Hilfe für meine geliebte Holzrose

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion
Antworten
Sanpedros
Beiträge: 6
Registriert: 17. Mär 2021, 13:19

Hilfe für meine geliebte Holzrose

Beitrag von Sanpedros » 13. Sep 2021, 22:13

Hejho,

Nach zahlreichen Fehlversuchen ist es mir dieses Jahr gelungen drei Holzrosen zu ziehen. Durch ihre Samen bin ich vor 5 Jahren auf das Feld der Psychedelika gestoßen und von dort immer tiefer eingetaucht. Folglich ist meine Begeisterung über ihr wachsen und gedeihen dieses Jahr riesig gewesen.

Leider kränkelt sie aktuell etwas. Zwei Blätter sind komplett zerstört und einige Stellen der anderen Blätter sehen auch angefressen aus. Schädlinge kann ich aber nirgends finden.

Hat jemand Erfahrungen mit dieser Pflanze und weiß was ihr fehlen könnte oder hat ähnliche Symptome bei anderen Pflanzen festgestellt?

Ich bin über jeden Hinweis oder Ratschlag sehr dankbar, da mir meine kleinen Nervosas sehr am Herzen liegen. :78:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Wenn die Türen der Wahrnehmung gereinigt würden, würde dem Menschen alles so erscheinen, wie es ist, unendlich. Denn der Mensch hat sich verschlossen, bis er alles durch die engen Ritzen seiner Höhle sieht." W. Blake
Benutzeravatar
m.speciosa
Beiträge: 553
Registriert: 29. Jul 2018, 11:56

Re: Hilfe für meine geliebte Holzrose

Beitrag von m.speciosa » 13. Sep 2021, 22:30

Raupe und mangel. Denke Mg. Villeicht sekundär durch ph.

Noch was saugendes. Villeicht nur die schwarzen fliegen die du ja schon bekämpfst. Ansonsten sieht es nach spinnmilben aus. Aber etwas unscharf.
Bild 2 sieht auch noch nach Sonnenbrand aus.

Rus
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2726
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Hilfe für meine geliebte Holzrose

Beitrag von Zebra » 14. Sep 2021, 18:21

Dem was m.speciosa gesagt hat, kann ich auch nichts mehr hinzufügen.
Frassschäden von Raupen hatte ich noch nie, da ich alle Pflanzen indoor halte.
Aber von dem Blatt ist wirklich nicht mehr viel übrig. :shock:

Die nadelstichfeinen helleren Punkte auf dem Blatt können tatsächlich auf Spinnmilben hindeuten.
Sanpedros
Beiträge: 6
Registriert: 17. Mär 2021, 13:19

Re: Hilfe für meine geliebte Holzrose

Beitrag von Sanpedros » 5. Okt 2021, 18:25

Danke für die Hinweise. Schädlinge habe ich ausgeschlossen, da ich schon länger mit trauermücken Kämpfe und die nie zerstörte Blätter hinterlassen haben. Und spinnenmilben bilden ja so feine Netze.

Ich habe sie aber Mitte September nochmal ordentlich gedüngt und die schadhaften Blätter entfernt. Aktuell scheint es ihr damit gut zu gehen.

Mal sehen wie und ob sie den Winter überstehen kann :)
„Wenn die Türen der Wahrnehmung gereinigt würden, würde dem Menschen alles so erscheinen, wie es ist, unendlich. Denn der Mensch hat sich verschlossen, bis er alles durch die engen Ritzen seiner Höhle sieht." W. Blake
Benutzeravatar
Stephi
Beiträge: 6
Registriert: 11. Okt 2021, 11:26

Re: Hilfe für meine geliebte Holzrose

Beitrag von Stephi » 17. Okt 2021, 07:31

Gibt auch Viren, Pilze und Bakterien die "Lochfraß" verursachen können. Darf man hier Seiten verlinken wie man mag? Bin neu und weiß es nicht :) Das hier z.B. ist das Ringfleckenvirus und sieht doch schon recht ähnlich aus finde ich:
Bild

Alles Gute für die Patientin!!

Grüße
Benutzeravatar
Mindlusion
Beiträge: 187
Registriert: 2. Nov 2014, 19:40

Re: Hilfe für meine geliebte Holzrose

Beitrag von Mindlusion » 18. Okt 2021, 11:48

Diese Art von Schäden kannte ich nicht. Danke für die Aufklärung. :Hände Klatschen:
Antworten