Showcase

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion
denderaama
Beiträge: 150
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Showcase

Beitrag von denderaama » 21. Mär 2021, 17:54

Musste heute Mal wieder ein Bild von denn kath Strauch machen !!! Hammer wenn die Sonne wieder raus kommt und sich endlich wieder was tut bei denn Pflanzen :angel:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 542
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Showcase

Beitrag von m.speciosa » 21. Mär 2021, 22:14

Zebra hat geschrieben:
21. Mär 2021, 16:10
Ja, hat sich definitv verändert.
Ich würde sagen mehr in Richtung Salbei.
Aber immer noch nicht Geranie...
Sieht aber vielversprechend aus.
Mal abwarten bis sie gsnz offen ist

Umwelteinflüsse spielen ja eine große rolle bei den Gerüchen von vielen plectranthus Coloeus arten.

denderaama hat geschrieben:
21. Mär 2021, 17:54
Musste heute Mal wieder ein Bild von denn kath Strauch machen !!! Hammer wenn die Sonne wieder raus kommt und sich endlich wieder was tut bei denn Pflanzen :angel:
Cool :good:
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2632
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Showcase

Beitrag von Zebra » 3. Apr 2021, 14:08

Plectranthus hadiensis var. tomentosa endlich umgetopft (und immer noch zu klein der Topf)
Sieht man an den braunen Rändern, dass das schon notwendig war.
hadiensis03.04.2021.JPG

Plectranthus neochilus und barbatus eingetopft.
Die anderen haben gut gewurzelt und werden heut noch eingetopft :angel:
Der Duft ist wirklich einzigartig :good:
Lieben Dank an die edlen Spender!
plectranth03.04.2021.JPG

Palo Santo :wub:
kleiner Wachstumsschub mit ein bisschen Kakteendünger.
graveolens03.04.2021.JPG

Diplopterys lutea
Schön knallige Farbe :D
lutea03.04.2021.jpg

Mulungu
Überlebenskünstler im viel zu kleinen Topf
mulu03.04.2021.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 542
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Showcase

Beitrag von m.speciosa » 4. Apr 2021, 10:35

Sher cool!
Sehen echt gut aus!
denderaama
Beiträge: 150
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Showcase

Beitrag von denderaama » 10. Apr 2021, 16:15

Weiter wachsen !!!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2632
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Showcase

Beitrag von Zebra » 10. Apr 2021, 18:46

Hübsch, hübsch :good:
Super, dass deine Pflänzchen so abgehen :D

Fabiana imbricata, Variante mit schneeweissen Blüten, ist neu angekommen :)
fabiana10.04.2021.JPG


Anandenanthera colubrina, tausendster Anadenanthera-Versuch :D
colubrina07.04.2021.JPG
nach 3 Tagen:
colubrina10.04.2021.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Putrema
Beiträge: 43
Registriert: 24. Feb 2021, 11:16

