Semilanceata kultivieren

Benutzeravatar
misch
Beiträge: 229
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: Semilanceata kultivieren

Beitrag von misch » 29. Jan 2021, 05:24

chronic hat geschrieben:
18. Nov 2020, 23:54
Semilanceata besiedelt räudig langsam. Darauf kann man sich schon mal einstellen wenn man ihn kultivieren möchte. Die nächste Hürde ist das ausbringen. Möglich ist es aber das Habitat sollte weitgehend störungsfrei sein.
Was besiedelt er langsam? bzw. auf was sollte man ihn kultivieren? Roggen?
Oder Erde auf der er auch natürlich vorkommen könnte?
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
Benutzeravatar
TheRealHeavymetzler
Beiträge: 10
Registriert: 3. Jan 2018, 12:18

Re: Semilanceata kultivieren

Beitrag von TheRealHeavymetzler » 1. Feb 2021, 13:03

Ich empfehle ein Rasensaat/Heugemisch für den semilanceata. Hatte die besten Ergebnisse mit dieser Mischung ;)
Eine Indoorkultivierung halte ich für extrem schwierig bis unmöglich. Auch wenn gewisse Versuche in der shroomery das Gegenteil suggerieren wollen.
Benutzeravatar
misch
Beiträge: 229
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: Semilanceata kultivieren

Beitrag von misch » 2. Feb 2021, 10:27

TheRealHeavymetzler hat geschrieben:
1. Feb 2021, 13:03
Ich empfehle ein Rasensaat/Heugemisch für den semilanceata. Hatte die besten Ergebnisse mit dieser Mischung ;)
:good:
Werde das zur Mycelvermehrung mal so probieren , danke für dein Input. :smiley42:
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
Benutzeravatar
TheRealHeavymetzler
Beiträge: 10
Registriert: 3. Jan 2018, 12:18

Re: Semilanceata kultivieren

Beitrag von TheRealHeavymetzler » 2. Feb 2021, 17:40

Nicht dafür :)
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 69
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: Semilanceata kultivieren

Beitrag von HB-A » 2. Feb 2021, 18:46

TheRealHeavymetzler hat geschrieben:
1. Feb 2021, 13:03
Ich empfehle ein Rasensaat/Heugemisch für den semilanceata. Hatte die besten Ergebnisse mit dieser Mischung ;)
Eine Indoorkultivierung halte ich für extrem schwierig bis unmöglich. Auch wenn gewisse Versuche in der shroomery das Gegenteil suggerieren wollen.
Hi,
würdest Du bitte genauer berichten ?

Die Semis sind mein Hauptprojekt für dies Jahre...
(Muss aber nen sauberen Strain hinkriegen oder `with a little help from ..`)

Anderes Projekt (Dick Moby berichtete davon) wären Cubis im Blumentopf, also im Freien.
Habe dazu Mexicana ausgewählt, die machen evtl. noch Sklerotien.

Ansonsten werde wieder Woodies verteilt.. :irre:
"Die Evolution besteht in der Veränderung des Bewusstseins."
(Albert Hofmann)
Benutzeravatar
TheRealHeavymetzler
Beiträge: 10
Registriert: 3. Jan 2018, 12:18

Re: Semilanceata kultivieren

Beitrag von TheRealHeavymetzler » 2. Feb 2021, 21:24

Gern! Ich schrob in einem anderen Forum etwas detaillierter darüber. Werde morgen mal den Thread hierher transferieren.
Cubis im Freien hatte ich auch schon Diverse. Wundere Dich nicht wenn die outdoor etwas anders aussehen als indoor ;)
Ich erinnere mich dabei an Ps. cub. Orissa...Indoor ein Gigant jedoch outdoor ein champignonartiger, ziemlich heller Zwerg!
Falls Du den Psilocybe mexicana meinst (wegen der Sklerotien) ...der ist kein Cubi ;) ...aber ansonsten für Outdoorprojekte eine ausgezeichnete Wahl!
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 69
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: Semilanceata kultivieren

Beitrag von HB-A » 23. Feb 2021, 21:41

Vielen Dank :beer_drink: !

Mycel-Fäden der Semi sind besonders fein und das Gewebe wächst sehr langsam.

Substrat-Versuch:
100g Stroh-Pellets
100g Grassamen
25g Apfel-Pellets
25g Dinkel-Spelzen
etwas Dung (4-6 Pellets)
Gips/Kalk/Pechnelke
H2O nach Gefühl

Alles ist noch auf Anfang.
Mal sehen, was werden wird... :61.gif:
"Die Evolution besteht in der Veränderung des Bewusstseins."
(Albert Hofmann)
Benutzeravatar
Corto
Beiträge: 558
Registriert: 30. Sep 2018, 12:54

Re: Semilanceata kultivieren

Beitrag von Corto » 23. Feb 2021, 21:58

SKKK sind keine Dungzersetzer noch Dungliebhaber. Daher sehe ich die Zugabe kritisch. Auf jeden Fall drücke ich verdammt fest die Daumen das es ordentlich was wird. :thumbsupsmileyanim:
"The more you know, makes You realize you know nothing"...
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 69
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: Semilanceata kultivieren

Beitrag von HB-A » 24. Feb 2021, 10:27

Corto hat geschrieben:
23. Feb 2021, 21:58
SKKK sind keine Dungzersetzer noch Dungliebhaber. Daher sehe ich die Zugabe kritisch....
Moin Corto,
vor vielen Jahren wuchsen sie im Nachbartal auf einer Pferdewiese mit alten Apfelbäumen.
Sie wuchsen nie auf den `Haufen`, aber in der Nähe davon. Daher die geringe Beigabe von Dung.

Mal sehen, was sich unter Beobachtung des Substrates so entwickelt...

(Ich hatte auch noch kontaminiertes Mycel in Nährlösung vermehrt und mittels Sprühflasche hier über Gras verteilt.)

Ist halt ein alter Traum von mir, hier Semis zu sehen :rolleyes:

Und nochmals danke :beer:
"Die Evolution besteht in der Veränderung des Bewusstseins."
(Albert Hofmann)
Benutzeravatar
misch
Beiträge: 229
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: Semilanceata kultivieren

Beitrag von misch » 25. Feb 2021, 00:14

HB-A hat geschrieben:
30. Okt 2020, 17:45
Hi Dick,

Danke für die Anregungen!

Ich bin mir bewußt, dass dieses Projekt ein waghalsiges Experiment sein wird.

Mal sehen, was dabei geschieht....
Ich drück dir alle Daumen :thumbsupsmileyanim:

Ich werd sowas ähnliches wie du versuchen, nur setze ich direkt auf die Outdoor Karte :92.gif:

Ich hab aufjeden Fall schon was auf MalzAgar hingezüchtet :) was nach Semilanceata ? Mycel ausschaut.
20210225_001555.jpg
20210225_001449.jpg
Ich weiß nur wirklich nicht genau, was ich damit machen soll.... :smiley33.gif:
Evt. werf ich Ihm mal etwas Stroh zum fressen vor...

:hallo:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
Antworten