Mitragyna und ihre Freunde

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 269
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Mitragyna und ihre Freunde

Beitragvon m.speciosa » 2. Nov 2018, 13:54

Merci!
Du musst wirklich einen atemberaubenden Indoor Garten haben, soweit man das sehen kann :)
Ich wünschte ich hätte soviel Platz!
Ich hatte noch nie Betelpfeffer in Kultur, aber was mich betrifft sieht es nach einer sehr schönen, grossen und vitalen Pflanze aus :respect:
Ja der Platz ist immer so eine Sache.
Ich habe das Gefühl das man da fast nicht genug von haben kann....
auch wenn es groß erscheint Platz ist momentan schon wieder sehr rar.
und es müssen noch ein paar Schätzchen rein :? :blush:

Das sieht sehr sehr schön aus!

Hast du ein Gewächshaus, oder gedeihen sie auch so in der Wohnung, wenn die Umstände halbwegs günstig sind?
Wäre mal interessant ein paar Fakten zur Haltung aus erster Hand zu bekommen.
Das sind Fragen die mich mit beschäftigen. Ein kleines Tutorial dazu wäre nicht schlecht.

Arkan

Gewächshäuser habe ich leider noch nicht.
Die meisten wandern zwischen Garten, Wintergarten und Haus.


Zum Betel im speziellen?
Der ist an sich sehr pflegeleicht :)
Zu futtern bekommt er meist die Reste aus den hydros. Seltenst mal was speziell für ihn bereitetes.
Ph zischen 5.6 und 6.5. EC auch weit gestreut. So 0.2 bis 2.2 ms. Je nach dem was grade ansteht. Im Winter gar nix. Nur bißchen was zur Verbesserung der Photosyntheserate.
Stehen tut er in einem koko Mix mit viel Silicium.
Klar Biofertilizer sind auch mit drin.
Bekommt nur hochwertigste Bio Dünger.
Ich kann auch empfehlen ihn in Hydro zu halten. Da machen sich die Beatles sehr gut. Werden deutlich buschiger und wachsen deutlich schneller.
Trockene Luft mag er nicht so.
Habe ihn mal als unterkuktur zu ner mitragyna versucht in Hydro.
Die haben sich aber gar nicht gut verstanden. :(

In der Wohnung gedeiht er sicherlich!
Mittlerweile würde ich aber zum breitblättrigen greifen. Da ist einfach mehr drann.
Davon habe ich jetzt auch einen, der aber noch recht klein ist.


War das so ungefähr angedacht?

Peace :hallo:
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 269
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Mitragyna und ihre Freunde

Beitragvon m.speciosa » 2. Nov 2018, 20:27

diesen Sommer habe ich ihn recht schattig in eine Weigelie gestellt, da es hier sehr trocken war.
ein wenig sieht man ihn am Rand des Bildes.

jetzt im Herbst dann solo vollsonnig.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 269
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Mitragyna und ihre Freunde

Beitragvon m.speciosa » 7. Nov 2018, 19:45

wie überwintert ihre eure passiflora incarnata denn so?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1711
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Mitragyna und ihre Freunde

Beitragvon Zebra » 7. Nov 2018, 20:37

Zur Überwinterung kann ich leider nichts sagen, muss aber loswerden, dass du da eine wunderschöne Pflanze hast, wirklich geniale Blüten :wub:
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 269
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Mitragyna und ihre Freunde

Beitragvon m.speciosa » 8. Nov 2018, 13:43

Danke, ich werde ihr das mal so weitergeben ;)

Dieses Jahr soll sie das erste mal draußen bleiben.
Habe vor sie incl. Topf einzubuddeln und sie ein wenig mit Reisig abzudecken.
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 269
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Mitragyna und ihre Freunde

Beitragvon m.speciosa » 17. Nov 2018, 13:48

Einjährige zornia latifolia in Aldi coco
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Kukulcan
Beiträge: 476
Registriert: 15. Jan 2014, 11:44
Wohnort: KA ÁN

Re: Mitragyna und ihre Freunde

Beitragvon Kukulcan » 17. Nov 2018, 19:42

Moin zusammen,
ausgewachsene bzw. ältere Passiflora Incarnata sind bis -15°C frostresistent.

Vor vielen Jahren habe ich selbst mal eine bekommen und aus meiner Sicht eines Fensterbrettzüchter muss ich sagen, das war ein Fehler.
Die will klettern. Am liebsten, hoch hinaus.

Der Mensch von dem ich die damals bekommen habe meinte, er habe die Incarnata irgendwann im Frühjahr relativ nahe am Haus ausgesetzt, da es dort oftmals frostfrei bleibt. Die incarnata treibt jedes Jahr neu aus. Auch wenn ein Winter den Eindruck hinterlässt, dass alles komplett abgestorben wäre, würde die Incarnata, sobald es wieder wärmer wird irgendwo im Garten wieder austreiben.
Sie wandert.

Ich kann schlecht sagen, ob ich Dir mit diesem Statement weiter helfen konnte.
Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.
Mark Twain
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 269
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Mitragyna und ihre Freunde

Beitragvon m.speciosa » 20. Nov 2018, 09:09

Moin zusammen,
ausgewachsene bzw. ältere Passiflora Incarnata sind bis -15°C frostresistent.

Vor vielen Jahren habe ich selbst mal eine bekommen und aus meiner Sicht eines Fensterbrettzüchter muss ich sagen, das war ein Fehler.
Die will klettern. Am liebsten, hoch hinaus.

Der Mensch von dem ich die damals bekommen habe meinte, er habe die Incarnata irgendwann im Frühjahr relativ nahe am Haus ausgesetzt, da es dort oftmals frostfrei bleibt. Die incarnata treibt jedes Jahr neu aus. Auch wenn ein Winter den Eindruck hinterlässt, dass alles komplett abgestorben wäre, würde die Incarnata, sobald es wieder wärmer wird irgendwo im Garten wieder austreiben.
Sie wandert.

Ich kann schlecht sagen, ob ich Dir mit diesem Statement weiter helfen konnte.


Moin kukulcan!


Danke für deine Antwort!
Ich Habs noch nicht durchgezogen.

Es ist schon eine ältere Pflanze
4jahre ist sie jetzt Knapp alt, aus Samen.

dieses Jahr habe ich sie allerdings erheblich zuruckgeschnitten bis auf den Grund. Sie wucherte die ganze Decke zu und klaute allen das Licht.

Hat super neu ausgetrieben und blühte auch schon wieder wie man sieht.

Im botanischen Gärten habe ich gesehen das sie an Gewächshaus südseiten stehen. Und werden vor dem Winter radikal zuruckgeschnitten. Und etwas abgedeckt.

Leider hab ich keine südseite am Haus frei :(
So recht weiß ich immer noch nicht wie ich es machen werden.
Mal sehen :)

Peace
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 269
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Mitragyna und ihre Freunde

Beitragvon m.speciosa » 21. Nov 2018, 17:46

desmanthus illinoensis

erster Versuch in Hydro.
Ebbe Flut.
aus Samen.
diesen Frühling direkt im Substrat gekeimt .


Bilder stammen aus anfang August.


ich habe keinen Vergleich, finde aber das sie doch recht gut in dem Medium wachsen.


Peace
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Arkan
Beiträge: 379
Registriert: 1. Jun 2018, 00:55

Re: Mitragyna und ihre Freunde

Beitragvon Arkan » 21. Nov 2018, 18:37

Geile coole Pflanzen. :drools: Wie immer von dir. :good:

Arkan

Zurück zu „Pflanzliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zebra und 2 Gäste