Kakteen - Hilfe - Faden

Benutzeravatar
tseuq
Beiträge: 267
Registriert: 7. Jun 2015, 10:19

Kakteen - Hilfe - Faden

Beitrag von tseuq » 11. Jun 2015, 10:05

Hallo ihr Lieben,

einer meiner Kakteen zeigt diese auffälligen Stellen an seinen Tops. :fever2: Vermutlich hatte der Kaktus erst einen Sonnenbrand und wurde dann zu viel gegossen. :cwy:
echinopsis panachoi.jpg
Um eine Ausbreitung der kranken Stellen zu vermeiden, überlege ich die befallenen Stelle (den linken Top und rechts komplett unter dem alten Schnitt) abzuschneiden. Da in freie Wildbahn aber auch nichts abgeschnitten wird und die Kakteen trotzdem weiterwachsen, bin ich mir unsicher. Was denkt ihr dazu?

:heart:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Everything's sooo peyote-ful...
Benutzeravatar
huachuma
Beiträge: 615
Registriert: 12. Jan 2014, 01:51
Wohnort: Norden

Re: Kakteen - Hilfe - Faden

Beitrag von huachuma » 11. Jun 2015, 10:12

Moin.
Ich würde das erst mal beobachten. Wenn die Ursache die beschriebene ist, härtet das aus und der Kaktus wächst weiter. Wenn die Triebspitze zerstört ist, Treibt er seitentriebe aus der nächsten Areole.

Wenn es gammelt wie ne Gurke, wegschneiden bis die Schnittstelle sauber ist.

Gruß
Das Problem ist das System, ja, Ist das System ja
Das System ist das Problem, ja, Das System hat keine Eier, ja, Das System ist im System, ja, Ich hab kein Problem, ja,
Ich bin Schizophren, ja Ich bin das System, ja
:smiley33.gif:
Benutzeravatar
tseuq
Beiträge: 267
Registriert: 7. Jun 2015, 10:19

Re: Kakteen - Hilfe - Faden

Beitrag von tseuq » 11. Jun 2015, 10:26

@huachuma; Dank und Kuss!
Everything's sooo peyote-ful...
Benutzeravatar
shroomy
Beiträge: 346
Registriert: 24. Nov 2014, 23:38
Wohnort: österreich

Re: Kakteen - Hilfe - Faden

Beitrag von shroomy » 4. Feb 2016, 13:25

huiii....
der kleine (pedro) is ca. ein halbes jahr alt und bekommt nun so einen leicht bräunlichen kopf, wasser hat er nur sehr selten bekommen...
IMG_0003.JPG
bis jetz gings allen ganz gut, nur 2 beginnen mit dieser verfärbung...
steht am hellen fensterbrett
hat er durst? dünger?

danke für eure hilfe :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
alles, woran du glaubst, beginnt zu existieren
Benutzeravatar
tier
Beiträge: 248
Registriert: 15. Mai 2015, 21:41

Re: Kakteen - Hilfe - Faden

Beitrag von tier » 4. Feb 2016, 20:46

meine Kakteen hab ich um diese Zeit im dunklen und kühlen Keller stehen.
Benutzeravatar
Toadpriest
Beiträge: 429
Registriert: 20. Sep 2014, 21:53

Re: Kakteen - Hilfe - Faden

Beitrag von Toadpriest » 4. Feb 2016, 20:56

Bei kleinen Sämlingen kann es durchaus Sinn machen keine Winterruhe einzulegen im ersten Winter.

Ist schwer zu sagen, da der Kaktus nicht scharf fotografiert ist, aber ich würde tippen, dass er einfach die normale dunklere Farbe annimmt. San Pedros sind im Alter nicht mehr so hell wie Sämlinge, sonder nehmen eine dunkel grünere, tlw. bläuliche Färbung an.
Benutzeravatar
Kukulcan
Beiträge: 596
Registriert: 15. Jan 2014, 11:44
Wohnort: KA ÁN

Re: Kakteen - Hilfe - Faden

Beitrag von Kukulcan » 5. Feb 2016, 12:11

Moin zusammen,
die leichte Verfärbung in einen etwas dunkleren Farbton ist normal.
Auch das Frische zarte grün im Frühjahr, wenn die Bäume ausschlagen, geht in einen dunkleren Grünton über.
Düngen würde ich bei Sämlingen noch unterlassen. Evtl. fällt das Keimen in den Herkunftländern mit einer regenreichen Zeit zusammen.
Viel Wasser wäre daher nahe am Ertränken, aber alle 1-2 Wochen etwas Flüssigkeit, je nachdem wo die stehen, denke ich, wäre o.k.

Ein Vorredner hat es schon angedeutet, normalerweise ist jetzt Winterruhe.

Im Winter bruzzelt die Sonne in den Häusern hinter den Fenstern ebenfalls herunter.
Sonnenbrandgefahr besteht auch hier für Sämlinge.

Du wirst schon einen geeigneten Kompromiss finden, zwischen Wassergabe und Lichtverhältnissen.

Grüße

K
Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.
Mark Twain

Unwanted Person
Benutzeravatar
shroomy
Beiträge: 346
Registriert: 24. Nov 2014, 23:38
Wohnort: österreich

Re: Kakteen - Hilfe - Faden

Beitrag von shroomy » 5. Feb 2016, 13:21

danke danke :rolleyes:

hab etwas abgedunkelt... sonne scheint bei uns im mom nur gaaanz selten, also würd ich den sonnenbrand auschliessen

hab i das richtig verstanden, wenn kakteen keinen winterschlaf halten kann man wohl kakteen gerecht giessen?

dünger wär mir auch noch bisschen zu heftig für das alter vorgekommen...
das mit der farbveränderung klingt sehr plausibel!

nochmal danke an die profis :98:
alles, woran du glaubst, beginnt zu existieren
Benutzeravatar
D.A.N.
Beiträge: 108
Registriert: 10. Dez 2015, 12:54

Re: Kakteen - Hilfe - Faden

Beitrag von D.A.N. » 27. Mai 2016, 20:26

Ich habe einen ziemlich großen an der kürzesten Stelle gut 20 cm langen und 9 cm breiten T. pachanoi Stammabschnitt den ich gerne bewurzeln möchte. Das bewurzeln ist nicht das Problem sondern er treibt unten wo er abgeschnitten wurde direkt am Rand zahlreiche Kindel und oben keine. Das obere Stück wurde schief abgeschnitten.

Spricht etwas dagegen ihn mit dem Oberteil einzupflanzen und die Kindel wachsen zu lassen? Ich denke er würde so trotzdem Wurzeln ausbilden. Oder wäre es besser ihn auf die Erde zu stellen und seitwärts mit Stäben zu stabilisieren bis er fest verwurzelt ist? Tief eingraben möchte ich ihn mit den ganzen Trieben nicht. Durchschneiden möchte ihn auch nicht weil ich dann weitere Wochen warten müsste bis ich mit der Bewurzelung beginnen könnte.
SAN PEDRO ist nicht nur eine Pflanze, sondern eine Lebensweise.
Benutzeravatar
Pusemuckel
Beiträge: 3674
Registriert: 15. Nov 2013, 18:55
Wohnort: hinter den sieben Bergen, dritte Ampel links, unterste Schublade ganz hinten

Re: Kakteen - Hilfe - Faden

Beitrag von Pusemuckel » 27. Mai 2016, 20:30

...ääähhh könntest du ein Foto posten, ich verstehe das mit der Kindelbildung gerade nicht so ganz... :rolleyes:
~~~~~Back to reality - don't turn back~~~~~
Matthäus 5:3 :wub:

Unwanted person
Antworten