Trauermücken

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion
Benutzeravatar
Arkan
Beiträge: 829
Registriert: 1. Jun 2018, 00:55

Re: Trauermücken

Beitrag von Arkan » 17. Feb 2022, 17:01

Danke für den geilen Tip. :good:
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 337
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Re: Trauermücken

Beitrag von Dick Moby » 12. Mai 2022, 16:48

Danke für die weiteren Beiträge.


Es haben immer wieder einzelne geschafft zu überleben.

Zufällig bin ich auch in einem Buch auf das Israelensis Bakterium gestoßen.
Mittlerweile nutze ich die Tabletten im Gieẞwasser und Nematoden.

Das Problem mit den Isra. Tabletten bei mir ist, dass die Wirkung nachlässt, bevor ich wieder gießen kann.
Sprich die Biester brüten dann einfach wieder in den behandelten Töpfen.

Versuche jetzt deutlich weniger zu gießen, dafür häufiger und immer flächendeckend, ansonsten bekommen sie es immer wieder hin doch am Rand zu brüten.

Jetzt einige Tage nachdem die Nematoden zusätzlich eingegossen wurden, sind kaum noch welche sichtbar.

Die Tabletten enthalten einen von dem Bakterium ausgeschiedenen Giftstoff, welcher die Trauermücken Larven tötet, leider enthalten die Tabletten nicht das Bakterium selbst, was im Falle konstant für Nachschub Sorgen würde.


Leidiges Thema mit den Viechern, bin aber zuversichtlich dass das jetzt was wird.
Schränkt leider auch die Pilzzucht massiv ein, die brüten auch in vollständig besiedeltem Pilzsubstrat und dann bricht die Hölle aus.
5.000 I.E. D3+K2, Magnesium Bisglycinat, Bulletproof Coffee, 0,5-1g Hericium Erinaceus und etwas unbehandeltes Meersalz als Frühstück.
Kombiniert mit 16 Stunden Intermittent fasting und 120g Heidelbeeren täglich für ein neues Leben
Benutzeravatar
tsorp
Beiträge: 533
Registriert: 17. Sep 2019, 06:32

Re: Trauermücken

Beitrag von tsorp » 12. Mai 2022, 23:30

chemiekeule kann auch helfen, muss man nur für sich (und die natur und die pflanzen) den kosten/nutzenfaktor abschätzen
zb: Bild
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 337
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Re: Trauermücken

Beitrag von Dick Moby » 14. Mai 2022, 13:28

Sowas haben wir mal bei meiner Großmutter verwendet als die Katze Flöhe hatte.

Hhm, 6 Monate Wirkung und nebelt den ganzen Raum ein, setzt sich also auf alle Oberflächen und Gegenstände.


Hoffe wirklich dass sich das Thema jetzt erledigt
5.000 I.E. D3+K2, Magnesium Bisglycinat, Bulletproof Coffee, 0,5-1g Hericium Erinaceus und etwas unbehandeltes Meersalz als Frühstück.
Kombiniert mit 16 Stunden Intermittent fasting und 120g Heidelbeeren täglich für ein neues Leben
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 337
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Re: Trauermücken

Beitrag von Dick Moby » 21. Mai 2022, 11:14

Ja....

Nach dem Ausbruch ist vor dem Ausbruch.

Zeitweise immer wieder ruhiger und dann kommen die Viecher wieder nach.

Ich benutze Kokos für alle Pflanzen, nichts hilft..


Ich kann keine Pilze züchten, weil diese Pest nicht tot zu bekommen ist und weil die Pflanzen zusätzlich die Luftfeuchtigkeit hier in einen problematischen Bereich anheben.

Langsam wirklich am verzweifeln.

Hab keine Lust mehr auf die Scheiße.

Raubt mir jegliche Motivation mit Pflanzen und Pilzen zu arbeiten
5.000 I.E. D3+K2, Magnesium Bisglycinat, Bulletproof Coffee, 0,5-1g Hericium Erinaceus und etwas unbehandeltes Meersalz als Frühstück.
Kombiniert mit 16 Stunden Intermittent fasting und 120g Heidelbeeren täglich für ein neues Leben
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 315
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: Trauermücken

Beitrag von HB-A » 21. Mai 2022, 12:55

Hi Dick,

hilft Dir zwar momentan nicht weiter, daher nur ne Anregung...
Btw, macht der Typ einige gute Sachen, lohnt sich imho.

Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
denderaama
Beiträge: 172
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Trauermücken

Beitrag von denderaama » 23. Mai 2022, 18:42

Hast du mal dran gedacht ein Strumpfhose um die Töpfe zu machen so das nur noch der stamm/stängel raus schsur und die Pflanze nur noch von unten zu gießen
Ist auch ne Möglichkeit die vicher los zu werden @dick Moby
Ist aber hslt auch echt Aufwand

Kann verstehen wie nervig das ist bei mir bekommen ich die weisen milben an denn Pflanzen nicht mehr weg ist immer voll zum kotzen man denn alles wenn und schon Leuchten die bister wieder auf
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
Antworten