Tiefenrausch II

Antworten
Echinopser
Beiträge: 3
Registriert: 6. Okt 2021, 18:20

Tiefenrausch II

Beitrag von Echinopser » 6. Okt 2021, 18:24

Hallo Leute im Netz bin ich in einem Kakteenforum.de zufällig über die peruvianus Klonsorte Tiefenrausch gestossen. Bis zu dem Zeitpunkt war mir nicht klar das es von den San Pedro Sorten pachanoi und peruvianus bei denen verschiedene gibt die sich untereinander unterscheiden. Auf Google findet man unter Tiefenrausch nicht viel was mich weiter bringt. Eine der google Links führt zu einem Beitrag in diesem Forum wo aber steht das es einen Tiefenrausch nicht gibt. Mittlerweile habe ich sogar einen Händler auf Ebay gefunden der diese Tiefenrausch Sorte für teuer Geld verkauft. Ich vermute es handelt sich um den gleichen der bei euch seine Sorte verteidigt? Kann man den Angaben vertrauen das diese Sorte für den hohen Preis etwas besonders ist so wie es da steht? Und wie sicher ist das mit den verschiedenen Sorten und unterscheiden die sich stark von anderen San Pedros?
Benutzeravatar
Mindlusion
Beiträge: 187
Registriert: 2. Nov 2014, 19:40

Re: Tiefenrausch II

Beitrag von Mindlusion » 8. Okt 2021, 00:57

Was ist ein hoher Preis und wie sieht der Kollege aus? Bitte Links damit man sich ein Bild von dem Objekt der Begierde machen kann.
Benutzeravatar
Solanumhorridus
Beiträge: 50
Registriert: 19. Mai 2016, 19:31
Wohnort: Der Sumpf

Re: Tiefenrausch II

Beitrag von Solanumhorridus » 8. Okt 2021, 14:20

Hey,

ein hoher Preis ist z.B. 70€ für 3 gepfropfte, daumennagelgroße Triebspitzen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 45-89-1976


Optisch zeigt besagter Klon meiner Meinung nach keine besonderen Merkmale. T. peruvianus halt. Für Leute, die Trichos mit besonderer Optik wollen, ist das wohl eher nichts.
Der Verkäufer preist sein Angebot mit folgendem Slogan an:
"Beste Peruvianus Sorte, die man bekommen kann!"

Die Frage ist für mich, was genau ihn zur "Besten" Sorte macht. Im vorherigen Tiefenrausch thread wurde ja krampfhaft und gebetsmühlenartig betont, dass der Anbieter bereits seit über 20 Jahren mit der Genetik arbeite. Aber macht ihn das zur besten Sorte?
Zugegeben, ich konnte mich da nur bedingt durchquälen. Ich habe zwar gesteigertes Interesse an allen Fakten über Trichos aber mich hat das Lesen einfach extrem angestrengt und ich kam nur schwer über die Hälfte der repititiven Monologe hinaus. Aber egal, jeder Jeck is anners. Zurück zur Pflanze.

Letztendlich handelt es sich um einen getesteten T. peruvianus. Getestete Pflanzen gibt es viele.
Im englischsprachigen Raum mehr als hier bei uns aber auch hier sind diese Kone, zumindest viele davon, auch erhältlich. Und das zu wesentlich besseren Preisen.
Auch gibt es europäische, getestete Klone. Da fällt mir spontan z.B. "Azul amargo" ein, der einst aufgrund seiner Magie selektiert wurde. Als Dreingabe bekommt man aber auch eine Pflanze, die optisch einiges zu bieten hat. Günstiger ist sie auch.
Oder TJG x Huancabamba aus dem Hause Aplantis, Gwonguorgh aus Jena usw.
"The Key of Joy is disobedience." Aleister Crowley

"I am dying by inches, from not having any body to talk to about insects." Charles Darwin
Echinopser
Beiträge: 3
Registriert: 6. Okt 2021, 18:20

Re: Tiefenrausch II

Beitrag von Echinopser » 10. Okt 2021, 12:29

Danke für deine Meinung.
Ja das ist der Verkäufer und der Preis den ich meinte. Hier das mit kurzstacheligen bridgesi ist sogar noch teurer. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 30-89-1976 Sind die mit den kurzen Stacheln selten? Bei dem anderen Angebot gibt es billigere von seinen Tiefenrausch. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... e44006b1f7 Was ist da anders als bei den teueren?
Benutzeravatar
Mindlusion
Beiträge: 187
Registriert: 2. Nov 2014, 19:40

Re: Tiefenrausch II

Beitrag von Mindlusion » 13. Okt 2021, 18:08

Einen Azul Amargo habe ich vor wenigen Wochen bekommen und kann bestätigen das der auf seine Art ansprechend ist. Von den dreisten Preisen auf ebay für diesen unspektakulären peruvianus Tiefenrausch fühle ich mich unerwartet geschockt. :shock: Vermutlich spekuliert der Verkäufer auf die Unerfahrenheit der Kunden, die meinen etwas besonderes zu bekommen, wenn sie diese hohen Preise zahlen.
Antworten