Tiefenrausch

Benutzeravatar
Gremlin
Beiträge: 473
Registriert: 29. Sep 2016, 19:24

Re: Tiefenrausch

Beitrag von Gremlin » 28. Aug 2021, 22:37

Momendemal dein Kaktus Post hab ich gelesen und wenn ich mir 1 und 1 zusammen zähl bist du der Typ aus Moers der mir über ebay Kleinanzeigen vor Jahren so ein Ding was Tiefenrausch sein sollte verkauft hat. Weisste was, dein verschrumpelt Hölzsche ist direkt im Müll gelandet. Bürschchen und jetzt willst du hier jemanden was vom Pferd verzähle? Mach dich ab du abzogger und lass dein uffmugge sonst werd ich wild.
Bild

Unsere Feinde können alle Blumen abschneiden, aber nie den Frühling abschaffen. Pablo Neruda
alleyesongreen
Beiträge: 19
Registriert: 28. Aug 2021, 14:52

Re: Tiefenrausch

Beitrag von alleyesongreen » 29. Aug 2021, 12:59

das liest sich wie ne drohung! du spinnst ja wohl!!!
du scheinst seelisch wirklich ein gremlin zu sein.
zum einen lass ich mich nicht bürschchen nennen,
du kennst mich nicht, wer bist du überhaupt?
und zum anderen sind angreifende posts in der
art wie du sie hier bei mir machst hier untersagt.
sonst wirst du wild..was soll denn das heißen??
ich hab niemals jemand ein verschrumpeltes hölzchen
geschickt, wie du es nennst. bei mir hat sich noch
keiner wegen der qualität beschwert.
und wenn du damals so unzufrieden gewesen wärst,
dass du das was du bei mir kaufst in den müll schmeißt,
hättest du mir damals schreiben müssen, statt mich
jetzt zu bedrohen und in den dreck zu ziehen.
ich bin ein ehrlicher verkäufer, ich schicke deutliche bilder
von dem was ich verkaufe und ich verschicke sie
bestens verpackt. und lebendig. ich glaube du versuchst
hier auch nur meinen ruf zu schädigen. wärest du
damals unzufrieden gewesen mit dem was du bei
mir gekauft hast, von dem ich dir fotos geschickt hab,
hättest du dich damals beschweren sollen. dein ton ist
unglaublich persönlich angreifend und bedrohend.
und bis jetzt war keiner meiner kunden so zu mir.
solltest du jemand sein, der mal bei mir gekauft hat.
..und auch so detaillierte angaben wie wohnorte
oder verkaufsplatformen zu nennen sind auch in
den regeln untersagt, wenn ich die richtig gelesen
habe. das machst du, um mich zu bedrohen und
in den dreck zu ziehen. lass das! und leg dir n paar
manieren zu! ich soll mein aufmucken lassen, du klingst
wie n krimineller!
Benutzeravatar
Arkan
Beiträge: 787
Registriert: 1. Jun 2018, 00:55

Re: Tiefenrausch

Beitrag von Arkan » 29. Aug 2021, 13:43

Gremlin schießt manchmal über das Ziel hinaus. :rolleyes:
Der Bellt nur rum. Beissen tut der nicht. : :lol:
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2692
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Tiefenrausch

Beitrag von Zebra » 29. Aug 2021, 13:49

Es ist der Anschuldigungen, Meinungen, Drohungen und auch Vorwürfen zur Rufschädigung genug.
Ich kann keine vorsetzliche Absicht zur Rufschädigung erkennen.
Und mit chronics Arbeit verbinde ich keine Begriffe wie "gefährliches Halbwissen".
Was ich aus dem Eingangsposting entnehmen kann, dass hier Meinungen betreff des "Tiefenrauschs" auseinandergehen.
Es scheint sich um persönliche Beobachtungen zu handeln, darüber öffentlich zu diskutieren scheint mir legitim.
Du kannst gerne deine Einsichten thematisch aufbereiten, vorzugsweise auf einer sachlichen Ebene.
Geht es nur darum das eigene Geschäft ins rechte Licht zu rücken, ist das hier nicht der richtige Ort.
Sollte es nicht möglich sein on-topic sachlich (und das gilt für alle beteiligten, auch Gremlin) zu bleiben, wird dieser Thread geschlossen.
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5410
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Tiefenrausch

Beitrag von chronic » 30. Aug 2021, 15:36

@ alleyesongreen

Was habe ich denn schlimmes geschrieben das du dich angesprochen fühlst? Doch lediglich das Tiefenrausch seiner Zeit verschiedene Peruvianus aus unterschiedlichen Quellen verkauft hat von denen anscheinend einige immer noch in Umlauf sind und weiter gegeben werden. Drei Pflanzen die als Tiefenrausch laufen und schon mehrfach weiter gegeben wurden waren es die mich Stutzig gemacht haben. Einer davon wurde vor Jahren einem Freund von mir von einem damaligen Mitarbeiter von Tiefenrausch persönlich geschenkt. Ein weiterer wurde von einem Bekannten direkt bei denen bestellt und einer wurde bei ebay gekauft. 3 unterschiedliche Pflanzen bei denen du mir nicht erzählen brauchst, dass sie alle von dir stammen. Gut, bei dem von ebay ist es möglich. Daher gibt es nicht DEN einen Tiefenrausch Klon. Das ist egal wie man es dreht und wendet eine Tatsache bei der ich mich weigere für jemanden zugunsten seines Geschäfts etwas anderes zu behaupten. Wenn du einen dieser Tiefenrausch Peruvianus von damals in deiner Obhut hast warum stellst du diesen Phäno nicht als solchen öffentlich mit seinen Eigenheiten heraus? Machst ihn in speziellen Kreisen mit seinen Phäno spezifischen Eigenschaften bekannt. Markenpflege nennt sich das. Neben Färbung und Bedornung ist der fragliche Alkaloidgehalt von 1% ein Herausstellungsmerkmal um seinen Kaktus attraktiv zu machen. Statt dessen jemand anderen zum Sündenbock ab zu stempeln ist anscheinend besser?

Zum Thema Trichocereus gibt es neben Foren Gruppen in denen besondere Klone gehandelt und gesammelt werden. Jemanden an zu greifen um seinen eigenen Kaktus als den alleinigen Tiefenrausch hin zu stellen weil man damit Geld verdienen möchte ist sicher nicht der richtige Weg. Ein Weg der schnell zu einem Eigentor werden kann, zumal diese Diskussion nun für alle einsehbar ist. Wenn sich nichts geändert hat ist es wohl in diesem Forum immer noch so das der Inhalt abends upgedatet wird. Seinen Post Löschen würde also nicht viel bringen.

Trichocereus pachanoi „Ogunbodede“ hat einen damals gemessenen Meskalingehalt von 4,7% gehabt. Ja, außer das dem so ist habe ich nichts weiter behauptet noch als abschließendes Ergebnis dargestellt. Mir ging es in dem Vortrag lediglich darum den bis dato höchsten gemessenen Wert heraus zu stellen um den Leuten zu zeigen wie die Spanne sein kann. Nicht mehr und nicht weniger. Deshalb wurden in gleichem Beitrag PC und der Mallorca Klon erwähnt die Meskalin frei sind. Das heißt natürlich nicht, dass alle Messungen von Ogunbodede den exakt gleichen Wert haben. Können, je nach Wachstums und Umweltbedingungen, müssen sicher nicht. Diesen Wert habe ich mir nicht ausgedacht, sondern aus dieser öffentlich zugängigen Studie bei der zum ersten Mal versucht wurde Trichos standardisiert zu untersuchen. Mir zu unterstellen, dass ich die Studie nicht richtig interpretiert habe, nur weil ich nicht auf alle Aspekte dieser eingegangen bin, ist daher etwas weit hergeholt.

Zu deinem Vorwurf bezüglich Betrug mit angeblichen bekannten Klonen. Wer Tricho Klone einfach so bei unbekannten kauft ist selber schuld wenn er abgezogen wird. Ich bin nicht für leichtsinniges Verhalten anderer Menschen zuständig noch für deren Dummheit. Schreibe ich was zu einem Thema versuche ich auch auf die Risiken ein zu gehen und animiere niemanden zu irgend etwas. Schon gar nicht zu gesetzeswiedrigen Verhalten wie manche Verküfer die ihre Kakteen fahrlässig mit vermeintlichen Prozentangaben bewerben. Besondere Klone mit auffälligen Merkmalen ersteht man bei denen wo man sicher sein kann das Original Klone im Umlauf sind. Dafür gibt es Liebhaber Gruppen und Foren in denen man das bekommt wenn man bereit ist etwas Zeit zu investieeren bis das gesuchte angeboten wird. Wer dort Pflanzen für den Konsum erwerben möchte muss damit rechnen ausgeschlossen zu werden. Dafür sind diese besonderen Varietäten sowieso viel zu teuer. Da macht es mehr Sinn sich einen unbekannten Trichocereus zu kaufen mit all seinen Risiken. Klimatisch leben wir in Mitteleuropa sowieso nicht in einer Weltgegend wo sich der Anbau für den Konsum lohnt. Wo meine Klone herkommen weiß ich und wo deren Quellen sind ebenso. So viel dazu.

Kennst du Keeper Trout und seine Schriften? Hast du sie jemals gelesen? Studien aus der Zeit davor haben den ganzen Kaktus untersucht oder getrocknete Exemplare was nur dazu führte die Verwirrung zu den Alkaloidgehalten weiter zu vergrößern. Davor, z.B. bei den von dir angeführten Daten der Jahre 1948 und 1960 untersuchte jeder etwas anderes, teilweise ohne das Verständnis wo der Hauptalkaloidgehalt eigentlich sitzt. Dabei kam dann so etwas Tolles heraus das Peruvianus wesentlich potenter ist als Pachanoi. Mittlerweile ist das zig fach wiederlegt. Fakt ist das durchschnittliche Bridgesii auf Grund ihrer Alkaloid Zusammensetzung als potenter angesehen werden als die meisten Pachanoi oder Peruvianus. Das liegt zum einen an der synergistischen Wirkung mancher Beialkaloide, wie auch an besonders potenten Exemplaren. Ein deutscher Bridgesii mit Namen Gwonghgourkh hat eine durchschnittliche Potenz (nicht generell) die über dem doppelten liegt was gewöhnliche andere Kakteen enthalten. Auch über deinen den du mit 1% angibst. Dieser Klon kommt von jemanden der nicht nur selber eine wissenschaftliche Ausbildung im Bereich Chemie hat, sondern darüber hinaus ein Umfeld wo an solchen Dingen geforscht wird. Überhaupt ist das Thema momentan ziemlich in Bewegung und es ist damit zu rechnen, dass wir in den nächsten Jahren dazu neue Werte plus Erkenntnisse haben werden was wie wann Spitzen im Alkaloidgehalt hat.
Du zweifelst an das dunkles lagern des frischen Kaktus den Alkaloidgehalt erhöht? Auch das habe ich mir nicht ausgedacht sondern aus mehreren Quellen übernommen. Auf einen getrockneten Kaktus trifft das in gewissem Maße zu, doch wir sprechen von noch lebenden Teilstücken die abgeschnitten sogar in der Lage sind an der Spitze weiter aus zu treiben und an der Basis Wurzeln aus zu bilden. Hast du es einmal selber versucht einen mehrere Wochen lang gelagerten frischen Kaktus zu essen? Vermutlich nicht, ich schon. Ja es wandelt sich weiter hin zum potenten um. Das ist keine subjektive Erkenntnis meinerseits sondern das zeigen standardisierte Zubereitungen. Darüber hinaus besteht für mich die Möglichkeit so etwas mittels HPLC testen zu lassen, was ich bei Gelegenheit tun werde, um ein für allemal dazu eine fundierte Aussage zu haben.

Bevor ich etwas veröffentliche recherchiere ich viel und gebe Information erst heraus wenn ich mir wirklich sicher bin das diese nach derzeitigem Stand richtig sind. Fehler passieren trotzdem hin und wieder was sich leider nicht vermeiden lässt. Gefährliches Halbwissen, fahrlässiges Verhalten ist sicher nicht in dem zu sehen was ich öffentlich von mir gebe. Das sind heftige zudem ebenso haltlose Vorwürfe wie die anderen von dir mir gegenüber losgelassenen Unterstellungen. Alles in einem Vortrag, alternativ Text, unter zu bringen sprengt meist den Rahmen der eigentlich angestrebten Wissensvermittlung. Darum ist das was ich zu einem Thema abschließend weiß selten das was ich nach außen trage und deshalb stellt jeder Text nur einen Ausschnitt meines Wissens zum jeweiligen Thema dar. Zitierter Vortrag wurde ursprünglich mehrmals gehalten und war für eine halbe Stunde ausgelegt, plus eine halbe Stunde Fragerunde. Damit war die eigentlich vorgegebene Zeit alleine schon um das doppelte Überzogen.

Was hättest du mir mehr zu den von Tiefenrausch verkauften Trichocereus Kakteen sagen können als der ehemalige Shop Inhaber? Nichts, außer dass du einen von dort hast den du verkaufst. Für die Klärung meiner Beobachtung wäre das eine Nullnummer gewesen. Du schreibst das du mich nicht angreifen willst, wirfst mir gleichzeitig fahrlässiges Verhalten, gefährliches Halbwissen, Halbwahrheiten, Unwissenschaftlichkeit, Unprofessionalität, Rufschädigung vor ohne dir im Vorfeld die Mühe zu machen das was ich sage, schreibe erst einmal zu hinterfragen, wieso weshalb das so ist, noch dass du den Sinn hinter dem worum es mir bei meinem Eingangstext ging verstehst, verstehen möchtest. Das was du mit den in deinem Post gemachten negativen Äußerungen getan hast ist klassische Rufschädigung. Damit hast du einer normalen sachlichen auf Augenhöhe basierenden Diskussion den Boden entzogen.
Mittlerweile habe ich es mir abgewöhnt meine Texte in Foren oder Gruppen zu Posten weil vor allem dort viel zu viele Trolle unterwegs sind, die meinen sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen. Das gilt ebenso für all diejenigen die meinen ihr Ego in Foren durchdrücken zu müssen und asoziale Elemente die mühsam in Schriftform gebrachte Texte für ihre Shops klauen ohne das Copyright zu beachten. Das sorgt dafür, dass sich Menschen zurück ziehen und ihr Wissen nur noch wenn überhaupt gegen Geld der Allgemeinheit nahe bringen. Dich reihe ich in die aufgezählten Subjekte mit ein, da du von vornherein oberlehrerhaft auf Konfrontation gegangen bist weil dein finanzielles Ego vermeintlich verletzt wurde, was du an mir auslässt, der lediglich gesagt hat das es verschiedene Klone sind die als Tiefenrausch laufen und es nicht DEN einen Tiefenrausch gibt. Du mit deinem Kaktus kamen in der Geschichte überhaupt nicht vor noch habe ich irgend etwas negatives dazu gesagt. Schon gar nicht das dein Peruvianus nicht von Tiefenrausch stammt. Kann man nicht eine Diskussion ohne Vorwürfe und Unterstellungen von einem anfangs neutralen Punkt aus starten indem man erst einmal erfragt warum ein Text so ist wie er ist? Ob oder ob nicht jemand seinen durchschnittlichen Peruvianus als sonst etwas verkauft ist, war und bleibt mir erst einmal ziemlich egal. Wenn du nicht in der Lage bist mit Tatsachen um zu gehen und nicht flexibel genug bist deine Pflanze zu vermarkten solltest du dir ernsthaft überlegen ob du der richtige für den Job bist.
Ge'ez ጫት

alleyesongreen
Beiträge: 19
Registriert: 28. Aug 2021, 14:52

Re: Tiefenrausch

Beitrag von alleyesongreen » 31. Aug 2021, 00:23

das klingt ja auch nicht supernett!
ich habe den als einziger, nachdem ich den
vor ca. 21 jahren bei tiefenrausch gekauft habe und er
seinen onlineshop kurz danach dicht gemacht hat,
zuerst ca. 19 jahre über ebay verkauft. das wichtigste
zuerst, warum ich mehr darüber sagen kann als der besitzer
von tiefenrausch ist, weil ich jahrelang damit experimentiert
habe, nicht ein paar jahre, sondern viele. und die erste zeit
ausschließlich mit dem. der besitzer von tiefenrausch ist
ein verkäufer, der wahrscheinlich auch einige davon selbst
getestet hat, vielleicht auch nicht. aber eben nicht den einen
in vielen versuchen, den ich zur sorte gemacht habe und
als solche vertriebe habe, bevor irgendsonstjemand einen
tiefenrausch peruvianus verkauft oder weitergegeben hat,
in dem umfang wie ich es gemacht habe. und was dazu führte,
dass dieser kaktus bekannt wurde. ich habe viel in ganz deutschland
und auch europa und weltweit verkauft. und hatte über die
20 jahre nicht nur einige, sondern viele kunden.
und ich bin auch der erste, der seinen kunden einen ungefähren
gehalt von 1%, nach meiner damaligen einschätzung, weitergegeben
hat. und weil du auch genau die 1% erwähnst und das sonst niemand
bis jetzt irgendwo googletechnisch findbar über einen tiefenrausch
kaktus angegeben hat ( ausgenommen kunden von mir, die diese
info von mir weitergegeben haben ), gehe ich davon aus bzw. bin ich
davon ausgegangen, dass der nutzer, den du gemeint hast, der damit
experimentiert hat und den wert angegeben hat ich bin.
wenn ich deins lese, kann das aber eventuell auch jemand sein,
der ihn von mir gekauft hat, meine verkaufseberatung mit der zahl
von 1% bekommen hat und dann selber das so in foren schreibt,
als wenn die zahl von ihm käme.
die zahl ist eine schätzung, die ich wie ich schon geschrieben habe,
nach vielen versuchen und als dosierungsorientierung angegeben
habe. auch weil 1% eigentlich ganz ordentlich ist. und man dann
nicht so viel material dafür braucht, als wenn es ein minderpotenter
mit 0,5% wäre wie zb. schwache san pedros oder t.bridgesii monstrose.
durch deine antwort auf meinen text, weiß ich dass du entweder biologie
oder chemie oder pharmazie student bist oder schon ausgebildet,
das kann man nicht riechen, wenn man nie andere posts von dir gelesen
hat oder anhand von diesem post. und von kunden auf diesen post
aufmerksam gemacht wird und du nach deinem gespräch mit dem
besitzer von tiefenrausch einfach behauptest einen tiefenrausch klon
hat es niemals gegeben. das ist falsch und eine behauptung.
weil es garnicht darum geht, ob tiefenrausch selbst immer den selben
klon verkauft hat, was du ja rausgefunden hast, dass dem nicht
so ist. sondern es macht meine jahrelange arbeit eine klonsorte
zu verkaufen und anderen zugänglich zu machen und eine klonsorte
zu kreieren zu nichte, indem du mit dem anruf beim tiefenrausch
besitzer einfach in den raum stellst einen teifenrausch klon habe
es nie gegeben. und das dann postest und das von vielen suchenden
gefunden wird. aber das stimmt halt nicht weil es den PeruTR,
Tiefenrausch Peruvianus, von mir seit 20 jahren gibt.
deswegen habe ich mich mit deinem post angegriffen gefühlt
und es als rufschädigung bezeichnet, weil du einfach so meine
arbeit, was arbeit ist und aus leidenschaft entstanden ist und
was ich leidenschaftlich betreibe, so hinstellst als gäbe es meine
sorte nicht.
kannst du jetzt vielleicht verstehen. vielleicht auch nicht.
und wenn dann ein kunde oder ein möglicher kunde zu
dir kommt und dann sagt, nachdem er deinen post gelesen
hat, den er durch die google suche, des namens, den ich
ihm gegeben habe, gefunden hat dir sagt " das was du da
sagst stimmt nicht " oder deine behauptung aufgreift
" einen tiefenrausch klon habe es nie gegeben "
" und die seien eigentlich alles einfach nur kakteen
von uhlig ", macht einen das wütend auf diesen post.
weil ich mir wirklich mühe gebe, keinen mist zu ver-
kaufen, sondern psychoaktive kakteen, die alle funktionieren
und alle gut potent sind und auch viele unerfahrene,
die interesse an psychoaktiven kakteen haben mit
wissen zu versorgen, das aus vielen jahren erfahrung
im gebrauch der kakteen entstanden ist.
und sich sonst verkäufer immer davor drücken aus-
sagen zur psychoaktivität zu machen. oder eben
nicht genug ahnung haben und dann falsches
weitergeben oder den leuten mist für geld verkaufen,
in dem sie sagen, dass was sie verkaufen seie gut,
obwohl sie selbst nicht genug oder keine erfahrungen
damit gemacht haben. statt in foren zu posten, habe
ich mich bis jetzt auf das verkaufen und verteilen
guter funktionierender genetik konzentriert und
mit viel mühe leute zu dem thema aufgeklärt, die
meistens total unerfahren sind und bei mir ihren
allerersten kaktus überhaupt kaufen.
du stellst das hier ein bischen so hin, als sei verkäufer
von psychoaktiven kakteen zu sein etwas schlechtes
und das ich nur interesse daran habe geld zu verdienen.
aber viel eher ist das arbeit aus leidenschaft an meskalin
kakteen und für die meter an text und aufklärung nehme
ich kein geld. und will die leute, die interesse an der
thematik haben, damit glücklich machen, dass sie wirklich
etwas kaufen können, das gut ist. sie jemandem alle
ihre fragen stellen können. und von jemand, der
wirklich erfahrung damit hat, gut beraten werden.
eine form der beratung, die über ich verkauf dir
psychoaktive kakteen weit hinausgeht.
und ich beantworte den leuten gerne fragen, die
andere verkäufer nicht beantworten würden oder
können, mangels erfahrung. weil die eben und es gibt
viele davon, einen bridgesii oder einen pachanoi oder
einen peruvianus einfach nur deswegen verkaufen
und halten, weil die sich für viel geld verkaufen lassen.
selbst aber oft nicht ein einziges mal einen gegessen
haben oder erfahrungen mit ihren eigenen sorten
gemacht haben. und den leuten einfach einen namen
( zb trichocereus pachanoi ) verkaufen, ohne dass
der kunde weiß was er da kauft und ob er für viel
geld dort einen bekommt der wirkt.
die quellen der 3 verschieden tiefenrausch peruvianus
kakteen nennst du jetzt zum ersten mal. auch das kann
man nicht riechen, wenn man deinen anfangspost liest.
wenn 2 davon von bekannten stammen, die sie direkt
von tiefenrausch bekommen habe, ist es ok.
dann gibt es mehrere versionen inklusive meinem.
und dein gespräch mit dem besitzer hat ja zumindest
klar gemacht, das es alles nicht der selbe ist, sondern
das sie/ das er unterschiedliche chargen hatten/ hatte, die
sie verkauften/ er verkauft hat. so ist es möglich, dass alle
3 unterschiedlich sind.
aber ich habe meinen kaktus auch bei kunden gesehen
und gesehen das der selbe kaktus bei mehreren leuten
sehr unterschiedlich aussehen kann. diese aussage stimmt
also auch. den, den jemand bei ebay gekauft hat, ist sehr
wahrscheinlich von mir! ich habe den dort ca. 19 jahre
lang als einziger verkauft. ich bin da aber wegen meiner
detaillierteren kundenberatung vom verkauf ausgeschlossen
worden, wahrscheinlich als einziger, der da trichos verkauft,
weil die die nachrichten mitlesen, mir irgendwann immer
wieder anzeigen gelöscht haben und mich am ende vom
verkauf ausgeschlossen haben, mit dem vorwurf ich würde
drogen verkaufen. obwohl ich da einfach auch nur legale
bridgesii und peruvianus kakteen verkauft habe, wie alle
anderen auch. alles was da bis ca. 2018/2019 als Tiefenrausch
Peruvianus und PeruTR verkauft wurde, stammt höchst-
wahrscheinlich und ausschließlich von mir.
das die 2 anderen nicht von mir stammen, haben wir ja
jetzt geklärt, den Tiefenrausch klon PeruTR gibt es trotzdem.
ich lass mir das nicht nehmen, weil das meine arbeit ist!
und das kannst du auch nicht drehen und wenden wie
du willst. weil es eine klon sorte ist, die von mir seit
fast 20 jahren als solche verkauft wird.
du musst zugunsten meines geschäfts garnichts behaupten.
aber wenn du etwas behauptest, das nicht stimmt, wie
das es den nicht gäbe, melde ich mich halt bei dir und
stelle das klar. und das ist auch irgendwie mein recht.
weil das was du darüber schreibst auch auf mich zurückfällt,
wenn es meine sorte ist, die hauptsächlich bei vielen
leuten gelandet ist.
das vorstellen mach ich ja jetzt. ich stelle hier noch
nen post dazu mit bildern rein. dazu habe ich mich
ja jetzt entschieden, obwohl ich sonst foren total
meide ( außer zum lesen ), weil es darin sehr viel
um an den haaren herbeigezogenen gerüchten von
unerfahrenen leuten geht, die einfach nur meinung
verbreiten oft ohne jede grundlage, was dann falsch-
aussagen sind, die zu kursierenden gerüchten werden
und wegen dem zweiten was du selbst auch ansprichst,
dem beleidigen und komisch feindlichen ton, dem
trollen, das daraus resultiert, dass leute hinter einem
avatar oder anonymen namen oft dermaßen beleidigend
werden, dass der spass daran verloren geht. und der
sinn sich gepflegt darüber zu unterhalten.
um gemeinsam zu lernen.
der alkaloidgehalt ist nicht fraglich. ich habe auch
in diesem bereich studiert. und viele experimente
damit gemacht. das ist ein midestgehalt. heute weiß
ich, er liegt viel höher, besonders unter starkem kunst-
licht gezogen. aber wir kennen uns beide ja nicht.
es hätten sich aber genug leute bei mir beschwert,
wenn dem nicht so wäre und die dosierungsangabe
fehlgeschlagen hätte. ist bis jetzt nicht vorgekommen.
und meine eigenen dosierungen waren immer zuverlässig.
und weiteres wissen dazu konnte ich mir auch erarbeiten.
das ist 100%ig nicht fraglich. der wert liegt viel höher.
vielleicht hilfst du mir ja mal mit deinen HPLC fähigkeiten
meine ergebnisse wissenschaftlich zu bestätigen? ;)
ich wollte dich garnicht zum sündenbock machen!
ich habe nur auf deinen post und die behauptungen
darin reagiert.
ich habe kein problem, dass diese diskussion öffentlich
ist oder angst davor. ich würde meinen post nicht löschen
wollen. ich bin nicht hier, um mein geschäft anzukurbeln,
ich habe dir hier geschrieben, weil mich das was du schreibst
wegen meiner sorte selbst betrifft. ich mach das nicht um
geld zu verdienen, sondern weil mich gestört hat was hier zu
meiner sorte geschrieben wird. obwohl du immer sagst,
das es den einen tiefenrausch klon nicht gäbe.
aber das würde 20 jahre meiner arbeit einfach so hinstellen
als sei sie nie passiert. und als dürfte ich nicht sagen, dass
der PeruTR, der Tiefenrausch Peruvianus wie er bekannt
geworden ist meiner ist. und dadurch enstand, dass er
von mir verteilt und benannt wurde. selbst wenn noch
andere ableger von tiefenrausch kakteen kursieren und
im umlauf sind. was ich so nicht wußte. trotzdem gibt
es meine sorte als solches. und du machst hier mit deinem
post nicht einfach meine jahrelange arbeit ihn zu ver-
kaufen und zu verteilen ungeschehen. und das ist
auch nicht eitel oder sowas.
warum soll ich mir nehmen lassen was ich mache
oder aufgebaut habe. selbst wenn es in diesem fall
"nur" eine bekannte klon sorte eines psychoaktiven
sehr potenten peruvianus ist.
wenn du die spanne angibst und wissenschaftlich
bleiben willst, was du ja willst, weil du ja scheinbar
an einem vortrag zu potenten sorten arbeitest, musst
du auch deutlich machen, dass die ogunbodede unter-
suchung und die zahl von 4,7% vom chloropyll parenchyma
stammt, weil das sonst in kein stimmiges verhältnis zu
untersuchten kakteen zu setzen ist, bei denen whole
plant, also die gesamte pflanze extrahiert, gewogen
und dadurch prozentual der meskalingehalt angegeben
wurden. sonst vermischt sich das so, dass er dann wirklich
als 3. höchstgemessener dasteht. aber das wirft dann
alte zahlen und andere zahlen, die sich nach der trocken-
masse des gesamten kaktus richten chaotisch und unvergleich-
bar durcheinander! weswegen ich das unwissenschaftlich
genannt habe. man müsste dann sagen, der ogunbodede
hat 4,7% im cp. damit es wissenschaftlich bleibt.
hab ich ja schon geschrieben, der eine aus der schweizer
kultur mit 2,375% wp hatte wahrscheinlich einen weit
höheren wert im cp gehabt als der ogunbodede.
deswegen habe ich dir vorgeworfen nicht richtig lesen
zu können. bitte entschuldige, wenn das zu weit ging
und dich persönlich angegriffen hat. das wollte ich nicht.
aber wenn schon wissenschaftlich ( mit vortrag ), dann richtig!
ich weiß das du dir dir zahl nicht ausgedacht hast, weil
sie eben aus dieser studie von ogunbodede und keeper trout
u.a. stammt, aber du musst den text vor der tabelle nochmal
lesen, weil dort in den angaben zu extraktion eindeutig geschrieben
ist, dass das extrahierte material chlorophyll parenchyma
dieses kaktus ist. das sollte bei dieser zahl, wenn du sie
erwähnst, besonders in einem vortrag, immer angegeben
sein! weil sonst unerfahrene alle zahlen einfach in einen
topf schmeißen. und das nunmal nicht richtig ist!
den aspekt musst du angeben, wenn du die studie für
einen vortrag über meskalingehalte nutzt, sonst hast
du sie wirklich nicht gründlich genug gelesen und
interpretierst sie nicht richtig. eine cp untersuchung
und die daraus resultierende zahl ist nicht das selbe
wie eine wp untersuchung und die daraus resultierende
zahl. wenn du einen guten vortrag machen willst, darfst
du diese beiden werte nicht ohne diese angabe vergleichen!
ja ich kenne trouts notes von keeper trout, ist ja eins der
wenigen standard werke für trichos, in denen die meisten
bekannten psychoaktiven und nicht psychoaktiven der
gattungen nach ihrem aussehen und ihrer herkunft
katalogisiert und beschrieben sind und jeweils meist
auch ein foto davon zu finden ist. und das sehr, sehr viele
bekannte exemplare umfasst.
ich glaube nicht, dass den gesamten trockenen kaktus zu
untersuchen verwirrender wäre als das chlorophyll parenchyma
zu untersuchen. ich denke, der genauere wert wäre sogar
sich nach der gesamten pflanze zu richten wie das sonst
auch bei allen psychoaktiven pflanzen oder medizinal
pflanzen in der wissenschaft üblich ist. da jetzt ab nem
bestimmten zeitpunkt von einigen leuten nur noch das
cp zu untersuchen halte ich für verwirrender als weiterhin
es bei der untersuchung des gesamten kaktus zu belassen.
nur so sind zahlen wirklich über die jahrzehnte vergleichbar.
und ohne angabe, ob wp oder cp untersuchung und einfach
die zahl zu nennen wie die 4,7% beim ogunbodede führt
eher zu falschen aussagen und annahmen im vergleich
mit den anderen zahlen. warum sollte man da einen
anderen weg da auf einmal gehen? ist mir nicht schlüssig.
dann kann man die ganzen alten zahlen vergessen.
bzw vergessen sie anständig und unverwirrend vergleichen
zu können. keeper trout hin oder her.
die zwei zahlen von 1948 und 1960 sind doch angegeben
als cp untersuchungen.
ich glaube nicht, dass es fakt ist, dass durchschnittliche
bridgesii potenter sind als die meisten pachanoi oder
bridgesii wie du es schreibst! bridgesii enthalten viele
nebenalkaloide. viele bridgesii sind potent. aber auch
nur mit ca. 1,5-2% wenn ich da richtig liege.
die meisten haben wahrscheinlich 1-1,5% meskalin
gehalt der gesamten getrockneten pflanze.
wenn sie potent sind.
und wenn man diese durchschnittlichen bridgesii
mit gut potenten pachanoi und peruvianus kakteen
vergleicht.
potent bezieht sich doch immer und sollte sich
immer nur auf das hauptalkaloid meskalin beziehen.
und nicht auf die wirkung der vollspektrum alkaloide.
die will man doch garnicht.
aber ist klar, deswegen sagen dann viele der durchschnittliche
bridgesii sei potenter als die meisten peruvians und pachanoi
kakteen. was dann falsch ist, weil nur das meskalin zählt und
das andere eher immer für unangenehme nebenwirkungen
sorgt. solche aussagen von leuten, die die gesamte pflanze
konsumieren und dann potenzangaben zu dem gesamte
pflanzen konsum anderer kakteen ziehen, liefern doch
auch nur aussagen höchster verwirrung und liefern
nicht vergleichende ergebnisse auf die man sich bezüglich
der wirkung des hauptalkaloides verlassen kann.
was das einzige ist, was man mit dem wort potenz
eines psychoaktiven kaktus einer meskalinhaltigen
gattung in verbindung bringen sollte!!
die nebenalkaloide sind doch nicht angenehm.
und mit der potenz wirkung von meskalin gleichzusetzen!
sondern eher nebenwirkungen in form von vergiftungen
durch die nebenalkaloide. das kann zwar mancher als
starke wirkung einstufen, ist aber in wirklichkeit nur
eine unangenehme wirkung der nebenalkaloide.
und aussagen darüber, sorgen einfach nur für verwirrung
im klassifizieren meskalinhaltiger kakteen nach deren potenz.
noch sowas unwissenschaftliches.
nochmal, die 1% von meinem sind eine angabe, die ich damals
leuten als schätzwert zum dosieren angegeben habe. und ist
nicht die entgültige zahl oder der wirkliche gehalt meiner sorte.
der liegt weit darüber. könnte ich mittlerweile auch nachweisen.
ich würde keinen kaktus mehr roh essen, es sei denn ich würde
bestimmen wollen, ob eine neue sorte, die ich bekomme potent
ist. ich steh nicht auf nebenalkaloide. und steh nicht auf bauch-
schmerzen oder die anderen nebenwirkungen, wenn man frische
kakteen roh ist. ich rate da leuten auch von ab. weil das den trip
ruiniert.
prüf das ruhig mal! indem du stücke des selben kaktus zur selben
zeit erntest und sie einmal frisch und einmal gelagert mit HPLC
testest. und dann kannst du unsubjektiv sagen, dass das wirklich
funktioniert. annahmen aus quellen ununtersucht weiterzugeben
ist nicht vergleichbar mit einem auf tatsachen und eigenen unter-
suchungen basierendem ergebnis. mal so was gelagertes zu
konsumieren und dann subjektiv zu sagen, ja ich finde wirkt
stärker als das stück was ich letztens frisch gegessen habe
ist voll subjektiv. wenn du in dem bereich arbeitest und möglich-
keit hast chemische untersuchungen wie HPLC und ne wirkliche
vergleichsstudie des selben kaktus und vergleichbar gewachsenen
stücken ( gewicht und position ) zu machen, tu das! und veröffentliche
dann die chemischen zahlen des meskalins! dann kannst du diese
aussage auch machen! sonst ist das ne aussage auf basis von
hören-sagen oder ne rein subjektive behauptung mit basis frische
und gelagerte stücke gegessen zu haben. das wäre nicht wissenschaftlich,
sondern rein subjektiv nach deiner empfindung. jeder trip ist anders!
die selbe menge kaktus, kann an verschiedenen tagen in verschiedenen
set und settings total unterschiedlich wirken. von nicht viel bis garnichts
bis zu nem superstarken erlebnis, je nachdem wie gut du es triffst und
wie viel glück du bei der wirkung hast, selbst mit der exakt selben menge
und qualität meskalins.
und bei stücken des gesamten kaktus ist das nochmal subjektiver.
mach mal ne HPLC untersuchung damit, wenn du schon die möglich-
keit dazu hast! ;)
gefährliches halbwissen in meinem header war eher spasseshalber
gemeint, weil du cp und wp zahlen der untersuchungen gleichgesetzt
hast, wenn du einfach sagst der hätte 4,7%, ohne zu sagen, dass das
ne cp untersuchung war. und weil du einfach so nach dem gespräch mit
dem tiefenrauschbesitzer gesagt hast einen Tiefenrausch Klon würde
es garnicht geben, obwohl es meinen kaktus als klon sorte seit 20 jahren
gibt. ich meinte damit überhauptnicht dir fahrlässigkeit in irgendeiner
weise unterstellen zu wollen. das würde auch garnicht passen.
das bezieht sich eher darauf behauptungen zu machen, ohne eine
