W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Benutzeravatar
misch
Beiträge: 234
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von misch » 19. Feb 2021, 03:44

:bye:

Von extra Pilzbedarf Läden würde ich sowieso nix kaufen, da völlig überteuert. Eher noch von Tierbedarf, als Einstreu, aber auch das ist schon ziemlich Teuer.
Am Anfang geht das schon klar, dann ist aber schlauerwie du meinst,langsam auf "Waldholz" umzusteigen.
Ach ja, am besten den Spawn auch draussen lagern, sofern nicht über eine längere Zeit Minusgraden ausgesetzt. Das Mycel wird nicht sterben, aber das Wachstum einstellen.
Rajas_green hat geschrieben:
17. Feb 2021, 12:58
Außen herum Rindenmulch; wobei es mich wundert das es so oft aus Mulch kommt, weil das eigentlich Pilze unterdrückendes Mulch von Nadelbäumen ist. Die riesigen Mengen an Hächseln von Laubbäumen (ein Käfer hat die vor mehreren Jahren zerstört und die wurden raus genommen) sind allerdings völlig unbesiedelt und nur 10m entfernt!?
Ich denke, das Rindenmulch war schon mit den Cyanescens Sporen oder Mycel kontaminiert . :)
Du könntest ja etwas Mycel ausgraben und den Laubholz-Spot damit beimpfen,vielleicht wächst der Cyanescens dann aggressiver? :D

Kleines Video vom Psilocybe Cyanescens




:bye:
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
Benutzeravatar
misch
Beiträge: 234
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von misch » 19. Feb 2021, 05:45

Noch kurz was zum Experiment :idea:

Vom Aspergillus ist nicht mehr viel zu sehen :thumbsupsmileyanim:
Der Azurescens frisst den Schimmel einfach auf :tongue:
20210219_053802.jpg
20210219_053809.jpg
20210219_053645.jpg
20210219_053703.jpg
:bye:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
Benutzeravatar
tsorp
Beiträge: 457
Registriert: 17. Sep 2019, 06:32

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von tsorp » 19. Feb 2021, 10:37

geilo ! tatsache, nu scheint er geschmack gefunden zu haben :) cool das du so lang drangeblieben bist
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 82
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 19. Feb 2021, 14:12

Hi *,

jegliches Tam-Tam mit dem Atze schein unnötig... :hahaha:

Im Sommer 2020 hatte ich einiges Flümi vom Atze, mit dem ich nicht so recht was anzufangen wußte.
In der Garage stand eine alte kleine Holzkiste (30x30x30cm) und ein paar Buchenchips waren auch da.
Also Chips in Kiste und Flümi drüber gekippt; vom Dach runter gewehten Moosbelag oben drauf; das Ganze draußen auf den Erdboden
gestellt und `vergessen`.
Tja, heute diese Kiste mal hoch gehoben :61.gif:
Der Erdboden ist total weiss, ebenso der Boden der Holzkiste.
Das olle Moos weg geworfen und siehe da: Die komplette Kiste voller Mycel, _alles total_ weiss!

Auch Nichts Tun kann zum Erfolg führen :rolleyes:
Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
Rajas_green
Beiträge: 16
Registriert: 16. Feb 2021, 14:25

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von Rajas_green » 19. Feb 2021, 18:29

misch hat geschrieben:
19. Feb 2021, 03:44

Ich denke, das Rindenmulch war schon mit den Cyanescens Sporen oder Mycel kontaminiert . :)
Du könntest ja etwas Mycel ausgraben und den Laubholz-Spot damit beimpfen,vielleicht wächst der Cyanescens dann aggressiver? :D
Als wären Landschaftsgärtner Hippies :whistle: Gute Idee, leider war bei dem heimischen Cyanescens so wenig Myzelium, dass es kaum Vermehrungsfähig gewesen ist. Die sind sprichwörtlich aus einzelnen Mulchstückchen wie aus dem Nichts gewachsen! Werde beim nächsten mal versuchen mit Pappe draußen zu starten. Vielleicht hab ich Glück. Und ich mag die Idee einen "wilden" und einen Kulturstrain vergleichen zu können.

Denn die P. C. Ballard Beete sind auch am wachsen, haben allerdings noch keine Früchte. Im Frühling 2020 ausgesetzt, viel Myzelium zu sehen, aber lässt auf sich warten...
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2359
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von kleinerkiffer84 » 20. Feb 2021, 19:08

Die Idee mit der Pappe gefällt mir, daran habe ich noch nie gedacht, erscheint mir aber plausibel, da Pappe ja auch aus Holz gemacht wird.
Möglicherweise kann Pappe aufgrund der weichen Konsistenz auch viel leichter durchwachsen werden als Holz?
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Rajas_green
Beiträge: 16
Registriert: 16. Feb 2021, 14:25

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von Rajas_green » 20. Feb 2021, 19:31

Befeuchtete Pappe wird zum Anzüchten von gefundenem Myzelium genutzt.
Dabei befeuchtet man die Pappe und zieht sie so außeinander, dass die geriffelte innere Seite zum Vorschein kommt. Dann packt man das Myzelium zwischen zwei geriffelte, feuchte Pappen. Luft kommt gut durch die Riffel rein und die Pappe ist tatsächlich sehr leicht auf zu schließen. Sägemehl oder Papierschnippsel zwischen Holzhächsel kann auch sehr gut zum boosten/starten funktionieren.
Benutzeravatar
misch
Beiträge: 234
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von misch » 24. Feb 2021, 04:40

Rajas_green hat geschrieben:
19. Feb 2021, 18:29
misch hat geschrieben:
19. Feb 2021, 03:44

Ich denke, das Rindenmulch war schon mit den Cyanescens Sporen oder Mycel kontaminiert . :)
Du könntest ja etwas Mycel ausgraben und den Laubholz-Spot damit beimpfen,vielleicht wächst der Cyanescens dann aggressiver? :D
Als wären Landschaftsgärtner Hippies :whistle: Gute Idee, leider war bei dem heimischen Cyanescens so wenig Myzelium, dass es kaum Vermehrungsfähig gewesen ist. Die sind sprichwörtlich aus einzelnen Mulchstückchen wie aus dem Nichts gewachsen! Werde beim nächsten mal versuchen mit Pappe draußen zu starten. Vielleicht hab ich Glück. Und ich mag die Idee einen "wilden" und einen Kulturstrain vergleichen zu können.

Denn die P. C. Ballard Beete sind auch am wachsen, haben allerdings noch keine Früchte. Im Frühling 2020 ausgesetzt, viel Myzelium zu sehen, aber lässt auf sich warten...
Natürlich nicht , dass die Landschaftsgärtner die Chipz beimpft haben... :rolleyes:
Von irgendwo kommt das Mulch auch her... :)
Pappe funktioniert sehr gut,auch zwischendurch mal wider über MalzAgar kann den Pilz auch wider "aktivieren "
20210223_190037.jpg
20210223_190042.jpg
Atze hungrig :lol:
20210223_205627.jpg
20210223_205603.jpg
20210223_205749.jpg
20210223_205707.jpg
Bei uns in der SüdOstSchweiz ist schon sehr Frühlingshaft,ich werde die Tage einige Beete basteln.
Zumindest das eine, bei dem ich schon Spawn vergraben hatte, wird durch einen Blumenkasten Spawn und frische Buchenchipz erweitert. ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
Benutzeravatar
misch
Beiträge: 234
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von misch » 24. Feb 2021, 04:53

tsorp hat geschrieben:
19. Feb 2021, 10:37
geilo ! tatsache, nu scheint er geschmack gefunden zu haben :) cool das du so lang drangeblieben bist
Jop, wenn ich die Petri öffnen würde und der Azze mehr Sauerstoff bekommen würde, wär der Schimmel glaub ich schon gefressen :)
Aber auch so ist nicht mehr viel übrig vom Aspergillus...Ich beobachte aufjeden Fall noch weiter.
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
Benutzeravatar
misch
Beiträge: 234
Registriert: 13. Okt 2020, 23:07

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von misch » 1. Mär 2021, 19:25

:hallo:

Eins,zwei Fotos vom Azurescens :D

Wirklich sehr schönes Rhizomorphes Wachstum.
:w00t:
20210301_184654.jpg
20210301_184647.jpg
20210301_184707.jpg
20210301_184659.jpg
:bye:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:shroomer:
Selbst Wäscheklammern aus Holz, die achtlos herumlagen, bildeten im Nordwesten Fruchtkörper aus, genau wie altes Zeitungspapier und Pappe.
Antworten