San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Moderatoren: chronic, Gaius

Benutzeravatar
huachuma
Beiträge: 615
Registriert: 12. Jan 2014, 01:51
Wohnort: Norden

San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon huachuma » 14. Jan 2014, 17:48

Moinsen Kaktusfans,
diesen Faden mach ich mal allgemein zum Thema Trichocereus auf. Wer Fragen zur Materie hat oder einfach nur sein Senf dazu geben will ist herzlich willkommen.
Ich werde versuchen mein Wissen über Klone (auch wenn sie in Europa nicht erhältlich sind :( ) Hybriden (von in Europa nicht erhältlichen Klonen :P )und die verschieden Arten unters Volk zu bringen. Denn das Thema San Pedro ist meiner Meinung nach in Deutschland mit vielen Missverständnissen und fehlerhaften Informationen verbunden. Außerdem hängen wir den USA und Australien in Sachen San-Pedro-Kultur um Jahre hinterher. :shock:

Also los gehts.

Hier sind ein paar Bilder meiner Aussaaten vom letzten Jahr, schön zu sehen der Unterschied der Wurzelechten und der auf Pereskiopsis sparthulata veredelten.
Es folgt auch eine Liste der letzen und der geplanten Aussaat von diesem Jahr. Sowie eineErklärung der einzelnen Arten und Hybriden(Klone).

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ohhh ein

Tom
Juul´s
Giant Hybrid

:D
Das Problem ist das System, ja, Ist das System ja
Das System ist das Problem, ja, Das System hat keine Eier, ja, Das System ist im System, ja, Ich hab kein Problem, ja,
Ich bin Schizophren, ja Ich bin das System, ja
:smiley33.gif:
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 4964
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon chronic » 14. Jan 2014, 18:28

Aha!!! :mrgreen:

Leider wahr, in Deutschland sind wir in der Tat den Amis und Australiern mit vielen Infos zur Ethnobotanik hinterher.
Das Thema Kakteen habe ich nur am Rande in den letzten Jahren verfolgt, doch ist mir nicht entgangen was anderswo an Genetiken angeboten wird. Und nicht nur das Saatgut von interessanten Kreuzungen angeboten wird. Was ich so nicht kannte ist das Pollen gehandelt wird.
Eigendlich unverständlich in der heutigen Zeit das nicht in größeren Umfang Genetiken von jenseits des großen Wasser ihren Weg zu uns gefunden haben. Wahrscheinlich ist es wie mit anderen Pflanzen, was der Bauer nicht kennt das pflanzt bzw. hinterfragt er nicht.

Das was du vor hast ist Pionierarbeit. Danke das du dich dem Thema annimmst. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Was ich eigendlich noch sagen wollte. Schöne Pflanzen, schöne Bilder.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
The Buffalo
Beiträge: 286
Registriert: 31. Dez 2013, 17:26

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon The Buffalo » 14. Jan 2014, 21:32

<--Unheimlich interessiert daran bin! Tolle Bilder!!! :shock:
Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein!
-Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
huachuma
Beiträge: 615
Registriert: 12. Jan 2014, 01:51
Wohnort: Norden

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon huachuma » 14. Jan 2014, 23:13

Hier ist die Liste von dem was ich letztes Jahr gesät habe, das was ihr auf den Fotos sehen könnt:

Trichocereus “Luther Burbank” X SS02

Trichocereus “Kimura’s Giant” X SS02

Trichocereus SS02 X peruvianus “Serra Blue”

Trichocereus SS01 X SS02

Trichocereus SS01 X BBG?

Trichocereus pachanoi X SS01

Trichocereus pachanoi / “Tom Juul's Giant” X “Kimura’s Giant”

Trichocereus “Tom Juul's Giant” X pachanoi

Trichocereus werdermannianus

Trichocereus taquimbalensis

:oops:
Das Problem ist das System, ja, Ist das System ja
Das System ist das Problem, ja, Das System hat keine Eier, ja, Das System ist im System, ja, Ich hab kein Problem, ja,
Ich bin Schizophren, ja Ich bin das System, ja
:smiley33.gif:
Benutzeravatar
The Buffalo
Beiträge: 286
Registriert: 31. Dez 2013, 17:26

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon The Buffalo » 14. Jan 2014, 23:59

Alter Lachsinger, ich verneige mich vor dir! Da werde ich mal auf dich zu kommen müssen :)
Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein!
-Jiddu Krishnamurti
Benutzeravatar
huachuma
Beiträge: 615
Registriert: 12. Jan 2014, 01:51
Wohnort: Norden

