Bödis Cubis

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2046
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Zebra » 30. Mai 2019, 13:18

Wasabilin hat geschrieben:
30. Mai 2019, 12:43
Was ist mit der Seite los? Scheint down.
Gibt es einen Nachfolger/Alternative?
Das ZPF war seit langem nur noch als Archiv zum Lesen verfügbar.
Ich war dort früher nur sporadisch Mitleser, wahrscheinlich war es schon lange nur noch Archiv bevor ich es überhaupt mitbekommen habe.
Es gibt ein anderes deutschsprachiges Zauberpilzforum: die Grüne Kuppel.
Wasabilin
Beiträge: 26
Registriert: 30. Mai 2019, 12:11

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Wasabilin » 30. Mai 2019, 13:21

Zebra hat geschrieben:
30. Mai 2019, 13:18
Wasabilin hat geschrieben:
30. Mai 2019, 12:43
Was ist mit der Seite los? Scheint down.
Gibt es einen Nachfolger/Alternative?
Das ZPF war seit langem nur noch als Archiv zum Lesen verfügbar.
Ich war dort früher nur sporadisch Mitleser, wahrscheinlich war es schon lange nur noch Archiv bevor ich es überhaupt mitbekommen habe.
Es gibt ein anderes deutschsprachiges Zauberpilzforum: die Grüne Kuppel.
Ich meinte die Print-Dantenbank http://fsre.nl/ .
Oder wurde die vom Zauberpilzforum betrieben?
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2046
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Zebra » 30. Mai 2019, 13:25

Nein, war ein Missverständnis meinerseits, ich dachte du meintest das ZPF.
Wasabilin
Beiträge: 26
Registriert: 30. Mai 2019, 12:11

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Wasabilin » 30. Mai 2019, 14:17

Dann wären alle Klarheiten beseitigt :) Wäre trotzdem interessant ob es einen Nachfolger für FRSE gibt, ist doch ziemlich b(l)öd ohne.


@Topic
Du verwendest Cocohum als Abdeckschicht, ist die nicht ziemlich keimanfällig? Hab Cocoshum recht oft (erfolglos) für Anzucht von Samen versucht. Die schimmelt nach wenigen Wochen eigentlich zuverlässig. Aber sterilisiert für 1-2 Flushes könnte es ja hinhauen. Hab davon noch dutzend Blöcke und nur wenig Perlit/Vermiculit. Würd ich dann gern auch mal versuchen. Ist allerdinds die sehr grobe Variante :D

Oder als ökologischer Luftfeuchtespender fürs unter Casing.
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1436
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 30. Mai 2019, 16:44

Ich weich immer eine Ziegel auf, solch frisches Subtat behandel ich überhaupt nicht.
Folgende Portionen sterilisier ich dann aber tasächlich.
Ich nutz meist eine Micschung (grob 1:1) aus Cocohum und Vermicilit.

Wochen sollte es vom Abdecken bis zum letzten Flush ja auch nicht dauern. Also gut, vielleicht 3 Wochen in der Zeit verdrängt das Zielmyzel aber recht zuverlässig Konkurrenten, zum Ende hin, versucht man einen 4,5 oder 6ten Flush rauszuholen dann kann schon vermehrt Schimmel auftreten.
Nach dem 3ten Flush geht bei mir aber auch alles auf den Kompost ;-)

Der erste Versuch mit vergorenem Strohbulk geht - dem Geruch nach zu urteilen der aus dem Inkubator aufsteigt - tatsächlich in die Hose.
Bild folgt...
Ich vermute aber - so riecht es auch -dass das Abpuffern der Säure nicht ausgereicht hat.
Ich hatte keine Kreide mehr, nur noch Gips und damit wollte ich es nicht übertreiben, der PH-Wert war um 6,5.
Das dürfte für Cubis deutlich zu sauer sein.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Wasabilin
Beiträge: 26
Registriert: 30. Mai 2019, 12:11

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Wasabilin » 30. Mai 2019, 17:18

Herr von Böde hat geschrieben:
30. Mai 2019, 16:44
Ich weich immer eine Ziegel auf, solch frisches Subtat behandel ich überhaupt nicht.
Folgende Portionen sterilisier ich dann aber tasächlich.
Ich nutz meist eine Micschung (grob 1:1) aus Cocohum und Vermicilit.
Witzig, ich wär bei Vermiculit und Perlit nie auf den Gedanken gekommen es in den Autoklaven zu stecken.
Immer nur kurz mit kochendem Wasser abgeschreckt, höchstens aufgekocht.
Wochen sollte es vom Abdecken bis zum letzten Flush ja auch nicht dauern. Also gut, vielleicht 3 Wochen in der Zeit verdrängt das Zielmyzel aber recht zuverlässig Konkurrenten, zum Ende hin, versucht man einen 4,5 oder 6ten Flush rauszuholen dann kann schon vermehrt Schimmel auftreten.
Nach dem 3ten Flush geht bei mir aber auch alles auf den Kompost ;-)
Die Casings aus 400ml Sturzgläser bringen schon beim zweiten Flush deutlich weniger raus. Wenn ich genug fertige Gläser habe, kommts nicht zum zweiten Flush :angel:
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1436
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 30. Mai 2019, 17:56

Ich nutz inzwischen 640 ml Gläser da ist der dritte Flush dann auch noch sehr lohnend.
Bei 440ml Gläsern war der 3te Flush lohnend, der zweite idR. der Besete.

Jetzt versuch nochmal eine andere Dimension:

Der Strohbulk riecht nur nicht toll, sieht aber gar nicht schlecht aus, nach 5 Tagen Inkubation, besser jedenfalls als gedacht, ich lass es noch stehen. Gucken was passiert. Konsumieren sollte man davon nix :unsure:
Strohbulk.png


Hier kein Casing sondern Bulk mit der Vermi/Cocomischung nach 2 !!! Tagen Inkubation, das haut mich grad um:
Cocobulk.png
Muss ich das jetzt patchen oder einfach in die Fruchtung stellen???

Das Mischungsverhältnis ist jeweis 1(Brut) : 2(Bulksubstrat)
Ca. 2,5l Brut auf 5l Substrat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Wasabilin
Beiträge: 26
Registriert: 30. Mai 2019, 12:11

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Wasabilin » 30. Mai 2019, 20:47

Das ging ja fix. Bei wieviel Grad lässt du den Indukator laufen?
Das der Dritte noch lohnend war, hast du wahrscheinlich nach jedem Flush neue Deckschicht benutzt?

Mit Bulk meinst du alte Kuchen zum Neuen zusammengematscht?:)
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1436
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 30. Mai 2019, 21:12

Ja das ging wirklich fix und ich überleg schon die ganze Zeit ob mir ein Tag fehlt.... aber so verpeilt bin ich nun auch wieder nicht :unsure:
Allerdings sind die Körner ja auch viel besser im Bulksubstrat verteilt als beim Casing, das Myzel muss nicht 1-2 cm myzelfreie Schicht durchwachsen.
Trotzdem hatte ich mit dem Anblick heute absolut nicht gerechnet :)

Das Thermostat ist auf 28 Grad eingestellt, norml schwankt das dann innerhalb von rd. 2h zwischen 28,4 und 27,5 Grad.
Ob das innerhalb der großen Boxen auch so passt weiss ich nicht genau, mag sein dass das etwas träger ist.

Nein ich hab nur 3,4x versucht die Deckschicht etwas abzukratzen und neue aufzutragen oer einfach neue auf die alte aufzutragen. Das lohnt sich überhaupt nicht, kosten nur Energie um die neue Schicht zu besiedeln.
Wo,möglich schleppt man sich durch das Rumgefummel noch Kontis ein.
Einen Vorteil bringt das nicht, jedenfalls nicht bei den wenigen Versuchen die ich damit gemacht habe.

Ich benutz normalerweise recht viel Schlemmkreide/Gipsmischung im Bulksubstrat bzw. der "Deckerde", deutlich mehr als was man sonst so liest und hab das Gefühl dass das dem Organismus sehr gut bekommt.
Ich schätze aber mal ich hab hier einfach Glück gehabt und einen ziemlich schnellen Besiedler selektiert.
Wasabilin hat geschrieben:
30. Mai 2019, 20:47
...
Mit Bulk meinst du alte Kuchen zum Neuen zusammengematscht?:)

Nee, das würd wohl eine schimmlige Angelegenheit werden.

Casing ist geschichtet (umhüllt die Brut): (wohl optional) eine Schicht "Deckerde" unter der Brut, darauf die Brutschicht, oben drüber die Deckschicht.
Bulk bedeutet das man die "Deckerde" mit der Brut durchmischt, so wie hier gezeigt:

"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Wasabilin
Beiträge: 26
Registriert: 30. Mai 2019, 12:11

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Wasabilin » 30. Mai 2019, 23:38

Herr von Böde hat geschrieben:
30. Mai 2019, 21:12
Ja das ging wirklich fix und ich überleg schon die ganze Zeit ob mir ein Tag fehlt.... aber so verpeilt bin ich nun auch wieder nicht :unsure:
Allerdings sind die Körner ja auch viel besser im Bulksubstrat verteilt als beim Casing, das Myzel muss nicht 1-2 cm myzelfreie Schicht durchwachsen.
Trotzdem hatte ich mit dem Anblick heute absolut nicht gerechnet :)

Das Thermostat ist auf 28 Grad eingestellt, norml schwankt das dann innerhalb von rd. 2h zwischen 28,4 und 27,5 Grad.
Ob das innerhalb der großen Boxen auch so passt weiss ich nicht genau, mag sein dass das etwas träger ist.
Wie verträgt das Cubi Mycel Temperaturen von 35-38Grad? :irre:
Nein ich hab nur 3,4x versucht die Deckschicht etwas abzukratzen und neue aufzutragen oer einfach neue auf die alte aufzutragen. Das lohnt sich überhaupt nicht, kosten nur Energie um die neue Schicht zu besiedeln.
Wo,möglich schleppt man sich durch das Rumgefummel noch Kontis ein.
Einen Vorteil bringt das nicht, jedenfalls nicht bei den wenigen Versuchen die ich damit gemacht habe.
Auf Abkratzen wär ich nie auf die Idee gekommen, aber fällt mir schwer zu glauben, dass eine neue Wasserquelle kein positiven Einfluss auf den Ertrag hat.
Bei deinen Bulks spielt das wohl keine Rolle, habe meine Casing aus 400ml im Kopf.
Ich benutz normalerweise recht viel Schlemmkreide/Gipsmischung im Bulksubstrat bzw. der "Deckerde", deutlich mehr als was man sonst so liest und hab das Gefühl dass das dem Organismus sehr gut bekommt.
Ich schätze aber mal ich hab hier einfach Glück gehabt und einen ziemlich schnellen Besiedler selektiert.
Interessant... Habe hiermal meine Roggen etwas gesalzen als Versuch. Hilft der Backhefe auch beim Wachsen :)
Gips/Kalk Mischung wird mit Wasser und unter Wasser doch zu Stein?

Casing ist geschichtet (umhüllt die Brut): (wohl optional) eine Schicht "Deckerde" unter der Brut, darauf die Brutschicht, oben drüber die Deckschicht.
Bulk bedeutet das man die "Deckerde" mit der Brut durchmischt, so wie hier gezeigt:
Hab bisher nur Casings gemacht.
Klingt sehr interessant, da kommt sicher ne Menge (+Flushes) raus. Aber ein Konti und versaut dann die ganze Box, statt ein Case.
Sobald ich garantiert Kontifreie Mycelspritze habe, wage ich mich auch an Kilo-Bags. Muss man die Verschweißen, oder reicht ein mehrfachknicken mit Fixierung?
Antworten