Re: Showcase

Beitrag von Putrema » 10. Apr 2021, 22:15

Zebra, was soll das sein da mit deinen Anadanthera colubrina Bildern? Sieht für mich irgendwie aus wie eine Bananenscheibe, die du nach 3 Tagen angeschnitten hast? Ich sehne mich nach Austausch, am liebsten ja im real life, aber da ist das so eine Sache mit. Heute habe ich aus dem hohen Fenster im xten Stock geschaut und gesehen, dass ein Nachbar einige vorgewachsene Planzen im Garten versetzt hat, die schau ich mir mal die Tage aus der Nähe an. Ich bin halt schwerhörig, aber diesen Nachbar versteh ich eigentlich akustisch ganz gut, wenn nicht gerade ein Auto vorbeifährt. Den Hausmeister verstehe ich leider sehr schlecht. Ich will mich in diesem Forum nicht übermäßig auskotzen, oder allzu detailliert schreiben, was abgeht, aber einen kleinen Einblick möchte ich geben. Einerseits möchte ich abseits von der Straße leben, aber andererseits könnte ich dann nicht mal einfach in den Rewe, um mir was zu Essen zu kaufen, welches durch LKWs geliefert wird... Ich erwarte in keinem Fall, dass mir online oder in real life die Hand gehalten wird, ich erkenne, dass ich selber aktiv werden muss. Z.B. habe ich mir letztens prompt einen Eimer geschnappt, ihn mit Substrat befüllt und da Zwiebeln reingeschmissen, die wachsen ganz gut, mal sehen. Ich werde hier noch Fotos hochladen und was schreiben. Es geht mir darum, ein Gefühl für die Dinge zu bekommen. Ich kann mich durchaus an den kleinen Dingen erfreuen (wie das Pflänzken, das ich hier initial gepostet habe), oder jedes frische Blatt, das wächst. Auch geht es mir zunächst nicht darum, fette Ernten einzutreiben, sondern einfach annäherungsweise autark zu sein, auch wenn es nur ein Bruchteil von einem Prozent sein mag. Es gibt sooo viele Pflanzen. Letztens hätte ich mir fast Petersiliensamen geholt, habe es dann aber doch sein gelassen, da ich erstmal mit dem arbeiten möchte, was ich da habe, es übersichtlich haben möchte und nicht unendlich viel Platz habe. Das sind eben ein paar Samen von ein paar Pflanzen, die ich vor einigen Jahren erstanden habe und wovon einige schon laut Packung Anfang diesen Jahres abgelaufen sind, wie die Salvia officinalis Samen. Andere halten laut Packung noch bis zum nächsten Jahr. Trotzdem habe ich es geschafft, 2 von 3 Salbiasamen in Klopapier zum keimen zu bringen. Die 3 Samen legte ich am 4. April in das Papier zwischen 2 Tellern und lagerte es zunächst einfach im Schrank, dann in der Styroporkiste mit schwacher Heizmatte drin auf dem Schrank, sodass mindestens 15 Grad gegeben waren (ich weiß, etwas zu low). Am 7. April fiel mir auf, dass ein Samen mit einem grünlichen Pelz überzogen war, also gab ich ihn auf (wow, was für eine Entscheidungskraft!). Ein Samen keimte an diesem 7. April und bereits am nächsten Tag keimte der andere. Heute schaute ich mir die Samen wieder an und sie machten einen ordentlichen Schuss. Ich schaute im Internet, wie vernünftig gekeimte Salbeisamen ausschauen, aber konnte nach längerer Suche bloß ein Youtubevideo finden, wo man gekeimte Salbeisamen sehen kann, aber leider ist die Auflösung nicht so gut. Weil bei beiden Samen sehen zwar die Samenhüllen gut aus (also mit nichts übersät), doch die Wurzeln sind an der dickeren Basis mit feinen weißen Haaren übersäht, wo ich nicht sicher bin, ob das feine Wurzelhaare oder Schimmel sein soll. Der Samen, der dem anderen überlegen ist, wuchs mit seiner Wurzel von der einen Seite des doppellagigen Papiertuchs durch auf die andere Seite, und bei dem Versuch, den Samen vom Papier zu befreien, riss die lange Wurzel fast direkt an der Samenkapsel ab. Trotzdem habe ich beide Samen seperat in je ein Eierkartontopf mit Substrat gepackt. Zudem habe ich einige Samen schon in Substraten verbuddelt, aber man kann noch nichts sehen. Aber was ich heute entdeckt habe, ist, dass zwei Studentenblümchen das Licht der Welt erblickt haben. :smiley34:
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2632
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Showcase

Beitrag von Zebra » 11. Apr 2021, 09:33

Ja, genau so sieht es aus :D
Zumindest sieht es (noch) nicht aus, wie eine verfaulte Bananenscheibe.
Das war bei den letzten Versuchen der Fall...
Mal sehen, ob es diesmal was wird.

Das mit dem nicht unendlich viel Platz haben kommt mir bekannt vor.
Hier bei uns gibt es die Möglichkeit ein kleines Feld beim Bauern zu pachten, es vom Bauern mit Gemüse bepflanzen zu lassen oder eben selbst zu säen was man haben möchte.
Ein Verwandter hat das für eine Saison gemacht und ordentlich geerntet.
Man benötigt allerdings viel Zeit um aus der Stadt zu fahren zum extra täglich Giessen (besonders im Sommer) und die Pacht ist auch nicht gratis.
Aber es gibt hier auch ein paar Urban Gardening Spots in der Anlage, allerdings glaube ich nicht, dass die Leute so froh wären, wenn ich da meine Pflanzen hinpflanze, es gibt auch viele kleine Kinder hier.
Aber sie scheinen viele coole Sachen da hinzupflanzen, wie Gurken, Hibiskus und Sonnenblumen etc.

Passiert mir auch ab und an, dass Sämlinge durch/an das befeuchtete Küchenpapier wachsen.
Da muss man echt täglich mehrfach schauen, oder einfach gleich ins Substrat, am besten was luftiges wie Kokohum oder Sphagnum Moos (kann bei ganz winzigen Samen eher schwierig sein), säen.
Mach gerne ein paar Fotos von deinen Projekten, bin auch gespannt was sich bei dir so entwickelt.
Gutes Gelingen mit den Salbeisämlingen und den Studentenblumen!
Benutzeravatar
Putrema
Beiträge: 43
Registriert: 24. Feb 2021, 11:16

Re: Showcase

Beitrag von Putrema » 11. Apr 2021, 18:34

Joa, dir auch viel Erfolg mit deinem Bananenexperiment. Gestern Abend habe ich noch ein paar Samen vom Salbei und von Chilli in je ein Glas Kamillenwasser und ein paar Tage altes Kranasser geschmissen (also beide Pflanzensamen zusammen in ein Glas auch). Bei Salbei habe ich gelesen, dass man das machen kann mit der Kamille, aber ob das bei Chilli auch Sinn macht, weiß ich nicht. Aber warum ausgerechnet Kamille, weiß das jemand?

Ja, ich verwende überwiegend Kokohum (verschieden alt und verschieden gebraucht, gemixt mit alter Erde, neue Erde steht noch an).

Vor 3 Jahren habe ich mir einen Kaktus gekauft (fragt mich nicht was für einer). Letztens nahm ich ihn aus dem Substrat, um ihn neu zu verbuddeln, da er sehr locker im Substrat herumschwabbelte (also kaum Halt hatte). Wurzelbildung kaum vorhanden. Jetzt sitzt er wieder fest in der Erde. Er ist etwa ein halbes Geodreieck groß und lebt in einem Topf, welches einen Durchmesser von einem Geodreieck hat (15 cm). Am Anfang gab ich ihm oft jeden Tag ein paar Tropfen Wasser, dann gab ich ihm spradisch nach Gefühl einen kleinen bis großen Schluck Wasser. Ich habe ihn auch schonmal ein wenig gedüngt, aber das kam nur ein oder zwei mal vor. Jetzt möchte ich das mit etwas mehr System machen und halte mich einfach an die Information auf dem Kakteendünger: alle drei Wochen mit dem Dünger gießen. Am 6. April gab ich dem Kaktus also 10 ml von der Düngerlösung (2ml auf den Liter). Was meint ihr, ist das zu zaghaft und ich könnte ihm mehr geben oder passt das? Optisch sah der Kaktus schonmal etwas schlechter aus glaube ich, aber verändert hat sich eigentlich nie großartig was, auch wenn ich leider kein Vergleichsfoto von vor drei Jahren habe. Aber in drei Jahren werde ich ein Vergleichsfoto haben. Die Basis von dem Kaktus ist verjüngt und teilweise etwas dunkler. Ich habe durchaus das Bedürfnis, ihn noch ein, zwei cm tiefer zu vergraben, aber das würde bedueten, Stachel von ihm mit zu vergraben, daher habe ich es sein gelassen.

Ansonsten geht bei mir aus der Welt der Kakteen bei mir noch: meine Mutter gab mir vier Blätter von ihrem Kaktus, den ich erst für eine Sukkulente hielt. Zwei Blätter überlebten und sprießen weiterhin.