studie richtig ( in diesem wp und cp ergebnisse ) zu interpretieren
oder behauptungen zu machen über eine klon sorte, ohne den
vertreiber davon zu befragen, aber die behauptung auf die befragung
dessen ursprungsquelle aufzubauen - und so nur einen kleinen aus-
schnitt der geschichte des klons zu erfassen. aber trotzdem ne ge-
waltige aussage darüber zu machen, nämlich in den raum zu stellen,
das die klon sorte nicht existieren würde - ohne mit mir dem herausgeber
davon gesprochen zu haben oder versucht haben mich ausfindig zu
machen. wir können ja sagen halbwissen, ohne gefährlich dabei zu
benutzen.
fahrlässigkeit wollte ich dir nicht unterstellen.
das du die studie nicht richtig interpretiert hast, ist keine
unterstellung! und auch nicht haltlos, die gründe dafür
habe ich dir hier nochmal geliefert.
das das thema superkomplex ist und wahrscheinlich alles
diskussionsartige jeglichen rahmen sprengt beweisen wir
beide gerade mit unseren posts, die auch nur eine kleine
thematik davon zur grundlage haben.
das ich dir nichts zum Tiefenrausch Peruvianus oder dem
PeruTR sagen kann was dir der besitzer von tiefenrausch
nicht sagen kann, ist doch jetzt auch für nen wissenschaftler
völlig absurd.
jemand bringt über 20 jahre hinweg einen besonderen
klon eines onlineshops heraus, der dicht gemacht hat
und einfach nur ethnobotanik in großer menge verkauft
hat, nachdem er viele erfolgreiche experimente damit
gemacht hat, ihm deswegen einen eigenen gibt und
ihn leuten, die interesse an sehr potenten kakteen
haben, weitergibt und sie speziell zu diesem klon
ausgiebig über jahre berät.
das wird mir nicht gerecht. aber du stellst mir auch
keine frage. sondern einfach wieder nur ne behauptung
- nämlich das ich angeblich nichts weiteres dazu sagen
könnte als der besitzer von tiefenrausch - das ist doch
intelligenzmäßig flach!? um dich zu zitieren, weil
das echt hohl klingt und auch die grundlage deiner
falschbehaupt einen tiefenrauschklon hätte es
nie gegeben ist:
" Was hättest du mir mehr zu den von Tiefenrausch
verkauften Trichocereus Kakteen sagen können als
der ehemalige Shop Inhaber? Nichts, außer dass du
einen von dort hast den du verkaufst. "
das ist echt n bischen flach für jemanden, der
ansonsten eigenlich einen intelligenten eindruck
macht. und das ist äußerst voreingenommen!
ohne auch nur die möglichkeit in betracht zu
ziehen, dass ich dir viel mehr infos darüber
liefern könnte.
das würdest du mit herrn ogunbodede oder
herrn trout auch nicht machen, das du anzweifeln
würdest, dass sie dir infos zu den kakteen, die
sie gesammelt haben liefern. und auch nicht,
dass sie dir mehr infos liefern können, als die
ursprungsuelle der kakteen, wenn sie damit
untersuchungen oder selbstexperimente
gemacht haben. du verschließt dich da von vorne-
herein auf den kern zu stoßen. und wahrscheinlich
ist es besonders das was mich an deinem post
gestört hat, dass du aussagen über den tiefenrausch
klon machst, nämlich das es ihn nicht geben würde,
ohne mich überhaupt befragen oder ausfindig
machen zu wollen. das finde ich immer noch
unwissenschaftlich. und wirkt als wärst du
zufrieden mit dem halben wissen ohne die
geschichte des wirklichen klons auch nur anzureißen.
weil du mich von vorneherein ausschließt.
und behauptest alles darüber zu wissen,
nur weil du mit dem besitzer von tiefenrausch
gesprochen hast. in wirklichkeit sind das
nur 10% der geschichte des klons. oder weniger.
und die wirkliche geschichte liegt bei mir.
aber die möchtest du ja garnicht wissen :)
weil du denkst, du wüßtest schon alles darüber
durch dein gespräch mit dem teifenrausch besitzer.
ich glaube das ist das, was mich am meisten an
deinem post gestört hat. und mich weiterhin
stört, dass du alleine die möglichkeit ausschließt,
dass ich dir mehr erzählen könnte als er.
obwohl ich die meiste und jahrelange erfahrung
damit habe. ich finde das einfach nur voreingenommen!
die rufschädigung von dir an mir liegt doch zuerst vor,
ohne dass du das vielleicht bewußt gewollt hast.
fahrlässigkeit habe ich dir nie unterstellt.
aber im gewissen maße unprofesionalität im
vorgang über aussagen über den klon, den es
nunaml wirklich und von mir seit 20 jahren
auf dem markt gibt als cone only sorte.
und cp und wp einfach gleichzusetzen, ev
auch unbewußt, ist unwissenschaftlich.
du reihst mich in die aufgezählten subjekte
ein, einfach ohne mich zu kennen und nur
anhand eines einzigen posts auf deinen,
der mich nunmal direkt betrifft.
nach dir bin ich demnach entweder
ein troll, der die weißheit mit löffeln gefressen
hat oder einer der meint sein ego drurchdrücken
zu müssen oder ein asoziales elemente das mühsam
in schriftform gebrachte texte für seinen shop
klaut ohne das copyright zu beachten.
also das ist mal haltlos! ich bin weder ein troll,
noch habe ich vor deinen text zu klauen, noch
bin ich ein asoziales element, noch möchte ich
mein ego durchdrücken. ich reagiere einfach
nur auf das was du über meine sorte schreibst,
ohne jemals mich auch nur aufgesucht zu haben.
du hast nicht mein finanzielles ego verletzt,
sondern einfach in den raum gestellt, das
die arbeit, die ich mache, menschen mit
interesse diesen guten klon nahezubringen
nichtig wäre oder die sorte, die ich vertreibe
und herausgebracht habe nicht existieren würde,
ohne mit mir ein einziges mal gesprochen
zu haben.
keine sorge, ist der richtige job für mich -
danke für deinen gut gemeinten rat!
ich habe kein problem mich gut zu
vermarkten! und gute arbeit zu leisten.
man könnte/ich könnte eine diskussion
locker auch ohne vorwürfe und unterstellungen
von einem neutralen punkt aus führen,
wenn gegenseitiger respekt die grundlage
ist! wir haben jetzt beide posts mit vorwürfen
und unterstellungen abgeliefert, vielleicht
bekommen wir die kurve - vielleicht nicht.
liegt nicht unbedingt an mir. ich wäre fähig
mit dir auch normal, ohne all das mit den
vorwürfen zu reden!
weiß noch nicht wo das hinführt..
ich will eigentlich nicht, dass sich jemand
beleidigt durch mich fühlt, das mag ich
selbst nicht.
vielleicht kommt man nach dem dampf-
ablassen und gegenseitigem beschnuppern
zu einem konsens - statt sich ein gefecht zu liefern.
was sicherlich sinnvoller und interessanter ist
oder wäre, zumal beide seiten eigentlich interesse
und leidenschaft für die selbe sache haben
und da auch mühe und zeit stecken.
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5410
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Tiefenrausch

