Trauermücken

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 272
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Trauermücken

Beitrag von Dick Moby » 2. Jul 2021, 14:18

Auf der Suche nach wirkungsvollen Methoden gegen die Biester.


Gelbtafeln bringen nur bedingt was, da nicht alle daran interessiert sind und weiterhin Eier abgelegt werden.
In einem Video habe ich gesehen, dass 2cm Seramis Granulat hilft.... die gute Frau hat einfach mal kompletten Schwachsinn erzählt.. selbst 5cm halfen nicht.

Habe über Nematoden gelesen, die theoretisch die Larven fressen, Rezensionen sind aber gemischt und bei manchen Leuten hat es nicht funktioniert.

Sand aufstreuen scheint eine Option zu sein, würde aber für meine zwei Dendrobien und P. Albas nicht funktionieren.

Weil die Plage nicht nur in Erde nistet, sondern auch an Myzel geht, besteht die option der Koexistenz nicht und ich schrecke vor keinem Mittel zurück, um das Problem zu beseitigen.

Erfahrungen,Vorschläge ?

Für ein Paar Pflanzen würde Sand mit Tafeln gehen, aber nicht alle.

Will auch nicht alles kaufen müssen, um dann festzustellen, dass es effektivere Methoden gibt, die weniger kosten.

M. spec. leider befallen, P. Albas noch in dichten Gefäßen, sollten demnächst aber auch etwas Luft bekommen
Reality is only what your mind chooses to believe, is that the truth?
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2723
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Trauermücken

Beitrag von Zebra » 2. Jul 2021, 16:16

Meine letzte Trauermückenplage liegt schon Jahre zurück.
Seit meine Pflanzen teils etwas trockener stehen eigentlich kein Problem mehr.
Bei Pflanzen die es gern sehr feucht mögen, unter Umständen schwer umsetzbar.

Meiner Erfahrung nach können auch Celaflor Careo Schädlingsfrei Combi Stäbchen (plus Gelbtafeln) gegen Trauermücken helfen, die man in die Erde steckt.
Der Wirkstoff ist Acetamiprid und eigentlich für saugende Schädlinge gedacht die direkt an der Pflanze sitzen.
Getestet wurden sie damals an Salvia recognita, Akuamma und Mitragyna speciosa.
Die Stäbchen enthalten aber auch Dünger neben dem Wirkstoff, Verträglichkeit vielleicht vorher an einer Pflanze testen.

Ideen zu anderen als der oben genannten Methode mit Sand+Gelbtafeln fallen mir sonst keine ein.
Benutzeravatar
Putrema
Beiträge: 51
Registriert: 24. Feb 2021, 11:16

Re: Trauermücken

Beitrag von Putrema » 2. Jul 2021, 17:47

Meine Trauermückenbrutstätte - ein Sack billiger Kompost -, welche sich auch auf meinen hochwertigeren Mulchsack (der mittlerweile auch gut kompostiert ist) übertragen hat, habe ich zum Glück letztens in den Garten geschüttet. TAUSENDE von den Viechern habe ich töten müssen. Gelbtafeln brachten gut was, und ich achtete darauf, dass die Pflanzerden so trocken sind wies geht. Bei mir akkumulierten sich die Viecher vor allem an einem Sonnenfenster. Ich musste bloß ein Glas Wasser irgendwo hinstellen, dann konnte prompt eine Trauermücke darin gelandet sein. Ich weiß nicht was passiert ist, aber mittlerweile wurden die Trauermücken von einer anderen Spezies abgelöst - andere kleine Fliegekreaturen mit anderem character. Die Spinnen sind auch praktisch.
denderaama
Beiträge: 153
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Trauermücken

Beitrag von denderaama » 2. Jul 2021, 21:58

Nematoden helfen super gegen trauermücken finde das ist so mit das beste
Wenn man sich die Viecher durch ein sag schlechter Erde in Haus geholt Hat 😁
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 272
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Re: Trauermücken

Beitrag von Dick Moby » 2. Jul 2021, 23:39

Danke für die Antworten.

Ich werde Nematoden versuchen und alles mit Gelbtafeln zukleistern.

Celaflor hab ich mir auch angesehen, scheint so als wäre das für Nutzpflanzen nicht geeignet, weiß nicht wie es damit aussieht wenn die Pflanzen als Medizin genutzt werden.

Falls die anderen Sachen scheitern, werde ich darauf zurückkommen.

In einer Rezension schrieb eine Person, dass Zimt aufstreuen die Erwachsenen verjagen soll, vielleicht zur Prävention einen versuch Wert
Reality is only what your mind chooses to believe, is that the truth?
denderaama
Beiträge: 153
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Trauermücken

Beitrag von denderaama » 2. Jul 2021, 23:42

Nematoden und gelb Sticker zusammen hilft auf jeden Fall ganz gut und einfach ist es ja auch man muss diese Nematoden ja nur ins Gies Wasser tun und dann arbeiten die ja für einen.


Und ich finde es besser als irgendwelche spritz mittel weil wenn man damit nicht richtig hinter her ist kriegt man die ja fast nicht weg und die Pflanzen siehen danach irgendwie nicht mehr so weil die echt angegriffen werden
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 272
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Re: Trauermücken

Beitrag von Dick Moby » 3. Jul 2021, 12:34

Habe jetzt doch entschieden alles zu kaufen, das Celaflor hole ich aber als spray.
Dann bin ich gegen alles gerüstet was kommen kann.



:good:
Reality is only what your mind chooses to believe, is that the truth?
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2723
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Trauermücken

Beitrag von Zebra » 3. Jul 2021, 13:26

Ich habe Zweifel, dass es hilft mittels Spray die Erde nur oberflächlich zu behandeln.
Das wird die meisten Larven tiefer unten in der Erde ziemlich unbeeindruckt lassen, und ich bin mir auch nicht sicher, ob es die Fliegen davon abhält Eier in die Erde zu legen.

Aus persönlicher Kommunikation mit jemanden, der auch ein arges Trauermückenproblem hatte, weiss ich, dass Nematoden die Plage dezimieren können.
Vielleicht helfen mehrere Anwendungen mit Nematoden um sie endgültig und sicher los zu werden.
Von daher vielleicht ein guter Tipp von denderaama.
Ich hatte nur den Eindruck, dass jedes Mittel recht ist, daher mein Vorschlag mit Celaflor.

Dass Celaflor Schädlingsfrei Combi-Stäbchen nicht für Nutzpflanzen geeignet sind, sehe ich auch so.
Ich würde keine Pflanze, oder Teile davon die damit behandelt wurden unmittelbar essen.
Die Stäbchen wurden von den oben genannten Pflanzen gut vertragen, aber Verträglichkeit (falls es zu einer Anwendung kommt) besser an einer einzelnen Pflanze testen.
Mit dem Spray habe ich keine Erfahrung.
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 272
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Re: Trauermücken

Beitrag von Dick Moby » 3. Jul 2021, 20:46

Das Spray geht direkt auf die Pflanze und wird in die Pflanze aufgenommen, die Schädlinge sterben, wenn die Pflanze angefressen wird.

Das Spray im Vergleich zu den Sticks wird einmal angewandt und wirkt dann für bis zu zwei Wochen.
Sticks würden für eine längere Dauer die Pflanzen 'giftig'(?) machen.

Nematoden für die Erde, Sticker pro Topf für die Erwachsenen und falls das nicht ausreicht, dann noch das Spray.
Das Spray wurde als allrounder mitbestellt, falls andere Schädlinge auftreten sollten, deckt das alle anderen ab.

Werde die Pflanzen erstmal nicht antasten und einen Moment warten bis das Zeug (im Fall es wird benutzt) wieder raus ist
Reality is only what your mind chooses to believe, is that the truth?
denderaama
Beiträge: 153
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Trauermücken

Beitrag von denderaama » 3. Jul 2021, 21:52

Das es einzige zum sprühen was ich immer nehmen ist neem Öl mit rimulgan aber irgendwie greift das Zeug echt immer die Pflanze richtig an das die echt nicht mehr ansehnlich sind
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
Antworten