W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 333
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 6. Mär 2022, 10:19

Moin,
ich gehe nie einen Platz für ein Pilzbeet suchen, niemals !

Stimme Dich auf den Geist des Pilzes ein, auch ohne Substanz.
Geht gemeinsam eine Stelle finden...
Der Pilzgeist kennt die Gegend besser als Du,
er hat `kosmisches Internet`. Achte auf Deine Intuition.
Günstig sind halbschattige Stellen in der Nähe von Bächen oder Seen.

Habt Freude an und mit der Natur...
Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 333
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 7. Mär 2022, 10:42

Über die Größe eines Beetes wurde schon geschrieben.
Ein gewisses Volumen ist zur Fruchtung erforderlich.
Rumliegendes Holz ist schon von anderen Organismen/Gegnern besiedelt,
Baumrinde kann Pilz abwehrende Stoffe enthalten.
Daher luftig abgelagerte Häcksel verwenden. Nichts mag täglich die gleiche Nahrung.
Empfehlenswert sind 80% Hartholz- und 20% Weichholz-Häcksel.

Bald haben wir nur noch geringen Nachtfrost, der dem Pilz nichts ausmacht.
Das Beet zu 2/3 füllen, leicht wässern und einfach Flümy gut schütteln und drüber kippen.
Anschliessend das restliche Drittel auffüllen.
Nicht mit Erde bedecken, sondern nur mit Blättern tarnen.

Für 2 Monate komplett vergessen !

Da ihr nicht glaubt, diese Methode könnte überhaupt klappen,
werdet ihr (ausschliesslich zur eigenen Beruhigung) noch ein weiteres Glas drauf schütten,
was unnötig ist.
Im Sommer gelegentlich wässern und sich anderen Tätigkeiten zuwenden....

That`s it :sunbathing:
Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
Benutzeravatar
Daidalos
Beiträge: 153
Registriert: 16. Jun 2021, 20:03

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von Daidalos » 7. Mär 2022, 20:00

We'll See ^^
Danke :-)
You don't want to become so Open minded, that the Wind whistles in your ears ;-)
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 333
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 9. Mär 2022, 09:11

Daidalos hat geschrieben:
7. Mär 2022, 20:00
We'll See ^^
Danke :-)

:sunbathing:
Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 333
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 18. Mär 2022, 11:35

Ich habe bei mittlerweile einer Hand voll Leute Ovoids indoor fruchten sehen.
Nicht alle sind ausgewachsen, die Konditionen waren teils nicht gut genug, aber dennoch haben sie gefruchtet.

Eine Menge Leute sind daran gescheitert, während andere mit wenig Aufwand Ergebnisse erzielten.
Deshalb bin ich mir sicher dass man mit der richtigen Kultur überall Ovoids fruchten kann, man muss nur eventuell Sporen von unterschiedlichen Orten testen und dann multispore beimpfen, um eine möglichst hohe Anzahl an verschiedenen strains im bulk zu haben, in der Hoffnung einer davon mag dein Klima.
Moin Dick,

schon mal gut, dass Du eine Indoor-Fruchtung gesehen hast !
(Im Gegensatz zu M. Berger, der noch keinen P. Germanica gesehen hat.)


Mal meine Zweifel und Ideen:

Ich glaub(t)e nicht, dass nur die Temperatur Auslöser für die Fruchtung ist,
also es langt, die Schale ein paar Tage in den Kühlschrank zu stellen.

Wie wurde das Substrat gemacht?
Körnerbrut und dann wie üblich Coco/Vermi oder Coco + Holz-Pellets ?
Pellets draussen sind keine gute Idee; vermutlich mangelnder O2 Austausch;
Mycel wächst schlecht bis gar nicht.
Ich würde der Körnerbrut noch Buchenchips fein (3-4mm) hinzufügen und dann auch
kl. Holz oder Weichholz-Späne ins Bulk.

Besser, Du berichtest mal etwas weiter...

---
Da ich sehr selten mit Bulk arbeite, hätte ich die Bitte,
ob Du etwas austesten könntest...
In (meiner) Körnerbrut wurden zugefügte Sojabohnen schnellstens besiedelt.
Inzwischen gibt es in D. auch Bio-Sojahülsen-Pellets.
Wenn jemand (oder Du :whistle: ) testen würde, ob ein paar Soja-Pellets
im Bulk zu einer Beschleunigung des Wachstums führt ?
---

:ko:
Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
Benutzeravatar
Daidalos
Beiträge: 153
Registriert: 16. Jun 2021, 20:03

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von Daidalos » 19. Mär 2022, 09:56

Ich glaub es wird schwer, verlässlich auf die Frage mit den soybean Husks zu antworten.
Ist wahrscheinlich eher ein individuelles Ding, genetisch?
Cubensis hat sich mit der Zeit wohl auch irgendwie an die Indoor Kultivierung gewöhnt..

Und von der genetischen Geschichte abgesehen, kommt es dann wohl noch auf das Substrat an (Wassergehalt im Substrat, PH wert,was ist noch so drin... Et cetera..

Um nochmal auf das genetische einzugehen,

Nehmen wir Mal an, ich nehme 2 Gläser flümi,
Eins davon wird auf pur Holzschnitzel gegeben, eins auf Schnitzel mit sojahülsen..

Dann hätten wir halt 2 verschiedene Kulturen, in 2 verschiedenen Substraten.

Vielleicht hat die eine Kultur einen Weg, bakterielle Infektion oder sowas, Altersschwäche weil zu lange im flümi?

Um die Frage wirklich zufrieden stellend zu beantworten müsste man mMn ne ziemlich aufwendige Versuchsreihe starten^^

Aber interessieren würde es mich auch.

Ich hab schon lions Mane gegrowt, der wuchs fast schon so aggressiv wie Austernpilz, und andersherum austernpilz der so whispy wuchs wie es typisch für lions Mane ist.
Leider kann ich nicht erklären warum^^
You don't want to become so Open minded, that the Wind whistles in your ears ;-)
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 333
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 24. Mär 2022, 10:43

kleinerkiffer84 hat geschrieben:
8. Aug 2021, 20:28
Der Atze hat wieder ein neues Beet bekommen. :)
Danach wurde es noch mit Laub abgedeckt.
Moin KK,

jetzt wäre es Zeit, jenen Ort mal wieder zu besuchen.

Ein wenig puhlen, ob das Mycel noch vorhanden ist und ob es sich verbreite(r)t hat.
Und im Rucksack noch etwas frisches Futter dabei habend !

:smiley42:
Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2566
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von kleinerkiffer84 » 24. Mär 2022, 19:33

Ja, so habe ich es demnächst geplant :)
Bei den Azur-Beeten liegt derzeit noch ca 10cm Schnee, weil ich die in einem hochgelegenen Waldgebiet angelegt habe, aber ich schaue schon jedes Wochenende, ob die Beete schon schneefrei sind.
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2566
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von kleinerkiffer84 » 26. Mär 2022, 20:19

Jetzt fällt mir zu den Pilzbeeten gerade noch etwas ein.
Denkt ihr, dass es eine gute Idee wäre, diese vielleicht mal mit der Nährlösung zu düngen, die in Flüssigkulturen Anwendung findet?
Ich habe das Gefühl, diese Nährlösung ist ein richtiger Kickstart für das Mycel. Das schiesst in den Gläsern oft empor das es eine Freude ist.
Hingegen bei den Pilzbeeten die nur aus Holzchips bestehen, oder auch in Gläsern mit Holzchips habe ich oft das Gefühl, dass irgendwas fehlt, es zündet nicht so richtig.
Daher wäre die Idee naheliegend, die Beete mal mit dieser Lösung zu düngen/giessen. :smiley33.gif:
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
Psilotake
Beiträge: 120
Registriert: 9. Jul 2021, 20:05
Wohnort: Schweiz

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von Psilotake » 27. Mär 2022, 00:07

Es würde aber evt. auch anderer Schimmel anziehen.

Hatte mal eine Sprühflasche mit Honigwassermischung gemacht und genau die gleichen Gedanken dahinter gehabt. Aber bei P. Cubensis hatte ich da keinen unterschied gesehen.
Ich weiss es ist nicht optimal direkt auf das myzel zu sprühen. Aber ich fahre eigentlich recht gut mit dieser Methode. (Mit grossem Abstand sprühen)
Die Evolution besteht in der Veränderung des Bewusstseins :smiley43.gif:
Antworten