Kurze Frage, Schnelle Antwort

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion
Benutzeravatar
Arkan
Beiträge: 379
Registriert: 1. Jun 2018, 00:55

Re: Kurze Frage, Schnelle Antwort

Beitragvon Arkan » 21. Nov 2018, 18:43

Nein schwierig ist das nicht aber ziemlich teuer. Selber von der Spore an ist nicht schwer und kostet nur einen Bruchteil der Box.

Arkan
kienspan
Beiträge: 26
Registriert: 14. Okt 2017, 13:09

Re: Kurze Frage, Schnelle Antwort

Beitragvon kienspan » 21. Nov 2018, 19:16

Nein schwierig ist das nicht aber ziemlich teuer. Selber von der Spore an ist nicht schwer und kostet nur einen Bruchteil der Box.

Arkan
wo finde ich eine anleitung die was taugt wie das geht :) ?
Benutzeravatar
Bosche
Beiträge: 230
Registriert: 10. Dez 2013, 20:38

Re: Kurze Frage, Schnelle Antwort

Beitragvon Bosche » 22. Nov 2018, 01:13

Du kannst dir mal diesen Link verinnerlichen.
Shroompearls
Beiträge: 11
Registriert: 15. Nov 2018, 21:00

Re: Kurze Frage, Schnelle Antwort

Beitragvon Shroompearls » 22. Nov 2018, 15:46

Growkits sind nicht nötig. Sind teuer und meistens waren die schon zu lange schon im Kühlschrank gelagert. Ich könnte dir eine Einleitung hier schreiben, oder du schaust beim zauberpilzforum vorbei und kannst tausende Einleitungen lesen ;)
Es ist nicht so schwer, und Spaß macht es allemal. Vor alles wenn man weiß wie/wo müssten die sporen nichtmal was kosten :s-musik-tanz03:
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 1896
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Kurze Frage, Schnelle Antwort

Beitragvon syzygy » 25. Nov 2018, 21:49

Getreide in kochendes Wasser geben. Herd abschalten und das Getreide ziehen lassen. Möglichst so, dass nicht zu viele Körner platzen. Sonst auch nicht schlimm. - Vollgesogenes Getreide abtropfen lassen und Marmeladengläser damit zu ca. 3/4 befüllen. Deckel drauf und nur leicht anschrauben. - Die befüllten Gläser im Dampfddruckkochtopf (DDKT) mit höchstem Druck 90min kochen lassen. Der Inhalt ist danach halbwegs steril. Steril genug jedenfalls... - Wenn das ausgekühlt ist, am besten am nächsten Tag, den DDKT öffnen und die Gläser noch ganz verschrauben. Vermutlich sind sie nun aber schon voll angezogen. - Die Gläser bzw. das Getreide ist nun bereit beimpft zu werden. Entweder mit Sporenspritze oder mit bereits bewachsenen Getreidekörnen.

Für die Sporenspritze wird zB. ein Schnapsglas (oder mehrere Gläser) halb mit Wasser gefüllt und mit Aluminiumfolie als Deckel drauf, wie oben, "sterilisiert". Kann man auch mit dem oberen Teil in einem Schritt machen. - Wenn das nun auch abgekühlt ist, werden in das Glas sie Sporen gekratzt. - Mit einer sauberen Spritze werden die Sporen im Wasser etwas umgerührt und aufgezogen. Die Sporenspritze ist ready.

Um zu beimpfen kann man den Deckel der "sterilen" Getreidegläser leicht anheben und so mit der Spritze rein spritzen. Braucht nicht viel, ein kleiner Spritzer reicht... - Irgendwann sollte das Myzel des gewünschten Pilzes (welcher auch immer...) das Glas komplett durchwachsen haben. - Die Brut ist nun bereit zur Fruchtung und die Fruchtkörper spriessen zu lassen.

Zur Fruchtung gibts verschiedene Methoden, welche auszuprobieren sicher nicht schadet. Simple-Tek, PF-Tek und natürlich das Casing welches die Meisten letztendlich präferieren.

-

PF-Tek für einfache Gemüter - zur Zucht von getreideliebendenden Pilzen
http://www.fungifun.org/German/Pftek

Pilzanbau - Wikibooks
https://de.wikibooks.org/wiki/Pilzanbau
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
Benutzeravatar
Arkan
Beiträge: 379
Registriert: 1. Jun 2018, 00:55

Re: Kurze Frage, Schnelle Antwort

Beitragvon Arkan » 29. Nov 2018, 23:02

Web.de hat aktuell darüber berichtet.

Tomaten und Wassermelonen wachsen mitten im Rhein

Was sich anhört wie ein April-Scherz ist wohl auch eine Folge des Klimawandels. Auf den neu aufgetauchten Kiesbänken im historischen Niedrigwasser des Rheins haben sich viele Tomatenpflanzen und teils sogar Wassermelonen angesiedelt.

"Die Samen stammen wohl unter anderem aus Kläranlagen und Küchenabfällen von Schiffen", teilte Andreas Sundermeier von der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) in Koblenz der Deutschen Presse-Agentur mit.

"Die Tomaten werden zum Teil reif. Ich habe selbst schon welche auf den Buhnenfeldern am Niederrhein geerntet", sagte Sundermeier. Dass sich auch die ursprünglich aus Afrika stammende Wassermelone auf Kiesbänken finde, sei "eine ganz neue Entwicklung".

Diese wärmeliebenden Früchte seien mitten im Rhein allerdings nicht sehr groß geworden, sagte der promovierte Geoökologe. Weitere warme trockene Sommer könnten ihre Verbreitung auf Kiesbänken begünstigen.

In großen Flüssen ohne Staustufen gedeihen auf Kiesbänken im extremen Niedrigwasser auch einjährige Pflanzen, die laut Sundermeier meist nur hier vorkommen. Beispiele seien wie Mittel- und Niederrhein, Mittelelbe und Oder sowie Teile der Donau.

An dicht mit Gras und Kräutern bewachsenen Ufern könnten sich die Pflanzen nicht durchsetzen. Als Beispiel nannte der Experte den Schlammling und den Roten Gänsefuß.

Einjährige Pflanzen im Niedrigwasser bilden nach Worten von Sundermeier Samen, die im Kiesgrund mehrere Folgejahre mit höheren Wasserständen überdauern und dann keimen können. "Manche dieser Pflanzen bleiben sogar Jahrzehnte keimfähig", sagte der Geoökologe. (dpa/mwo)

https://web.de/magazine/panorama/tomate ... n-33440768

Arkan
Benutzeravatar
Kukulcan
Beiträge: 476
Registriert: 15. Jan 2014, 11:44
Wohnort: KA ÁN

Re: Kurze Frage, Schnelle Antwort

Beitragvon Kukulcan » 30. Nov 2018, 20:10

Moin zusammen,
bei Pflanzen die am Rhein wachsen und vom Rheinwasser leben die widerum in den Nahrungskreislauf zurückkehren, fällt mir leider immer wieder eine ehrliche Aussage von schweizer Naturschützern und Chemiegegnern, nach dem Sandoz Unfall im Jahre des Herrn 1986 ein...
Der Rhein ist ein Jungbrunnen. Wer daraus trinkt, der wird nicht alt.
An dem Wochenende habe ich eine Bekannte in Lörrach besucht und war über die Aufforderung der Deutschen Behörden, Fenster und Türen verschlossen zu halten sowie Aufenthalte im Freien zu unterlassen, sehr verärgert.
Das eigentliche Problem wurde erst einige Tage später in den Medien kommuniziert. Der nach angebratenen Zwiebeln verstömende Geruch war irritierend.

:mrgreen:
Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.
Mark Twain
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 269
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Kurze Frage, Schnelle Antwort

Beitragvon m.speciosa » 3. Dez 2018, 17:03

moin moin,
Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen...
seit längerem suche ich einen Tonuntersetzer..... :D ja kaum zu glauben

Die Größe ist das Problem, ich brauche min. 45 cm Stellfläche, eher größer. Er sollte glasiert oder unbehandelt sein.
Schon viele Shops habe ich abgesucht, aber leider kein passendes Model gefunden.
Dehner hat welche im Angebot, doch leider sind die mit Silikonen und Kunstharzen behandelt, somit nicht Lebensmittelecht und für mich nicht zu gebrauchen. Bunte Keramikscheiben zu utopischen Preisen gehören auch nicht in mein Beuteschema.

sollte da wer was wissen, würde ich mich freuen...

Peace
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 1896
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Kurze Frage, Schnelle Antwort

Beitragvon syzygy » 3. Dez 2018, 20:03

Antwort: 5-MeO-DMT

Thread kann geschlossen werden :closed:
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
Benutzeravatar
Arkan
Beiträge: 379
Registriert: 1. Jun 2018, 00:55

Re: Kurze Frage, Schnelle Antwort

Beitragvon Arkan » 3. Dez 2018, 21:40

Antwort: 5-MeO-DMT

Thread kann geschlossen werden :closed:

Warum?

Arkan

Zurück zu „Pflanzliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste