Seite 50 von 50

Re: NEWS

Verfasst: 19. Jan 2019, 13:17
von syzygy
Flechten: Vier Partner statt zwei

Symbiose mit drei Pilzen bei Wolsflechten torpediert gängige Vorstellungen

Verblüffende Entdeckung: Einige Flechten bestehen nicht nur aus zwei symbiotischen Partnern, sondern gleich aus vier – entgegen der seit 150 Jahren etablierten Lehrmeinung. In Wolfsflechten aus aller Welt haben Forscher neben einer Algenart und dem Hauptpilz noch einen Hefepilz und einen Gallpilz in enger Gemeinschaft entdeckt. Diese verborgenen Partner werfen ein ganz neues Licht auf die Biologie der Flechten und ihre komplexe Symbiose, so die Forscher im Fachmagazin „Current Biology“.


...

Zum Artikel: https://www.scinexx.de/news/biowissen/f ... tatt-zwei/

Re: NEWS

Verfasst: 19. Jan 2019, 14:14
von syzygy
Erste Pflanzen keimen auf dem Mond

Bio-Experiment der Mondsonde Chang'e 4 produziert erste Keimlinge

Ein kleines Blatt für den Mond, ein großer Schritt für Chinas Raumfahrt: Zum ersten Mal sind auf dem Mond Pflanzen gekeimt und gewachsen – an Bord der Mondlandesonde Chang’e 4. Fotos aus einer mitgebrachten Mini-Biosphäre zeigen erste, frisch gekeimte Baumwoll-Sprösslinge. Ebenfalls mit an Bord sind die Samen von Ackerschmalwand, Kartoffel und Raps, sowie Fruchtfliegen und Hefe.


...

Zum Artikel: https://www.scinexx.de/news/kosmos/erst ... -dem-mond/

Re: NEWS

Verfasst: 19. Jan 2019, 14:33
von Zebra
Flechten: Vier Partner statt zwei

Symbiose mit drei Pilzen bei Wolsflechten torpediert gängige Vorstellungen

Verblüffende Entdeckung: Einige Flechten bestehen nicht nur aus zwei symbiotischen Partnern, sondern gleich aus vier – entgegen der seit 150 Jahren etablierten Lehrmeinung. In Wolfsflechten aus aller Welt haben Forscher neben einer Algenart und dem Hauptpilz noch einen Hefepilz und einen Gallpilz in enger Gemeinschaft entdeckt. Diese verborgenen Partner werfen ein ganz neues Licht auf die Biologie der Flechten und ihre komplexe Symbiose, so die Forscher im Fachmagazin „Current Biology“.


...

Zum Artikel: https://www.scinexx.de/news/biowissen/f ... tatt-zwei/
Cool, dass immer wieder Neues entdeckt wird!
Vielleicht entdeckt man ja noch weitere psychoaktiv wirkende Flechten?
Hatte letztens etwas zu einer analgetischen Braunalge gelesen, was die Inhaltsstoffe betrifft wahrscheinlich nicht so interessant.
Aber die Vorstellung sich eine Tinktur oder einen Tee aus so einer schlatzigen Alge zu machen scheint mir nicht so lecker, obwohl im Sushi finde ich Seetang nicht so schlecht.