San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Moderatoren: chronic, Gaius

Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1657
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon Zebra » 1. Dez 2017, 20:20

20171126_110123.jpg
Ein clone von Cactusaffinity aus den USA.

20171104_195458.jpg
Original clone von Sacred Succulents

20171107_150822.jpg

Hallo :hallo:

Welcome back!
Mit wiedereinmal tollen Bildern im Gepäck :)
Benutzeravatar
huachuma
Beiträge: 615
Registriert: 12. Jan 2014, 01:51
Wohnort: Norden

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon huachuma » 2. Mär 2018, 22:13

20180218_141106.jpg
Trichocereus pachanoi monstrose
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Problem ist das System, ja, Ist das System ja
Das System ist das Problem, ja, Das System hat keine Eier, ja, Das System ist im System, ja, Ich hab kein Problem, ja,
Ich bin Schizophren, ja Ich bin das System, ja
:smiley33.gif:
Benutzeravatar
Corto
Beiträge: 167
Registriert: 30. Sep 2018, 12:54

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon Corto » 4. Dez 2018, 22:34



Es gibt bessere Videos zum Thema Trichocereus aber es erklärt ganz gut einige Dinge.
"The more you know, makes You realize you know nothing"...
Benutzeravatar
Corto
Beiträge: 167
Registriert: 30. Sep 2018, 12:54

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon Corto » 7. Dez 2018, 20:17

"The more you know, makes You realize you know nothing"...
denderama
Beiträge: 24
Registriert: 26. Dez 2018, 22:08

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon denderama » 13. Jan 2019, 11:15

Moinsen Kaktusfans,
diesen Faden mach ich mal allgemein zum Thema Trichocereus auf. Wer Fragen zur Materie hat oder einfach nur sein Senf dazu geben will ist herzlich willkommen.
Ich werde versuchen mein Wissen über Klone (auch wenn sie in Europa nicht erhältlich sind :( ) Hybriden (von in Europa nicht erhältlichen Klonen :P )und die verschieden Arten unters Volk zu bringen. Denn das Thema San Pedro ist meiner Meinung nach in Deutschland mit vielen Missverständnissen und fehlerhaften Informationen verbunden. Außerdem hängen wir den USA und Australien in Sachen San-Pedro-Kultur um Jahre hinterher. :shock:

Also los gehts.

Hier sind ein paar Bilder meiner Aussaaten vom letzten Jahr, schön zu sehen der Unterschied der Wurzelechten und der auf Pereskiopsis sparthulata veredelten.
Es folgt auch eine Liste der letzen und der geplanten Aussaat von diesem Jahr. Sowie eineErklärung der einzelnen Arten und Hybriden(Klone).

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ohhh ein

Tom
Juul´s
Giant Hybrid

:D
sieht echt nicht schlecht aus bei dir leider hab ich beim Kakteen aus samen ziehen nicht so fiel glück
Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 165
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Berlin noch...

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon harekrishnaharerama » 16. Jan 2019, 17:26

hihi, mein Trichocereus Peruvianus treibt trotz Winterruhe aus ^^
Ich hätte Lust auf eine vegane Gemeinschaft/WG auf dem Land. Überlege anderenfalls in die Nähe vom Ökodorf Sieben Linden zu ziehen.
Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 327
Registriert: 18. Apr 2017, 15:22

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon Bender » 20. Jan 2019, 08:25

Ich weiß nicht, ob es diese Liste hier schon gibt. Vielleicht für den einen oder anderen interessant. Der Alkaloidgehalt vom Azureus würde mich Interessieren ;-)

Der Juuls Giant x Jack, Juuls x Huancabamba und Chavin de Huantar werden bald bei mir eintreffen :smiley34:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 1850
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon syzygy » 20. Jan 2019, 10:44

Ich weiß nicht, ob es diese Liste hier schon gibt. Vielleicht für den einen oder anderen interessant. Der Alkaloidgehalt vom Azureus würde mich Interessieren ;-)

Der Juuls Giant x Jack, Juuls x Huancabamba und Chavin de Huantar werden bald bei mir eintreffen :smiley34:

Verschiedene Listen sind teilweise widersprüchlich. Kommt wohl sehr auf die Growbedingungen an.

Die Kommentare hier sind auch interessant:
https://trichoseriousethnobotany.blogsp ... oject.html
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 4983
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon chronic » 21. Jan 2019, 21:25

Der Juuls Giant x Jack, Juuls x Huancabamba und Chavin de Huantar werden bald bei mir eintreffen :smiley34:
Bender so wie ich das sehe Genetik von Manuel Terra. Er hat einige recht hübsche Schmankerln in seiner Kollektion. Alle selber auf einer Radtour durch die Anden selber gesammelt. Das ist im Gegensatz zu den meisten anderen Klonen und Kreuzungen reine europäische Genetik wenn man die Herkunft außer Acht lässt. Der Chavin wird mal eine richtige Schönheit. Vor allem wurde die Genetik vom großen Tempel in Chavin mitgebracht. Es gibt eine weitere Genetik namens Chavin vom gleichen Ort von Chavin Herbalists. Allerdings ist diese nur als Saatgut erhältlich und OP, also offen bestäubt was in unterschiedlichen Nachkommen resultiert die sich stark unterscheiden können.

Ich weiß nicht, ob es diese Liste hier schon gibt. Vielleicht für den einen oder anderen interessant. Der Alkaloidgehalt vom Azureus würde mich Interessieren ;-)

Der Juuls Giant x Jack, Juuls x Huancabamba und Chavin de Huantar werden bald bei mir eintreffen :smiley34:

Verschiedene Listen sind teilweise widersprüchlich. Kommt wohl sehr auf die Growbedingungen an.

Die Kommentare hier sind auch interessant:
https://trichoseriousethnobotany.blogsp ... oject.html
Genau syzygy sagt es. Verschiedene Listen sind recht wiedersprüchlich was die Alkaloid Angaben betrifft. Das sind Zufallswerte die man nicht als Standart nehmen kann. So wie es aussieht gibt es bei Trichos individuelle Alkaloidgehalte die stark schwanken können.

Brett Lothian's Seite ist zum Alkaloid Verständnis mit die erste Anlaufstelle. :good: Absolut empfehlenswert.

Der Alkaloidgehalt vom Azureus würde mich Interessieren ;-)
Der Azureus wurde anscheinend noch nicht offiziell psychonautisch erfasst. Überhaupt gibt es was europäische Klone angeht große Defizite sowohl was den Bekanntheitsgrad zirkulierender Klone angeht als auch bezüglich der enthaltenen Alkaloide.
Wenn es um nicht wirkende Klone geht hört man meistens was von peruvianus. Allerdings scheinen die Blauen (Matucana Genetik) peruvianus verhältnismäßig sichere Levels zu enthalten. Das ist kein Gerücht sondern hat sich psychonautisch bestätigt.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 327
Registriert: 18. Apr 2017, 15:22

Re: San Pedro- Arten, Hybriden, Zucht usw

Beitragvon Bender » 21. Jan 2019, 22:55

Oh, hier hat aber einer aufgeräumt :good:

Danke für die Hintergrundbeleuchtung was die Kakteen betrifft. So macht das Sammeln und Großziehen Spaß!

Edit: Ich kann hier jetzt ganz sicher sagen, dass der Azureus ein brauchbares Alkaloidprofil hat :angel:

Zurück zu „Kakteen & Sukkulenten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast