Moby`s Dicks, Steine und Experimente

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
JivaImFledermausland
Beiträge: 10
Registriert: 13. Mai 2020, 11:43

Re: Moby`s Dicks, Steine und Experimente

Beitrag von JivaImFledermausland » 15. Mai 2020, 17:42

Dick Moby hat geschrieben:
18. Apr 2020, 22:27

Und schließlich kurz vor der Ernte

Bild

Weil es so schön war noch aus einem anderen Winkel

Bild

Das macht mich ganz wuschig :angel: :good:

Danke für das großzügie Teilen! Werde sicher einiges mitnehmen wenn ich in ein paar Monaten den ersten eigenen Grow starte.
Pilze sind meine Freunde :smiley32:
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 58
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Re: Moby`s Dicks, Steine und Experimente

Beitrag von Dick Moby » 18. Mai 2020, 18:49

Wenn du Infos brauchst, frag einfach nach!

Für den Anfang würde ich dir empfehlen einen 25kg Sack Hirse zu kaufen, kostet ca. 25€, und damit Brut herzustellen.

Du nimmst 300ml trockene Hirse zusammen mit 175ml Wasser und einem Esslöffel Kaffeesatz (optional einen viertel bis halben Teelöffel Gips dazu) alles zusammen in ein 1l Glas und dann sterilisieren. Nach dem Sterilisieren klopft man die Hirse durchs Glas etwas lockerer.
Nutzt du kleinere Gläser dann rechne es einfach runter.

Die Methode spart dir eine Menge Zeit und verkürzt durch den Kaffee die Kolonisationszeit extrem.
Ich werde jetzt auch wieder mit dieser Methode arbeiten
Reality is only what your mind chooses to believe, is that the truth?
Benutzeravatar
JivaImFledermausland
Beiträge: 10
Registriert: 13. Mai 2020, 11:43

Re: Moby`s Dicks, Steine und Experimente

Beitrag von JivaImFledermausland » 23. Mai 2020, 07:47

Dick Moby hat geschrieben:
18. Mai 2020, 18:49
Wenn du Infos brauchst, frag einfach nach!

Für den Anfang würde ich dir empfehlen einen 25kg Sack Hirse zu kaufen, kostet ca. 25€, und damit Brut herzustellen.

Du nimmst 300ml trockene Hirse zusammen mit 175ml Wasser und einem Esslöffel Kaffeesatz (optional einen viertel bis halben Teelöffel Gips dazu) alles zusammen in ein 1l Glas und dann sterilisieren. Nach dem Sterilisieren klopft man die Hirse durchs Glas etwas lockerer.
Nutzt du kleinere Gläser dann rechne es einfach runter.

Die Methode spart dir eine Menge Zeit und verkürzt durch den Kaffee die Kolonisationszeit extrem.
Ich werde jetzt auch wieder mit dieser Methode arbeiten
Spannend! Von diesem Weg hab ich noch nicht gelesen. Kommt auf jeden Fall zu meiner "To-Know-Liste" :good:
Pilze sind meine Freunde :smiley32:
Antworten