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon huachuma » 15. Jan 2014, 00:40

Danke für die Komplimente. Aber wartet mal ab, dieses Jahr beträgt meine Aussaat 22 Sorten. X Standort Sorten peruvianus zBsp. den Huancabamba Strain und Saatgut vom chavin de Huantar, einer archäologischen Stätte mit den ältesten Aufzeichnungen vom San Pedro Gebrauch. Von meiner nicht kleinen Sammlung die noch im Keller in der Winterruhe steht will ich erst garnicht anfangen :lol: . Gott sei dank hab ich jetzt n Gewächshaus, meine Frau dreht schon durch. Ich kann es garnicht abwarten das die neue Saison anfängt. :D

Peace.
Das Problem ist das System, ja, Ist das System ja
Das System ist das Problem, ja, Das System hat keine Eier, ja, Das System ist im System, ja, Ich hab kein Problem, ja,
Ich bin Schizophren, ja Ich bin das System, ja
:smiley33.gif:
Benutzeravatar
Pusemuckel
Beiträge: 3674
Registriert: 15. Nov 2013, 18:55
Wohnort: hinter den sieben Bergen, dritte Ampel links, unterste Schublade ganz hinten

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon Pusemuckel » 15. Jan 2014, 08:22

Alter Schwede!!!

Ich kann mich den anderen nur anschliessen: Komplimenrt und Hut ab vor deiner Arbeit!!!! In D/EU sind wir wirklich Schlußlicht..... So nen TJG wollte ich mir auch schon immer mal zulegen, ist aber irgenwie immerr entweder am Geld gescheitert, oder ich hatte es mal wieder verdrängt...!! :cry:

Hier mal Bilder meiner Kakteen, wobei ich dazu sagen muß: die Bilder sind 4 Jahre alt!!


Bild


Bild

Wie man sieht, konzentriere ich mich mehr auf die Trichocereus bridgesii monstrosus, da ich mal gelesen habe das ein einzelnes "Ei" schon für ein schönes "Eieiei" :roll: reichen soll!! :P
~~~~~Back to reality - don't turn back~~~~~
Matthäus 5:3 :wub:
Benutzeravatar
curandero
Beiträge: 506
Registriert: 13. Jan 2014, 01:17
Wohnort: Mudderstadt

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon curandero » 15. Jan 2014, 12:49

X Standort Sorten
was meinstn damit? :ugeek:

p.s. Krasse Produktion! was benutzt du denn als Leuchtmittel?
dosis sola venenum facit
Benutzeravatar
EdwardElric
Beiträge: 89
Registriert: 16. Jan 2014, 01:24

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon EdwardElric » 16. Jan 2014, 15:51

Ja meine güte.... Ich staune nur! Und die gepfropften schaun ja irre aus :D

Ich wollt mich schon längere zeit mit diesen zaubersukkulenten befassen, doch irgednwie krieg ich das nicht hin.
Diesbezüglich kann ich gerne auch einen neuen faden eröffnen, doch ich will erst mal hier fragen.

Szenario:
6 t. peruvianus samen auf kakteenerde; jeweils in sehr kleinen töpfen in einem stecklingsgewächshaus. Ständig feucht, T=RT=20°C, ab und zu direktes sonnenlicht durchs fenster, sonst nur indirektes licht. Das gieswasser ist BT-verseucht, um meine erzfeinde der gattung sciaridae abzuwehren.

Seht ihr den grund dafür, dass die kleinen nach mehreren monaten nicht zu keimen begonnen haben?

Soll ich lieber direkt eine grössere anzahl samen in ein substrat geben und nach dem keimen trennen?

Und wie siehts mit kunstlicht aus? Kaltweiss-box ist vorhanden (die, die mich von der SC kennen, wissen, welche), 21°C und 80% RLF; 25°C 50%RLF, jeweils 6500K licht. Könnte sowas für die kleinen gut sein?


Spätestens beim keimen der kleinen will ich bericht erstatten.
LASS WAXN!
Benutzeravatar
curandero
Beiträge: 506
Registriert: 13. Jan 2014, 01:17
Wohnort: Mudderstadt

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon curandero » 16. Jan 2014, 17:37

Seht ihr den grund dafür, dass die kleinen nach mehreren monaten nicht zu keimen begonnen haben?

Soll ich lieber direkt eine grössere anzahl samen in ein substrat geben und nach dem keimen trennen?
genau so sehe ich das, auf schlau nennt sich das pikieren oder vereinzeln.
dosis sola venenum facit

Zurück zu „Kakteen & Sukkulenten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast