Psychotria, eine interessante Pflanzenfamilie.

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
immerzusuchend
Beiträge: 83
Registriert: 19. Mai 2015, 00:31

Re: Psychotrias, eine interessante Pflanzenfamilie.

Beitrag von immerzusuchend » 11. Jul 2018, 00:35

Steinpilz hat geschrieben:
immerzusuchend hat geschrieben:
Attic hat geschrieben:Sind sie. Es gibt nur 4 verbotene Pflanzen: Cocain-Pflanze (Erythroxylum spp.), Schlafmohn (Papaver somniferum), Cannabis (Cannabis spp.) sowie Azteken-Salbei (Salvia divinorum).
Echt jetzt? Das heißt alle adnern sind legal. Etwa auch die DMT Pflanzen und so für Ayahuasca?! Dachte die fallen unters btmg??
Nur wenn für den Konsum vorgesehen. Praktisch bedeutet das, dass Pflanzen Ok sind, getrocknetes Pflanzenmaterial verboten(Wenn die Inhaltsstoffe wie beispielsweise DMT im BtmG gelistet sind).
Ahh danke verstehe. Also ist getrocknete Mimosa verboten, als lebendige Pflanze aber erlaubt?
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5156
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Psychotrias, eine interessante Pflanzenfamilie.

Beitrag von chronic » 11. Jul 2018, 10:32

Genau, als lebende Pflanze ist es erlaubt wenn man nicht vor hat etwas daraus herzustellen was in unserem Klima sowieso Blödsinn wäre da fast nicht umzusetzen. Bei M. hostilis ist zwar das getrocknete Material erst einmal als legal zu sehen aber mir sind Fälle bekannt wo Leuten ein möglicher Missbrauch unterstellt wurde.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2148
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Psychotrias, eine interessante Pflanzenfamilie.

Beitrag von kleinerkiffer84 » 11. Jul 2018, 20:13

Jetzt habe ich noch eine andere generelle Frage zu Psychotrias.
Düngt ihr P.Colorata? Und wenn ja womit?
Ich habe meine vor Jahren genau 1x gedüngt und seither nicht mehr. Sie wächst ganz gut vor sich hin, aber manchmal frage ich mich wovon die eigentlich lebt,
denn die Erde muss ja völlig ausgewaschen sein. :smiley33.gif:
Oder sind die so genügsam, dass Düngen nicht nötig ist?
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Steinpilz
Beiträge: 103
Registriert: 25. Aug 2014, 16:41

Re: Psychotrias, eine interessante Pflanzenfamilie.

Beitrag von Steinpilz » 11. Jul 2018, 22:35

Sie sind recht genügsam. Ich dünge meine gelegentlich mit Kaffeesatz. Der fällt sowieso und er düngt recht schonend.
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2150
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Psychotrias, eine interessante Pflanzenfamilie.

Beitrag von Zebra » 11. Jul 2018, 23:19

Meine Psychotria colorata habe ich auch über ein Jahr nicht gedüngt, sie scheint wirklich recht genügsam zu sein.
Ich habe sie dann trotzdem mal nach dieser Zeit mit Plagron Alga Grow Basic Nutrient gedüngt (3ml auf 1 Liter Wasser).
Sie bekam deutlich dunklere grüne Blätter, und einen kleinen Wachstumsschub (obwohl sie generell nicht schnell zu wachsen scheint).
Es scheint mir aber nicht, dass sie es wirklich gebraucht hätte, die Pflanze wies ansonsten keine Mangelerscheinungen auf.
Vor mehreren Wochen, habe ich es mit Düngerstäbchen versucht, sie scheint aber trotzdem nicht schneller zu wachsen, in dem Sinne war das wohl eher eine unnötige Aktion.
Benutzeravatar
Attic
Beiträge: 1105
Registriert: 14. Sep 2014, 14:41

Re: Psychotrias, eine interessante Pflanzenfamilie.

Beitrag von Attic » 12. Jul 2018, 14:49

Ich hüte keine colorata, aber die alba und viridis bekommen eher sehr sporadisch Dünger, wenn überhaupt. Eigentlich nur wenn sie anfangen blasse Blätter zu bekommen :) und weil sie ganz dringend umgetopft werden müssten :unsure:
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2148
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Psychotrias, eine interessante Pflanzenfamilie.

Beitrag von kleinerkiffer84 » 12. Jul 2018, 20:04

Ah ok, dann scheinen die in der Tat sehr genügsam zu sein.
Ich überlege gerade ob ich sie nach 3 Jahren doch wieder mal leicht düngen soll, sozusagen fürs gute Gewissen.
Denkt ihr 1 solches Düngerstäbchen wäre ok?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5156
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Psychotrias, eine interessante Pflanzenfamilie.

Beitrag von chronic » 12. Jul 2018, 21:33

Wird schon nicht schaden. ;-)
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2148
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Psychotrias, eine interessante Pflanzenfamilie.

Beitrag von kleinerkiffer84 » 12. Jul 2018, 21:47

Ok ich habe ihr soeben eines gegönnt. :)
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
immerzusuchend
Beiträge: 83
Registriert: 19. Mai 2015, 00:31

Re: Psychotrias, eine interessante Pflanzenfamilie.

Beitrag von immerzusuchend » 19. Jul 2018, 00:29

chronic hat geschrieben:Genau, als lebende Pflanze ist es erlaubt wenn man nicht vor hat etwas daraus herzustellen was in unserem Klima sowieso Blödsinn wäre da fast nicht umzusetzen. Bei M. hostilis ist zwar das getrocknete Material erst einmal als legal zu sehen aber mir sind Fälle bekannt wo Leuten ein möglicher Missbrauch unterstellt wurde.
Danke danke, sehr aufschlussreich all Dein Wissen *hutzieh*

Könnte man dann nicht als Shop lebende Pflanzen der Mimosa H und ebenso peganum h verkaufen, am besten gleich im kombipaket ;) ? Wüsste nicht dass man irgendwo mimosa hostilis kaufen kann als Pflanze.
Antworten