Pilze: Kurze Frage, schnelle Antwort

froggell
Beiträge: 63
Registriert: 29. Dez 2019, 07:36

Re: Pilze: Kurze Frage, schnelle Antwort

Beitrag von froggell » 7. Feb 2021, 20:17

Dick Moby hat geschrieben:
6. Feb 2021, 13:59


Ein Paar Infos dazu sind auch notwendig - wann wurde gebulkt oder gecased? wie wurde das bulk vorbereitet? und mit was wurde beimpt - Sporenspritze, LC oder agar?
Sehr gut danke dir für die vielen Infos. Habe ich mir abgespeichert und wird bald ausgetesten so ein Bulk ;-P


Habe nun einige Fotos gemacht von meinen Sorgenkindern.
Habe aus einer multispore liquid culture beimpft. Es war die gleiche Kultur wie das letzte Mal da sahen aber die Gläser nicht ganz so ekelig grau aus. Aber schon auch ähnlich.
Ich kann es nicht so richtig einschätzen und möchte sie nun auch noch nicht aufmachen, denn die Gläser sind noch nicht ganz durch gewachsen.

Würde ein Schimmelpilz das substrat nicht in nun komma nichts befallen? Könnte ich auch einen makanten Geruch bei Schimmel feststellen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
misch
Beiträge: 229
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: Pilze: Kurze Frage, schnelle Antwort

Beitrag von misch » 8. Feb 2021, 18:23

Also das ist definitiv nicht der gewünschte Pilz...
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 220
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Re: Pilze: Kurze Frage, schnelle Antwort

Beitrag von Dick Moby » 9. Feb 2021, 14:20

misch hat geschrieben:
8. Feb 2021, 18:23
Also das ist definitiv nicht der gewünschte Pilz...
Wie sicher bist du dir ?

Wäre das Glas mit Cube Sporen beimpft, bräuchten wir nicht zu diskutieren, pans aber haben unterschiedlich wachsendes Myzel, wo verschiedene Phänotypen ziemlich unterschiedlich wachsen können.
Von ziemlich dicht und weiß (trotzdem noch anders als cube Myzel) bis sehr dünn und fast wie Trichoderma.

Im Glas breitet sich alles in dieser rundlichen Form ausgehend von den Impfpunkten aus, Trichoderma würde glaube ich agressiver kolonisieren und nicht in dieser gleichmäßigen Form.

Möchte aber trotzdem nochmal anmerken, dass ich nicht allzu viel Erfahrung mit eigenen pan grows habe und mir hier auch nicht zu 100% sicher bin.
Etwas verdächtig finde ich den Flaum oben und die Spitzen des "Myzels" schon
Reality is only what your mind chooses to believe, is that the truth?
froggell
Beiträge: 63
Registriert: 29. Dez 2019, 07:36

Re: Pilze: Kurze Frage, schnelle Antwort

Beitrag von froggell » 9. Feb 2021, 15:05

Ui das war verdammt ekelig ...also der gewünschte Pilz war denke ich schon dabei, nämlich diese weißen verhärteten Bereiche, aber das war ein verdammt ekliger Schimmel.

Habe direkt alles nach draußen verbannt und alles desinfiziert.

Bei dem größeren Glas, war sogar recht viel von diesem mycel drin und das roch auch in Ordnung. Das einzige, es war halt immer nur in so kleinen stippen besiedelt, also überhaupt nicht dicht.
Dachte erst an ein Casing Versuch, aber das Substrat war seltsam weich...habe alles weg getan.

Ich vermute mal, dass mein flümi nicht sauber war und sich mir der Zeit der eklige Schimmel durchgesetzt hat.

Werde wohl nun erstmal versuchen eine reine Kultur an zu setzen mit petris, obwohl das bis jetzt nicht meine Parade Disziplin war.

Naja sowas will ich auf jedenfall nicht nochmal.
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 220
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Re: Pilze: Kurze Frage, schnelle Antwort

Beitrag von Dick Moby » 10. Feb 2021, 20:37

Na gut dann gut dass es draußen ist.
Ich persönlich würde nie Sporen in eine LC Spritzen.
Solche kleinen Gläser kannst du easy mit einem Stück agar beimpfen.

Alternativ wenn du wirklich mit LC arbeiten willst, kannst du mit einer sterilen Spritze 0,5ml Wasser aufziehen (steriles Wasser) oder eine Spritze mit etwas Wasser zusammen mit dem agar sterilisieren und dann eine "Biopsie" machen.

Dafür nimmst du eine saubere Kultur auf agar und stichst mit der Nadel der Spritze in eine gute Stelle der agar Platte bis zum Boden durch und bewegst die Nadel ein bisschen hin und her.
Dadurch hast du in der Nadelspitze ein mini Stück Myzel gesammelt, welches dann durch den Impfport in die LC beimpft wird und dort dann in den nächsten Tagen die Flüssigkeit kolonisiert.

Dadurch macht man sicher, dass man eine definitiv saubere Kultur beimpft und muss das Glas des Nährmediums nicht mal öffnen zum beimpfen.

Hoffe der nächste Anlauf wird was
Reality is only what your mind chooses to believe, is that the truth?
froggell
Beiträge: 63
Registriert: 29. Dez 2019, 07:36

Re: Pilze: Kurze Frage, schnelle Antwort

Beitrag von froggell » 15. Feb 2021, 09:33

Ich hoffe auch, danke
Benutzeravatar
misch
Beiträge: 229
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: Pilze: Kurze Frage, schnelle Antwort

Beitrag von misch » 15. Feb 2021, 11:56

froggell hat geschrieben:
9. Feb 2021, 15:05
Ui das war verdammt ekelig ...also der gewünschte Pilz war denke ich schon dabei, nämlich diese weißen verhärteten Bereiche, aber das war ein verdammt ekliger Schimmel.

Habe direkt alles nach draußen verbannt und alles desinfiziert.

Bei dem größeren Glas, war sogar recht viel von diesem mycel drin und das roch auch in Ordnung. Das einzige, es war halt immer nur in so kleinen stippen besiedelt, also überhaupt nicht dicht.
Dachte erst an ein Casing Versuch, aber das Substrat war seltsam weich...habe alles weg getan.

Ich vermute mal, dass mein flümi nicht sauber war und sich mir der Zeit der eklige Schimmel durchgesetzt hat.

Werde wohl nun erstmal versuchen eine reine Kultur an zu setzen mit petris, obwohl das bis jetzt nicht meine Parade Disziplin war.

Naja sowas will ich auf jedenfall nicht nochmal.
Dick Moby hat geschrieben:
9. Feb 2021, 14:20
misch hat geschrieben:
8. Feb 2021, 18:23
Also das ist definitiv nicht der gewünschte Pilz...
Wie sicher bist du dir ?

Wäre das Glas mit Cube Sporen beimpft, bräuchten wir nicht zu diskutieren, pans aber haben unterschiedlich wachsendes Myzel, wo verschiedene Phänotypen ziemlich unterschiedlich wachsen können.
Von ziemlich dicht und weiß (trotzdem noch anders als cube Myzel) bis sehr dünn und fast wie Trichoderma.

Im Glas breitet sich alles in dieser rundlichen Form ausgehend von den Impfpunkten aus, Trichoderma würde glaube ich agressiver kolonisieren und nicht in dieser gleichmäßigen Form.

Möchte aber trotzdem nochmal anmerken, dass ich nicht allzu viel Erfahrung mit eigenen pan grows habe und mir hier auch nicht zu 100% sicher bin.
Etwas verdächtig finde ich den Flaum oben und die Spitzen des "Myzels" schon
:)
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
Benutzeravatar
misch
Beiträge: 229
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: Pilze: Kurze Frage, schnelle Antwort

Beitrag von misch » 15. Feb 2021, 11:56

froggell hat geschrieben:
15. Feb 2021, 09:33
Ich hoffe auch, danke
Bestimmt. :thumbsupsmileyanim:
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
froggell
Beiträge: 63
Registriert: 29. Dez 2019, 07:36

Re: Pilze: Kurze Frage, schnelle Antwort

Beitrag von froggell » 23. Feb 2021, 08:55

Hi,
Hatte während meinen pansen versuchen auch mal zum testen einen cubi Versuch mit dung und roggen probiert.
Die Sorte, war auf reinem Roggen recht blass, sowohl stiele als auch Hüte.

Nun mit dung sind die Hüte Braun und die Stiele haben auch eine gewisse geld-braun färbung, wie eher bei anderen Genetiken.

Ist es möglich, dass der dung dafür verantwortlich ist?
Antworten