Räucher- bzw. Konsummischungen

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1960
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Räucher- bzw. Konsummischungen

Beitragvon Zebra » 6. Jan 2017, 00:20

Ich mag den Duft von Palo Santo.
Allerdings habe ich nur selten und wenn dann recht sparsam damit geräuchert.
Schade, dass es so kostspielig ist, lebende Pflanzen zu bekommen, sonst hätte ich sie meiner Sammlung schon hinzugefügt.
Benutzeravatar
Pusemuckel
Beiträge: 3674
Registriert: 15. Nov 2013, 18:55
Wohnort: hinter den sieben Bergen, dritte Ampel links, unterste Schublade ganz hinten

Re: Räucher- bzw. Konsummischungen

Beitragvon Pusemuckel » 6. Jan 2017, 17:35

Also spirituell räuchern mach ich manchmal auch ganz gerne, wobei ich dann keine Kohle benutze sondern eher eine zu klein geratene "Duftlampe" für flüssige Zusätze benutze, in die ich die Räuchermischungen reinbrösel! Das sieht dann in etwa so aus, wenn ich nebenbei noch etherische Öle wie Citrus verwende:
CIMG3325.JPG
(in der linken blauen "Lampe" werden die Harze verräuchert, rechts davon steht die flüssige Variante!)
Vorteil bei der Lampenräucherung ist: die Kohle verursacht zusätzlich unnötigen Rauch und man kann die Kerze jederzeit ausmachen, wenn es einem zu viel wird!!

Hab vor einiger Zeit neben diversen Tütchen mit Harzen diese sehr interessanten Sammlung vom Harald (@head-shop.de vor etlichen Jahren gekauft) gefunden:
CIMG3319.JPG
Räuchern is echt eine entspannende und trotzdem spannende Sache!! :pope:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
~~~~~Back to reality - don't turn back~~~~~
Matthäus 5:3 :wub:

Unwanted person
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2058
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Räucher- bzw. Konsummischungen

Beitragvon kleinerkiffer84 » 9. Jan 2017, 20:20

Ich glaube Räuchern werde ich jetzt fix in Tripvorbereitungen integrieren.
Den Tripplatz ausgiebig beräuchern, Mapacho rauchen und dann abheben. :shroomer:
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
Bosche
Beiträge: 236
Registriert: 10. Dez 2013, 20:38

Re: Räucher- bzw. Konsummischungen

Beitragvon Bosche » 9. Jan 2017, 21:02


Bild

Hab vor einiger Zeit neben diversen Tütchen mit Harzen diese sehr interessanten Sammlung vom Harald (@head-shop.de vor etlichen Jahren gekauft)
Wie alt sind die Proben Pusemukel? Ewig halten die sich nicht.
Benutzeravatar
Pusemuckel
Beiträge: 3674
Registriert: 15. Nov 2013, 18:55
Wohnort: hinter den sieben Bergen, dritte Ampel links, unterste Schublade ganz hinten

Re: Räucher- bzw. Konsummischungen

Beitragvon Pusemuckel » 10. Jan 2017, 08:00

Wie alt sind die Proben Pusemukel? Ewig halten die sich nicht.
Puuuhhhhhh, gute Frage..... Aufgrund des Fundortes müßte es die Zeit seit meinem letzen Umzug im Keller verbracht haben, und der ist ca 10 Jahre her! "Aromatisch" sind die Proben aber noch allemal! :good:
~~~~~Back to reality - don't turn back~~~~~
Matthäus 5:3 :wub:

Unwanted person
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5066
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Räucher- bzw. Konsummischungen

Beitragvon chronic » 10. Jan 2017, 21:33

Ich mag keine Rauchmischungen zum Inhalieren nach Art des Tabaks. Aber bevor es mit den Zutaten in diesem Thread um die immer wieder gleichen Verdächtigen geht und es langweilig wird sei noch etwas wirklich interessantes feines verraten. Wenn es um wirkliche Beruhigung und Muskelrelaxierung gehen soll haben sich Pedicularis Arten bewährt. Allen vorran Pedicularis densiflora (Indian Warrior) und Pedicularis groenlandica die ähnlich aber doch etwas versschieden wirken. Andere Läusekräuter wirken weniger stark oder wurden auf ihre Potenz noch nicht untersucht. Da wird in den nächsten Jahren sicher so manche Entdeckung gemacht.

Genommen werden meist die Blüten die man so wie sie sind roh essen kann, nicht groß nach was schmecken und einen innerhalb weniger Minuten in einen stark gechillten äußerst angenehmen Zustand versetzen. Blätter können ebenfalls genutzt werden haben allerdings eine niedrigere Potenz und sehen nicht so schön aus. Rauchen lässt es sich wohl auch wie auch als Tee genießen. Viel besser und allemal gesünder als synthetische Medikamente. Wobei ich es eigentlich nicht gut finde das solch ein Kraut leichtfertig genommen wird. Der chronic es sich deshalb nur in besonderen Fällen gönnt wenn er mal wieder nicht zur Ruhe kommt. Mittlerweile bin ich ein großer Fan dieser Schmarotzerpflanzen geworden.

Zum Frühjahr ist ein Aussaatversuch fest eingeplant. Die Kultur soll schwierig sein und wärmere Temperaturen werden wohl nicht wirklich gemocht. Mein Ehrgeiz ist geweckt und ich bin guter Dinge das ich nach meiner gründlichen Vorbereitung irgendwann Pflanzen haben werde.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1960
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Räucher- bzw. Konsummischungen

Beitragvon Zebra » 12. Jan 2017, 21:04

Hört sich sehr interessant und vielversprechend an!
Hoffe man wird vielleicht auch vom Anzuchtversuch noch etwas zu hören bekommen. :good:
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5066
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Räucher- bzw. Konsummischungen

Beitragvon chronic » 12. Jan 2017, 21:15

@ Zebra
Indian Warrior und Konsorten sind absolut zu empfehlen. Eine wirklich angenehme, kein bisserl aufdringliche, dennoch deutlich präsente Wirkung mit bis jetzt keinen unangenehmen Nebenwirkungen. Für mich eine der absoluten Top Neuentdeckungen der letzten Jahre. Und dazu sind es noch stattliche wunderschöne Pflanzen wenn sie einen Wirt haben. Zumindest von groenlandia gibt es auch noch eine weiße Variante. Wäre zu schön wenn es gelänge diese tollen Pflanzen hier nach zu ziehen.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2058
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Räucher- bzw. Konsummischungen

Beitragvon kleinerkiffer84 » 12. Jan 2017, 21:17

Stimmt, Indian Warrior ist wirklich zu empfehlen.
Die Pflanze hatte ich vergessen zu erwähnen. Die Sedierung ist durchaus als Benzo-Ersatz zu gebrauchen, ganz besonders in Kombination mit Helmkraut.
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5066
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Räucher- bzw. Konsummischungen

Beitragvon chronic » 12. Jan 2017, 21:21

Hey kleinerkiffer du hast Indian Warrior schon einmal als Monokraut genommen? Das Kraut war damals auch in der ersten Spice Mischung mit drin. Mit Helmkraut oder in einer anderen Kombi muß es von der Potenz nicht sein. Das ist schon für sich richtig kräftig.
Ge'ez ጫት


Zurück zu „Pflanzliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast