygy » 28. Mär 2020, 20:37

Bild
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 656
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47

Re: covid -19

Beitrag von Gaius » 29. Mär 2020, 07:49

syzygy hat geschrieben:
28. Mär 2020, 17:22
Und ja, im Zweifelsfall (und der ist natürlich fast immer gegeben ;-) ) immer gegen die Obrigkeit! Das Misstrauen haben "sie" sich, meiner Meinung nach, auch verdient. (Überwachungsstaat zB., was ja tatsächlich des öfteren vorkommt...)
Stichhaltige Fakten? Die liegen ausserhalb des persönlichen Erlebens und sind somit sehr unkonkret. Auch wenns heisst, der Nachschub von Toilettenpapier ist sicher. Es braucht nicht viel und die Leute drehen am Zeiger. In solchen Situationen wird vieles zuviel, der chronische Stress, das Zuviel, das Genug, das Zuwenig, die Unzufriedenheit, der Frust, die Sinnlosigkeit und wie du sagst, vermutlich vorallem die Angst.
Mir scheint die kollektive globalisierte Welt auch so unwirklich, abstrakt und eben nicht konkret, besonders bezogen auf die Informationsflut. Weitestgehendst entwurzelt... Vielleicht schweife ich ab, aber das greift vermutlich schon ineinander. Alles bedingt sich ja gegenseitig.
Hab ja nichts gegen diese "Zweifel gegen Obrigkeit", dies wird aber auch häufig zu einem verallgemeinernden Reflex. Aber bei Einzelthemen braucht man da auch schon gute Fakten. Bei den Unterstellungen zu dem Thema wirft man einem Heer an weltweiten Wissenschaftlern vor, sie wären manipuliert und müssen im Zweifelsfall auch noch intransparent sein. Das ist aber nicht so, dieser Fall wird sehr offen diskutiert und man kann sich in die Details einlesen wieso solche Entscheidungen getroffen werden, wie z.B. ein Lockdown. Bei den bekanntesten, deutschen Alternativmedien KenFM und Nuoviso ist man natürlich von Anfang an dagegen mit recht schwachen Argumenten, aber man pickt sich das so wieder Mal zusammen und feuert den Content mit alternativen Meinungen raus und die Konsumenten davon rennen draussen rum mit dem Gefühl gut "alternativ" informiert zu sein. Dann im voraus schon Mal sorry, wenn ich da nicht den Mund halten kann und auf Gegenargumente hin weise, wenn es in meinen Foren oder Messenger vorkommt und man das kommentieren kann.

Dieser Fall auch wieder ein weltweites Thema und wieder Mal haben da Wissenschaftler ein sehr klares Bild was abgeht und wieder muss da pauschal immer die manipulative Elite dahinter stecken und man nimmt die Wissenschaft nicht ernst und es ist dann "manipulierter Mainstream", mir ist das zu einfach und nicht gerade plausibel.
Antworten