Dann hat noch eine Bekannte eine Pflanze gerettet, welcher nun in meiner Obhut ist. Ich weiß wiederum nicht, was das für eine Pflanze sein soll, weiß das jemand? Der Topf ist ihr offensichtlich zu klein geworden. Ihr geht es auch nicht gerade blendend, aber frische Blätter sehen immer gut aus. Was meint ihr, sollte ich diese Pflanze einfach in einen großen Topf mit Light Mix packen?

So jetzt bin ich aber auch erstmal durch, ich will ja auch keinen Informationsmammut hinterlassen, das kostet ja auch Zeit zu lesen und so.

Achso, wenn mir jemand sagen könnte, was ich da denn überhaupt für einen Kaktus habe, dann wäre das auch zemlich cool. :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Putrema
Beiträge: 43
Registriert: 24. Feb 2021, 11:16

Re: Showcase

Beitrag von Putrema » 17. Apr 2021, 23:17

Hey, ich möchte ein kleines Update geben. Keine große Action und für euch bestimmt nicht sonderlich spannend, aber für mich ist das durchaus spannend. Irgendwo ist das natürlich larifari, soetwas habe ich aber noch nie getan und ich bin durchaus gut damit beschäftigt, ab und an, manchmals mehrmals täglich oder spätestens alle 2 Tage nach dem Rechten zu schauen. Vorhin kam ich nach über 24 Stunden nach Hause. Es hat sich nicht viel geändert, aber ein wenig doch. Ich lese mir aktuell einfach das Pflanzenforum von hinten nach vorne komplett durch, ich will mich garnicht auf eine bestimmte Pflanze beschränken. Manchmal enstehen relativ konkrete fragen, die ich auch konkret benennen kann und z.B. ergooglen kann. Aber manchmal verhält sich das so, dass ich einen Sachverhalt einer Pflanze durch Querverweise von anderen Pflanzen (zumindest etwas besser) verstehe. Das ist spannend.

Gestern noch wirkte mein heißester Salbeikandidat seit 48 - 72 Stunden unverändert, aber seit heute hat er einen Schuss gemacht, er ist länger geworden. Die anderen, welche überhaupt erstmal gekeimt sind, hinken, auch unabhängig von denen, die erst etwas später gesät worden sind, hinterher. Diesen hoffnungsvollsten Kandidaten befeuchtete ich gestern noch ein wenig, also das Substrat, und zog eine von innen befeuchtete und durchlöcherte Tüte darüber. Heute war die Tüte schon wieder trocken, das Substrat trockener, also befeuchtete ich vorhin noch mal ein wenig nach. Tagsüber stelle ich ihn einfach auf den Tisch, nachts packe ich ihn in die Styroporkiste wo es etwas wärmer ist. Ich habe die Sorge dass das quatsch ist, da es draußen in der Natur nachts ja eigentlich auch nicht wärmer sondern kühler ist, naja. Zudem wäre meine Vermutung, dass er zu wenig Licht abbekommt und daher nur in die Länge wächst? Ich habe ihn sogar ein paar mal für ein paar Minuten in die Sonne gehalten. Die Samenkapsel hat er immer noch nicht abgeworfen, und ein paar sachte Versuche, das mit der Hand zu tun, scheiterten.

Zu den beiden Tagetes (leider nicht lucida sondern erecta oda so^^): derjenige, der einen Vorsprung hatte, sieht jetzt aber schwächer aus als der, der zunächst hinterherhinkte.

Zudem fielen mir heute im Wald viele Pflanzen auf die mich an eine Pflanze hier aus dem Forum erinnerten. Einige blüten auch schon mit gelben Blüten. Sieht halt irgendwie aus wie so ein Brennessel/Salbeigewächs mit gegenständigen Blättern. Ein kleines Exemplar rupfte ich aus der Erde, ohne das Gefühl zu haben, den Waldboden zu schänden. Ich bekam nicht die Wurzel richtig raus, sondern nur eine Wurzelfaser. Das Teil packte ich vorhin in Substrat im Boden einer Colaflasche, über den jetzt der obere abgeschnittene Teil der Flasche gestülpt ist. Vielleicht geht es dem Pflänzke darin ja ganz in ordnung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten