W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 527
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 17. Jan 2023, 08:54

xaa7919 hat geschrieben:
17. Jan 2023, 07:48
Ich hab mir von einem online-Shop aus Österreich ein paar Sporenspritzen von einem Panaeleous Cyanescens strain rausgesucht und zwar den „Copelandia Hawaiian“
...
Ich weiß, es geht hier net um gras/dung lover, aber wollt jz kein neues fass deswegen aufmachen, hoffe das is ok
Hi xaa,

der Copelandia als Dung- oder Poo-Lover ist etwas komplett Anderes als die Wood-Lovers !
Ich möchte jetzt nicht Mod spielen, Dich aber dennoch bitten,
einen gesonderten Thread (zB Dung-Lovers) zu eröffnen; Du brauchst nur den Betreff ändern.

Du hast Dir keine leichte Aufgabe gewählt und Du wirst wohl ettliche Fragen haben...

Danke.

:shrug:
Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
rosy17
Beiträge: 17
Registriert: 17. Nov 2022, 09:32

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von rosy17 » 23. Jan 2023, 08:54

Hier von mir auch mal ein Zwischenergbebnis von den mit der "Stamentsmethode" behandelten Woodchips nach ca. 5 Wochen. Vorher 2 Wochen eingeweicht, dann direkt mit zerschnippselter Pappe (kreditkartengroß) gemischt und Belüftungslöcher mit Micropore verschlossen. SIehe erstes Bild hier: https://entheobotanik.net/viewtopic.php ... 470#p48530

Zwar noch nicht komplett durchwachsen, aber zumindest keine sichtbaren Kontaminationen! War auch wieder ein ziemlich schwaches Mischungsverhältnis, deshalb ist das Ergebnis wahrscheinlich ganz gut. Habe natürlich jetzt keine Referenz, wie HB-A.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5553
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von chronic » 23. Jan 2023, 10:06

Meine Erfahrung mit besiedelter Pappe ist die das Myzel sich schwer tut mit dem Übergang von Papier auf Holz. Dazu noch die Frage welche Stoffe bei der Pappe Herstellung eine Rolle spielten. Pappe wird gerne aus recycelten Paoier, Zeitschriften und dergleichen hergestellt. Nein so etwas dubioses mit möglicher Schwermetall Belastung oder anderen ungesunden Stoffen möchte ich weder im Garten und schon gar nicht in etwas haben das potentiell für den menschlichen Verzehr gedacht ist.
The Man Who Dies Every Day

Ge'ez ጫት

rosy17
Beiträge: 17
Registriert: 17. Nov 2022, 09:32

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von rosy17 » 23. Jan 2023, 12:59

Ist auch meine Erfahrung, dass es ungern von der Pappe wieder ablässt. Aber bisher hatte ich durch Vermehrung von wildem Mycel immer über kurz oder lang Kontaminationen. Im Freien klappt das immer wunderbar, aber Vermehrung im Winter war bisher immer sehr mies. Deshalb der Versuch der Isolierung von sauberem Mycel durch die Pappe.
Und es scheint jetzt auch in Kombination mit der "Stamentsmethode" und dem Micropore ganz gut zu laufen. Ich werde irgendwann nochmal fragen, ob ihr denkt, dass alles "komplett durwachsen" ist und dann vielleicht endlich mal eine größere Menge im Haus vermehren können.
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 527
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 23. Jan 2023, 16:09

rosy17 hat geschrieben:
23. Jan 2023, 12:59
mit der "Stamentsmethode" und dem Micropore ganz gut zu laufen. Ich werde irgendwann nochmal fragen, ob ihr denkt, dass alles "komplett durwachsen" ist und dann vielleicht endlich mal eine größere Menge im Haus vermehren können.
Hi rosy,

ich mache `kleine` Mengen (Starter-Paket) im Winter innerhalb/drinnen, doch alsbald sollten sie raus...

Nur ne Empfehlung:
Jetzt schon mal 1 bis ? Eimer Holz 2 Wochen tunken... Und wenn Dein Glas durchwachsen ist
--> vermischen und raus !

:rolleyes:
Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
Antworten