Bödis Cubis

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Pusemuckel
Beiträge: 3674
Registriert: 15. Nov 2013, 18:55
Wohnort: hinter den sieben Bergen, dritte Ampel links, unterste Schublade ganz hinten

Re: P.cubensis

Beitrag von Pusemuckel » 27. Jun 2016, 17:57

Ich pack die Frage mal hier rein.... :unsure:

Ein vertrauter Kollege hat mich gefragt, warum seine Körnerbruten anfangen vergoren zu riechen, nur da ich selber aus der Pilzzucht raus bin konnte ich ihm keine gescheite Antwort geben.... vielleicht habt ihr ja ne Idee??
Er meinte der erste Ansatz wäre wohl etwas zu trocken geraten von den Körnern her, der 2. wäre aber optimal, trotzdem würden beide leicht vergoren riechen, von Konties absolut keine Spur!!
Die stehen wohl bei "normaler Zimmertemperatur" in einem Schrank!

Habt ihr ne Idee was da falsch gelaufen sein könnte?? :92.gif:
~~~~~Back to reality - don't turn back~~~~~
Matthäus 5:3 :wub:

Unwanted person
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5098
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: P.cubensis

Beitrag von chronic » 27. Jun 2016, 18:15

"Unsauber" gearbeitet und Hefen eingefangen.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
Pusemuckel
Beiträge: 3674
Registriert: 15. Nov 2013, 18:55
Wohnort: hinter den sieben Bergen, dritte Ampel links, unterste Schublade ganz hinten

Re: P.cubensis

Beitrag von Pusemuckel » 27. Jun 2016, 19:25

Die Brut sieht aber sehr sauber aus, wie gesagt: er meinte von Knonties keine Spur.....
~~~~~Back to reality - don't turn back~~~~~
Matthäus 5:3 :wub:

Unwanted person
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5098
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: P.cubensis

Beitrag von chronic » 27. Jun 2016, 19:37

Das mag ja sein. Aber woher soll den sonst ein vergorener Geruch kommen? Manchmal dauert es etwas bis sich die Miesere zeigt.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
Toadpriest
Beiträge: 427
Registriert: 20. Sep 2014, 21:53

Re: P.cubensis

Beitrag von Toadpriest » 27. Jun 2016, 22:36

Kann ich so nur bestätigen. Hefen riecht man normalerweise lang bevor man irgendwas sieht. Irgendwann sieht man dann, dass es etwas schleimig, feucht wird und sich Gasbläschen zeigen.

Liegt normalerweise an der Beimpfungsmethode (Substrat sterilisieren kann man ja nicht allzu viel falsch machen, wenn man einen DDKT hat).
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1430
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: P.cubensis

Beitrag von Herr von Böde » 28. Jun 2016, 00:13

Der Geruch bedeutet das Hefen ihren Weg in das Substart gefunden haben, Hefen sieht man nicht wie Schimmel, der Matten, lange Myzelfäden und später deutliche Verfärbungen produziert.
"Sichtbar" werden Hefen erst dann wenn zunächst einwachsendes Myzel nach einem ersten oder spätestens zweiten "Schütteln" nichtmehr weiterwächst. Aber direkt sehen wird man sie dann auch nicht, evt. zeigt sich in feutcher geratenen Subtarten irgenwann ein "Schmierfilm".
Hefen bilden einfach kein zusammenhängendes Geflecht die Zellen verbinden sich nicht und um einzele Zellen zu sehen sind unsere Augen nicht gemacht :) .
Auch auf Petris bilden sich nur solche Filme wenn man lang genug wartet, vorher riecht man es aber schon.

Wenn bei mir etwas aufällig riecht gibts sofort eine 25ml Klorix pur Injektion ins Glas (desinfiziert und alles rutscht gut raus), kurz geschüttelt, kurz gewarten und draussen ab in die Tonne :)

Wahrscheinlich ist es weniger verschwenderisch und gut möglich neu lang zu sterilisieren und neu zu beimpfen, wenn man tatsächlich nur Hefen hat, vielleicht wird dann der Geruch aber dauerhaft irritieren.


Edit:
Eine Frage an die Biologen und erfahrenen Pilzkultivierer:

Auf dem Bild (ich weiss es ist ein mieserables Bild und das Kartoffelagar macht es auch nicht besser aber wer Erfahrungen hat mit keimenden Sporen wird wissen was ich meine) sieht man deutlich gekeimtes Myzel. Das oben markierte ist sicher beits dikaryot, wird deutlich "peklzig". Das untere ist es(vielleicht, das ist die Frage) noch nicht, nur so grade zu erkennen das von den Sporen radial etwas "wegwächst" wie brauchbar wären Versuche solch frühes Myzel (möglichst noch ein paar Stunden früher) zu isolieren und tatsächlich Monokaryen zu bekommen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1430
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: P.cubensis

Beitrag von Herr von Böde » 30. Jun 2016, 09:10

Spannend zu sehen wie unterschiedlich hier das Kräuterseitlingmyzel von der selben Ursprungspetri wieder in die Gänge kommt.
Gelagert wurde es seit -ich glaub März- in der Küche im Geschirrschrank.
2.jpg
1.jpg
3.jpg
4.jpg
Auf allen Cubipetris keimen die Sporen, morgen, spätestens Samstag wird zum erstn mal überimpft.

By the way: von 18 beimpften Petris weisen bisher 0 Petris Hefe oder sonstige Kontispuren auf, das ist das erste mal das es offenbar komplett ohne Ausfälle gelingt :sunbathing:

Danke natürlich auch nochmal an FSRE ohne deren sauber arbeitende Sporenspender das natürlich auch nicht ginge :good:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1430
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: P.cubensis

Beitrag von Herr von Böde » 10. Aug 2016, 20:33

Auf ein paar sicherheitshalber nicht entsorgten Keimschalen (in totaler Finsterniss bei ca. 20 Grad gelagert) endeckte ich grade FK :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Pusemuckel
Beiträge: 3674
Registriert: 15. Nov 2013, 18:55
Wohnort: hinter den sieben Bergen, dritte Ampel links, unterste Schublade ganz hinten

Re: P.cubensis

Beitrag von Pusemuckel » 10. Aug 2016, 23:54

:smiley32: :yau: :shock:
~~~~~Back to reality - don't turn back~~~~~
Matthäus 5:3 :wub:

Unwanted person
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5098
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: P.cubensis

Beitrag von chronic » 10. Aug 2016, 23:55

Das hatte ich auch schon mal bei einer Petri mit "Equador" Genetik.. Wenn auch nicht so ausgeprägt. Sieht gut aus. :good:
Ge'ez ጫት

Antworten