Beitrag von chronic » 1. Sep 2021, 01:11

Ich habe nie behauptet, dass es den Tiefenrausch von dir nicht gibt. Geschrieben habe ich DEN Tiefenrausch nicht gibt. Das ist vom Sinn etwas anderes weil einige meinten, dass sie einen Klon Tiefenrausch haben der genetisch wie alle anderen immer gleich ist. Dir sagen Klone wie Psycho0, Rod und wie sie alle heißen was? Das sind genetisch einheitliche Pflanzen die von einer Mutterpflanze abstammen und nicht von vielen. Diese Pflanzen können im Wachstum je nach Standort etwas unterschiedlich ausfallen, sind aber letztlich Kopien ihrer vor Jahren entstandenen Mutterpflanze. Tiefenrausch hat zig unterschiedliche Pflanzen in Umlauf gebracht und nicht eine genetisch identische. Was DU heut zu Tage machst ist etwas ganz anderes.

Ich wiederhole mich, warum stellst du deine Genetik nicht öffentlich als das raus was du darin siehst? Schau dir deine Pflanzen an, welche Besonderheiten sie außer dem Alkaloid Gehalt haben und stell sie in relevanten Gruppen vor. Und hör vor allem auf dich als Opfer zu sehen und mich für etwas verantwortlich zu machen was ich nicht getan habe. Warum erkennst du nicht an das von den vielen Kakteen die Tiefenrausch verkauft hat immer noch einige unterschiedliche, neben denen die von dir stammen, im Umlauf sind? Was spricht dagegen zu sagen, ja das ist so, aber meiner hat die und die Merkmale und ist einer der psychonautisch/ rituell, medizinisch schon zig Mal genutzt wurde? Schreib ihn mit großen Buchstaben, Kyrillisch was du willst um zu zeigen das er sich von anderen ehemals Tiefenrausch Pflanzen abhebt. Nutz Foren dafür, Gruppen die Bildzeitung, nur lass dir etwas einfallen und mich in Ruhe.

Und noch einmal, ob du es hören möchtest oder nicht, es gibt nicht DEN Tiefenrausch Klon an und für sich weil es hunderte damals verkauft wurden und davon immer noch einige unterschiedliche weiter gegeben werden. Es sind teils auffällig unterschiedliche Exemplare, daher kann man nicht von einem generellen Klon sprechen. Was wie du deinen nennst steht auf einem anderen Blatt und kannst du handhaben wie du möchtest. Mit Peru Tiefenrauch/ peruTR oder wie du das schreiben möchtest hast du doch eine Abgrenzung. Was willst du also? Weder habe ich etwas Falsches gesagt noch habe ich mit dem Finger auf dich gezeigt und behauptet, dass deine Genetik nicht von Tiefenrausch stammt. Daher lass mich in Ruhe. Es reicht schon, dass ich genötigt wurde mich für etwas zu rechtfertigen für das es keine Grundlage gibt und dazu etwas in diesem Forum zu schreiben obwohl ich dazu keine Lust habe. Bis jetzt war der Umgangston in diesem Forum mit wenigen Ausnahmen ein freundlicher und das Niveau der Beiträge alles andere als an den Haaren herbei gezogene Gerüchte von unerfahrenen Leuten. Leider drängten sich in den letzten Jahren vermehrt auffällige Personen ins Forum die es einem verleideten normal mit Beiträgen und Diskussionen am Foren Leben dran teil zu nehmen. Das hat dazu geführt das der Content stark zurück gegangen ist. Letztlich führt so etwas zum Tod einer Plattform.

Abschließend. Was habe ich damit zu tun wenn irgendwelche Leute dir Fragen stellen zu deiner Genetik? Soll ich zukünftig einen öffentlichen Aufruf starten ob sich jemand gestört fühlt bevor ich irgendetwas veröffentlichen möchte? Mit meinem Beitrag habe ich eine Information weiter gegeben, mehr nicht. Ich lasse mir auch nicht vorschreiben was ich in meinen Beiträgen zu erzählen habe noch steht es dir zu mich inhaltlich zu kritisieren wie und warum ich etwas erzähle. Das kannst du nicht beurteilen. Ebenso wenig warum ich in einem Vortrag nicht groß auf Studien, Tabellen sonst was eingehe. Mir zu unterstellen ich habe nicht verstanden was ich erzähle, nur weil ich in deinen Augen nicht auf etwas eingegangen bin wo dran du dich hoch ziehst ist ziemlich anmaßend. Das gilt gleichwohl für deinen „gut“ gemeinten Ratschlag wie ich einen guten Vortrag zu machen habe. Ob ein Vortrag gut ist entscheiden letztlich die Hörer. Und der Trichocereus Vortrag ist gut. Das sieht man an den Aufrufen und den Likes die er bekommen hat.
Was du mit deiner ungerechtfertigten Kritik anrichtest ist mir das letzte Stück Interesse an Foren und dem öffentlichen Schreiben und Erzählen über Pflanzen und ihre Inhaltsstoffe zu verleiden. Nach den negativen Adjektiven mir gegenüber in deinem ersten Post und deinen anmaßenden Ratschlägen im zweiten wird es sicher nicht zu einem Konsens mit dir kommen. Eher zu einem Burgfrieden wenn du mich zukünftig in Ruhe lässt. Antworten werde ich in diesem Thread jedenfalls nicht mehr auf deine an den Haaren herbei gezogenen Ansichten.
Ge'ez ጫት

alleyesongreen
Beiträge: 19
Registriert: 28. Aug 2021, 14:52

Re: Tiefenrausch

Beitrag von alleyesongreen » 1. Sep 2021, 13:51

du bist nicht fähig zu diskutieren!
du möchtest aber schon dinge an die öffentlichkeit
richten, wenn man dir dann sachlich krititk an dem was
du schreibst und auch behauptest zukommen lässt,
reagierst du abweisend und sagst, der andere hätte
ja gar keine ahnung und alles was er sagen würde
wäre haltlos, hier nochmal deutlich mit " an den haaren
herbeigezogen " was absolut nicht stimmt.
und du bist nicht mal auf nem wissenschaftlichen nivieau
mit jemand, der eventuell vielleicht sogar mehr erfahrung
von dem thema hat als du, weil er sich längere jahre damit
beschäftig als du, fähig über die angesprochenen punkte
zu sprechen. lieber möchtest du, dass man dich mit deinem
vortrag und deinen behauptungen in ruhe lässt, selbst wenn
das woran du da arbeitest und deine aussage jemand anderen
und seine arbeit mit psychoaktiven kakteen und einer bestimmten
sorte über die du eindeutig sprichst und sprechen möchtest
betrifft. und wenn das kritisch ist, machst du komplett dicht
und sagst der andere hätte garkeine ahnung was er sagt und
würde sich anstellen, weil er sich unglaublich in seinem
ego verletzt fühle würde.
und weil du garnicht fähig bist mit einem anderen, der viel
erfahrung hat über das thema vernünftig zu sprechen, lass
ich dich gerne in ruhe mit deinem vortrag. viel vernünftiges
von dir an mich kommt dabei ja eh nicht raus!
deinen vortrag hab ich mir garnicht angehört, ich guck mir
nicht wirklich gerne deutsche videos an, ich habe das video
optisch überflogen und mal draufgeklickt. ein like wirst du
von mir nicht bekommen. und kritikfähig bist du nicht, selbst
wenn du fehler machst und man dir konstruktiv und sachlich
kritik zu deinen aussagen liefert. alles was ich dir geschrieben
habe, war auf deinen post hier bezogen und nicht auf deinen
vortrag. dich jetzt mal ein bischen persönlich kennengelernt
zu haben und wie komisch du auf etwas reagierst, nimmt auch
die lust dazu den langen vortrag jemals anzugucken.
du bist kein bischen interdisziplinär!
naja, ich hab dir gesagt was ich von deinen sachen halte.
und weil du dich ab jetzt der beantwortung und reaktion
versperrst, selbst wenn mein 2. post viel weniger vorwurfsvoll
war, deine beiden an mich aber mit vorwürfen gegen mich
nicht abnahmen, macht das auch wenig sinn. weil du nicht
gesprächsbereit bist. also lass ich dich in ruhe.
macht ja wenig sinn bei dir!
2. punkt ist noch du hast in deinem anfang dieses posts und
in der 1. nachricht an mich von phänos gesprochen, obwohl
du selbst sagst, auch in dieser letzten nachricht, wegen dem
gespräch mit dem ehemaligen besitzer, dass es völlig verschiedene
eingekaufte exemplare waren, die tiefenrausch weiterverkauft hat.
ein phäno, ein phänotyp, ist wie man in der vererbungslehre der
biologie es nennt, zb bei cannabis oder tomatenzuchten, ein
begriff, der unterschiedliche erscheinungsformen in wuchs,
aussehen und qualitäts merkmalen von individuen der selben
eltern innerhalb einer generation deren kreuzung bezeichnet.
es ist völlig falsch den begriff phäno für die verschiedenen
exemplare der bei tiefenrausch gekauften peruvianus kakteen
zu benutzen! schreibst du ja selber in deiner letzten nachricht
an mich. die stammen alle von verschiedenen pflanzen ab.
und du selbst hast herausgefunden mit deinem telefonat,
dass tiefenrausch selbst keine eigenen mutterpflanzen
oder eine eigene sorte hatte, sondern viel verschiedenes
verkauft hat. du führst dich damit selbst ad absurdum,
weil du einerseits wissenschaftlich sein möchtest, andererseits
grobe fehler wissenschaftlicher arbeit in den aussagen, die
machst, machst. und wenn dich jemand darauf hinweist, weil man
die fehler checkt, weil man auch intelligent ist, sagst du
der andere hätte keine ahnung, seine anmerkungen seien
haltlos und bei den haaren herbeigezogen. wie willst du
jemals vernünftig wissenschaftlich an einem thema arbeiten,
wenn wissenschaft auf gemeinsamer arbeit und gemeinsamem
erarbeiten von wissen zu einem thema oder einem forschungs-
schwerpunkt basiert? dazu gehört kritikfähigkeit, die fähigkeit
aussagen und wissen anderer mit dem eigenen wissen abzugleichen,
zu aktualisieren, es zu ergänzen - und auch fehler einzugestehen,
wenn man welche macht. und dankbar zu sein, wenn man auf
fehler hingewiesen wird. du bist selbst, der typ, der denkt die
endgültige weißheit mit löffeln in sich aufgenommen zu haben,
was du jedem vorwirfst, der dir kein like, sondern sachlich auf
erfahrung und wissen basierende kritik liefert.
deswegen führt das mit dir zu nichts. ist trotzdem gut in deinem
post auf das was du von dir gibst eingegangen zu sein.
machen wir eben hier schluss. wo man mit dir nicht weiterkommt.
du versperrst dich davor, dass ein anderer, den du nicht kennst,
etwas über etwas wissen könnte, dass du nicht weißt.
wahrscheinlich bist du sogar noch jung, aber festgefahren in
dieser haltung, wie wahrscheinlich viele, die denken sie seien
besonders klug oder erhaben, nur weil sie an der uni sind.
ich denke das ist voreingenommenheit was du hier lieferst
und du bist äußerst beleidigt, wenn man dir kritik liefert,
selbst wenn sie sachlich ist.
ich lass dich in ruhe in deinem quark.
ich seh mich nicht als opfer von dir, ich reagiere auf das
was dein post auslöst, wenn man in google tiefenrausch
peruvianus eingibt und dann zuerst diesen post findet
und weil Tiefenrausch Peruvianus, der zweite name ist,
den ich meinem klon vor 20 jahren gegeben habe und
weswegen dieser als name überhaupt so kursiert.
ich wußte nicht, dass es andere exemplare von damals
gibt, die dann diesen namen dafür auch übernommen haben.
deswegen bin ich froh ihm zusätzlich die kurzschreibweise
PeruTR gegeben zu haben - was ich gemacht habe, weil
sich das leichter schreibt als tiefenrausch peruvianus
und man das als verkäufer viele male schreiben muss
und dann einfach perutr schreiben kann.
ich stell den noch hier vor. ist ja scheinbar ein gutes,
viel besuchtes und schön aussehendes forum, in dem
es neben querköpfen auch viele nette menschen gibt.
und ich freu mich darauf. du bist der grund warum ich
mich hier angemeldet habe, weil dein post unerfahrene
eher verwirrt hat, die sich über den von mir angebotenen
kaktus anderweitig informieren wollten. und jetzt hab
ich meinen senf dazugegeben. und bin halt auf deine harte
geistige mauer gestoßen.
aber sich hier angemeldet zu haben und das zum vorstellen
und bilder zeigen und erfahrung teilen nutzen zu können,
wird wohl weit über das hinausgehen und netter werden,
als das was man hier in deinem post erreichen kann.
meine aussagen basieren auf wissen und erfahrung/en,
wenn du das an den haaren herbeigezogen nennst, bist
du weder sachlich, noch offen, sondern dicht.
" Soll ich zukünftig einen öffentlichen Aufruf starten ob
sich jemand gestört fühlt bevor ich irgendetwas ver-
öffentlichen möchte? " - nein! aber du musst damit umgehen
können, wenn dir jemand kritik liefert, wenn er sich gestört
fühlt, weil du ja veröffentlichen willst.
veröffentlichen führt zwangsläufig zu reaktionen, besonders
im internet, wenn du das nicht willst oder damit nicht um-
gehen kannst, wenn es kritisch ist, solltest du eher ein buch schreiben
und dafür geld nehmen, wie du geschrieben hast wie du es vor-
hast! und dich hinter diesem buch oder dem bezahlten vortrag
dann verstecken. ich will garnicht wissen wie eine diskussion
bei dir nach einem vortrag aussehen würde, wenn sich dann
jemand mit kritik aus erfahrung und wissen meldet!
nennst du den dann auch haltlos und das er sich das alles
nur an den haaren herbeizieht? ( weil du nicht mehr ant-
worten willst/wirst, bleibt diese frage wohl rhetorisch, als ende
meiner nachrichten in diesem post an dich! )
jeder mensch darf kritik äußern! wenn du mit deiner geistigen
arbeit an menschen herantritts und denen etwas liefern
möchtest, musst du bereit sein, dass man dich auch kritisieren
darf. sonst hast du keinen respekt vor deinen zuhörern oder
lesern oder zuschauern.
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2692
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Tiefenrausch

Beitrag von Zebra » 1. Sep 2021, 14:26

Da der Thread ins Persönliche (es wurde ausdrücklich gebeten das zu unterlassen) abdriftet und nicht dafür da ist vermeintliche Charaktereigenschaften des Gegenübers zu diskutieren wird hier dicht gemacht.
:closed:

Anmerkung: Es gibt tatsächlich Menschen, die sich wahrscheinlich länger als 20 Jahre mit der Thematik auseinandersetzen.
Gesperrt