Growlog Cubensis

Benutzeravatar
VanillaSky
Beiträge: 11
Registriert: 19. Mai 2017, 23:49

Growlog Cubensis

Beitragvon VanillaSky » 5. Apr 2019, 00:24

Guten Abend liebe Community, ich bin Anfänger auf den Gebiet der Pilzzucht, daher tut es mir leid, wenn einige Fachbegriffe noch nicht sitzen oder mir Fehler unterlaufen, aber das sollte ja hoffentlich kein Problem sein und ihr könnt mich gern berichtigen oder ein Feedback bzw. Anregungen geben.

Vor zwei Jahren habe ich erste Erfahrungen mit fertigen Boxen gemacht ohne spezielle Grundkenntnisse und seit Mitte letzten Jahres wurde in mir das Interesse geweckt mal über die Growboxen hinwegzudenken, um unabhängig von den Shops zu sein und mehr über die Pilze an sich zu lernen. Ich habe mich zunächst nur online schlau gemacht und über eine gewisse Zeit habe ich mir diverses Equipment angeschafft, um alles realisieren zu können. An dieser Stelle will ich auch einen bestimmten Spender und Mitleser danken, welcher mir das benötigte Sporenmaterial zur Seite gestellt und somit alles ermöglicht hat. Den Rest des letzten Jahres habe ich damit verbracht einfache Cakes zu züchten. Während der Aufzucht habe ich mit diversen Faktoren und Bedingungen experimentiert, so konnte ich mir eine gewisse Routine aneignen und ich besitze nun ein besseres Verständnis für die Thematik ...... Ich konnte auch schon paar Pilze aus eigener Ernte verkosten :tongue:

Gerade bin ich dabei das Roggen-Substrat für die bevorstehende Körnerbrut (kubanische Kahlköpfe) vorzubereiten und dazu autoklaviere ich so genannte/gekaufte Mycocontainer (autoklavierbare, runde Plastikbehälter mit selbstheilenden Impfport) und Einmachgläser (mit Polyfill und Aluminium übern Deckel) mit 1 Teil Roggen, 1 Teil Vermiculit und etwas Gips. Den Roggen lasse ich vorher rund 45 Minuten köcheln bzw. bis er aufplatzt und das Vermiculit wässere ich, bevor es zusammen im DDT autoklaviert wird. Die Behälter befülle ich circa zu 2/3 mit dem Substrat und gebe etwas Vermiculit oben drauf als Deckschicht. Das Ganze ist für 1,5h im DDT und danach lass ich es auskühlen..... :smiley56:

Nach dem alles ausgekühlt und beimpft ist, melde ich mich nochmal zurück. Ich werde dann auch anfangen Bilder aufzunehmen, damit ihr ein besseres Feedback geben könnt. Welche genauen Cubensis-Strain ich nutzen werde, entscheide ich pauschal, bevor ich die Behälter beimpfe.
Ich werde morgen mit Sporenspritzen arbeiten, die ich vorher herstellen werde. Für die Sporenspritzen verwende ich steril verpackte 10ml Spritzen + Kanüle. Ich habe bisher immer ein kleinen Becher (oder mehr) mit Wasser gefüllt und in die Mikrowelle gestellt. Danach stelle ich die kleinen Becher auf eine vorher desinfizierte Fläche und darüber stelle ich einen desinfizierten Behälter. Ich nehme einen Becher heraus und kratze etwa 1/4 des Abdrucks hinein mit einem sterilen Skalpell. Danach nehme ich die Spritze und rühre mit der Kanüle um und sauge es währenddessen in die Spritze und 1-2 mal wieder raus und rein. Nach der ganzen Prozedur halte ich die Kanüle unter eine Jetflamme bis sie aufglüht. Ich mache vorsichtig wieder die Schutzkappe auf die Kanüle und mache bei Bedarf eine Nächste.

Werde morgen meinen Growlog weiterführen und wie gesagt mit Bildern ausbauen. Ich habe dieses Mal vor meine gesamten Cakes zu casen.

Noch ein paar Fragen zum Schluss:

Habt ihr bestimmte Rezepte für eure Substratgrundlage der Casings?
Das Casing-Substrat muss ja nur sterilisiert werden, oder? Ich finde da scheiden sich häufig die Geister und da werf ich die Frage gleich mal im Raum.
Wie ist die Bezeichnung für die Mikrofilter die sie bei den bekannten Mikrofiltertüten verwenden?
Bei den Einmachgläsern würde ich demnächst ein Silikonimpfport einsetzen, ist das klug? Lese häufiger von dieser Methode, aber man brauch ja dann spezielles Silikon, wenn man es autoklavieren möchte bzw. brauch ich generell ein bestimmtes Silikon?

Ich freue mich auf euer Feedbank und bedanke mich schonmal für Denkanstöße, Hilfe, usw...

Keep growing ✌
Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex :alberteinstein.gif:
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1146
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Growlog Cubensis

Beitragvon Herr von Böde » 5. Apr 2019, 19:03

Hi VanillaSky, erstmal danke für den Faden und viel Erfolg !

Auf den Weg bin ich gespannt. Ich hab wohl schon davon gelesen das Brutsubstrat (der Roggen) schon vor dem Beimpfenbzw. beim Casen überhaupt zu mischen, gesehen hab ich das noch nie. Wahrscheinlich macht das keinen großen Unterschied.

Ich verwende als Casingmatreial meist ca. 1:1 Mischungen aus Cocohum und Vermiculite, beides geht auch ohne zu Mischen und in allen Mischverhältnissen. Je nachdem wie frisch das Zeug ist oder frisch es angemischt und ausgepackt wurde muss man es nicht sterilisieren. Für die ersten Versuche ist das aber bestimmt eine gute Strategie sich keine potentiellen Fehlerquellen zu leisten.

Wenn Du für die Impfports einen Link hast, kannst mir den gern mal schicken, ich such immer mal wieder welche aber dann sind immer keine zu haben , bzw. ausverkauft.
Die Ports sind für Stahldeckel wahrscheinlich Verschwendung, die sind sind schnell kaputt, da reicht ein Loch und gut gestopfte Aquarienwatte aus, das Luftloch brauchst ja sowieso. Ich würd sie an Deiner Stelle später mal für Versuche mit Bags verwenden, die in einem 6l Topf zu sterilisieren braucht aber etwas Fummelei.

Ansonsten nur der Rat Dir auch mal eine primitive "Impfbox" zu basteln um Dich auch mit dem Arbeiten mit Petris vertraut zu machen.

Denk dran eigene Prints zu nehmen und lass Dich nicht zu schnell entmutigen, hat man den Dreh erstmal raus ists wirklich ein Kinderspiel.

Bin gespannt auf die Fortsetzung !
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Corto
Beiträge: 187
Registriert: 30. Sep 2018, 12:54

Re: Growlog Cubensis

Beitragvon Corto » 5. Apr 2019, 21:52


Wenn Du für die Impfports einen Link hast, kannst mir den gern mal schicken, ich such immer mal wieder welche aber dann sind immer keine zu haben , bzw. ausverkauft.

https://dikarbion.eu/Selbstheilende-Imp ... eMi-Fluemi
"The more you know, makes You realize you know nothing"...
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1146
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Growlog Cubensis

Beitragvon Herr von Böde » 5. Apr 2019, 23:26

Ah, das sieht gut aus ! Dankeschön :-D
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
VanillaSky
Beiträge: 11
Registriert: 19. Mai 2017, 23:49

Re: Growlog Cubensis

Beitragvon VanillaSky » 6. Apr 2019, 21:16

Hier im Nachtrag die versprochenen Bilder.

Alle Behältnisse wurden mit Sporen versetzt. Einmal B+ und Albinos.

Ja genau diese Ports habe ich auch :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex :alberteinstein.gif:
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1146
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Growlog Cubensis

Beitragvon Herr von Böde » 6. Apr 2019, 21:45

Ui, da hast aber gut was an Sporen aufgezogen auf die Spritze.

Ein 10.000stel hätt sicher gericht :)

Ich bin da immer gaanz "sparsam", nicht wegen der Prints, die kommen dann eh weg, aber je mehr Du aufziehst um so größer ist auch die Gefahr etwas unerwünschtes mitzuerwischen... jedenfalls in der Theorie.

Ich bin auch gard am Impfen :
CIMG6544.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
VanillaSky
Beiträge: 11
Registriert: 19. Mai 2017, 23:49

Re: Growlog Cubensis

Beitragvon VanillaSky » 7. Apr 2019, 00:58

Ich bin heute zufällig an einem Baumarkt vorbeigekommen und habe mir Cocohum geholt :)

War circa die hälfte des Abdruckes und diese habe ich für die zwei Mikrofiltertüten genutzt, in welcher ich das selbe Substrat benutze. Ich habe sie nach dem autoklavieren im DDT mit Hilfe von Backpapier und einem Bügeleisen verschweißt und ebenfalls inokuliert.

Ich habe die Oberfläche desinfiziert. Danach legte ich ein Stück Watte, welches ich mit Alkohol leicht getränkt habe beseite und nachdem ich durch eine Stelle gestochen hatte, nahm ich die Watte, um sofort die Öffnung zu verschließen. Die Öffnung wurde kurz darauf mit Tesafilm verschlossen.

Für meine Desinfektionsmittel benutze ich Sprühflaschen von Braun und als Watte habe ich Dampferwatte verwendet.

Ein kleiner meiner Golden Teacher Cakes bildet gerade die Pins seines zweiten Flushes. Muss man Cakes nach einem Flush wässern, wie man es mit käuflichen Growboxen machen muss?
Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex :alberteinstein.gif:
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1146
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Growlog Cubensis

Beitragvon Herr von Böde » 7. Apr 2019, 03:12

Ich desinfiziere mit gelöstem Chlordioxid. Mit Alk würd ich es schaffen mich in die Luft zu jagen :)
Ich meine auch niedrigere Kontiraten zu haben.

Die Cakes nehem das Wasser nicht gut auf aber Schaden richtet das Wässern sicher auch nicht an.


Wenn es mal jemand mit Chlordioxid versuchen will, Zutaten und Zubereitung:

Natriumchlorit 22,5 %
Salzsäure 03,5%
destilliertes Wasser

2 ml Natriumchlorit. + 2 ml Salzsäure 1 Minute reagieren lassen, mit 3ml Wasser "löschen" und in 47 ml Wasser geben.
Rasch verbrauchen.
Freies Gas ist toxsisch !! Reaktion unter Lüftung ablaufen lassen !!!
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
VanillaSky
Beiträge: 11
Registriert: 19. Mai 2017, 23:49

Re: Growlog Cubensis

Beitragvon VanillaSky » 7. Apr 2019, 22:28

Alles klar, danke für den Tipp.
Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex :alberteinstein.gif:
Benutzeravatar
VanillaSky
Beiträge: 11
Registriert: 19. Mai 2017, 23:49

Re: Growlog Cubensis

Beitragvon VanillaSky » 9. Apr 2019, 19:41

Wäre nicht als Impfport für Mikrofiltertüten auch ein Pflaster möglich, welche rundherum abschließen und unter dem sterilen Pad könnte man etwas Filterwatte machen. Vielleicht kann man ein bisschen Desinfetionsmittel auf das Pad sprühen oder tropfen, bevor man eine Sporenspritze benutzt und nachdem das Pflaster platziert wurde, um Kontis zu verringern.
Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex :alberteinstein.gif:

Zurück zu „Pilze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast