Bödis Cubis

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Waaagh
Beiträge: 290
Registriert: 17. Feb 2014, 22:58

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Waaagh » 16. Nov 2017, 12:30

Das die 1 Jahre alten Ansätze noch gelebt haben, erstaunt mich wirklich.
Hattest du das ganze in einem abgeschlossenen Glas, oder wie wurde die Trockenheit besiegt? ^^
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 17. Nov 2017, 00:17

Waaagh@ vielleicht ein Missverständnis:

Das was jetzt in den Gläsern wächst stammt aus Sporen, aber ich hatte 3 Petris mit Myzel das noch schön weiss aussah.
Die standen im Dunklen und Kühlen und waren einfach mit Frischhaltefoliestreifen verschlossen.
Daraus wurde aber nichts mehr, das Myzel kám nichtmehr in die Gänge. Die Petris auf die übertragen wurde sind inzwischen sämtlich kontaminiert, allerdings wuchs der Konti (weisser Schimmel) vom Rand ein und ging nicht von den Impfstücken aus, habs leider vor der Entsorgung nichtmehr fotografiert.
Auch mein Kräuterseitlingmyzel (stammt von einem Einkauf am 30 oder 31 .12.2015 ist noch schön weiss aber berappelt sich nichtmehr. Ich hab sogar noch Brut auf Roggen mit dem Myzel, das gar nicht so schlecht aussieht:
9.png
vorrausgestzt die gelbklich-bräunlichen Verfärbungen sind Stoffwechselproduktte des Myzeles selbst.
Interessehalber werd ich das nochmal versuchen zu überimpfen oghne das ich das es weiter verwenden würde.
Frisches Myzel ist schon sinnvoll.

Ansonsten wären die ersten 3-4 Gläser (mit frisch gekeimtem Myzel aus Sporen die nichtmehr ganz frisch waren) schon heute soweit, muss aber erstmal Deckerde vorbereiten.
Einen sicheren Ausfall gibts und vielleichjt 1 oder 2 weitere, schauen wir mal.
Mag daran liegen das ich die ganzen Agarböden (mit entsprechend großer Oberfläche), also je Glas eine ganze Petri in die Gläser gefüllt hab.

Bin soweit zufrieden.
8.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Bosche
Beiträge: 242
Registriert: 10. Dez 2013, 20:38

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Bosche » 17. Nov 2017, 00:20

von Böde das gelbliche ist ungefährliche Myzelpisse.
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 17. Nov 2017, 00:26

Bosche hat geschrieben:von Böde das gelbliche ist ungefährliche Myzelpisse.
vermute ich auch aber ob das 2 Jahre alte Myzel noch besonders fruchtungs - oder überhaupt - wachstumfreudig ist und es sich lohnt größeren Aufwand damit zu betreiben ist vielleicht fraglich.
Edit:
aber vielleicht siegt hier auch die Neugier :)
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 17. Nov 2017, 14:54

Inzwischen mal Deckerde vorbereitet. Wie gehabt Pi mal Daumen die gleichen Volumenteile Cocohum und Vermiculit mit einem ordentlichen Schuß Calciumcarbonat in Form von Schlemmkreide:
1.jpg
2.jpg

und die ersten 4 Casings (3x A+, 1x GT) gebastelt:
3.jpg
4.jpg
5.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5094
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Bödis Cubis

Beitrag von chronic » 18. Nov 2017, 01:15

Herr von Böde hat geschrieben:
Bosche hat geschrieben:von Böde das gelbliche ist ungefährliche Myzelpisse.
vermute ich auch aber ob das 2 Jahre alte Myzel noch besonders fruchtungs - oder überhaupt - wachstumfreudig ist und es sich lohnt größeren Aufwand damit zu betreiben ist vielleicht fraglich.
Edit:
aber vielleicht siegt hier auch die Neugier :)
Ich tippe ebenfalls auf Myzelpisse. Wieso kommst du darauf das dein Myzel nicht mehr vital ist? Warum sollte es das nicht mehr sein? Ich habe schon mehrere Jahre altes Myzel von Holzzerstzern revitalisiert und normalerweise nimmt es wieder richtig Fahrt auf wenn die Bedingungen stimmen. Notfalls stell es eine Weile raus oder lass es durch Erde laufen.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 18. Nov 2017, 14:57

Herr von Böde hat geschrieben: Auch mein Kräuterseitlingmyzel (stammt von einem Einkauf am 30 oder 31 .12.2015 ist noch schön weiss aber berappelt sich nichtmehr
...
Diesesr "Myzelstzreifen" liegt da jetzt seit dem 25.10. und es tut sich nichts ...
79i.jpg
So komme ich darauf ;-)

Allerdings stammt dieses Myzel von Petri und da mag Waaagh die Lage ganz Recht eingeschätzt haben und das Myzel ist zu trocken geworden aber - aus welchen Gründen auch immer - schneeweiss geblieben.

Werds also nochmal mit Myzel aus dem Glas versuchen.


Edit:
Jedenfalls hast Du Recht das auch älters, vergessenens, gar kurz vor knapp vor dem Trockentot gerettets Myzel von Holzzersetzern (hier cyan., nicht wie oben fälschlich geschieben azur.) wieder rasch in die Gänge kommt:
78.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 19. Nov 2017, 12:32

Ein Bulkversuch mit Strohpelletts (A+) :
1.jpg
2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 20. Nov 2017, 09:08

Das Gt-Casing bleibt deutlich Schlußlicht:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1423
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 21. Nov 2017, 20:27

Zu meiner eigenen Überraschung scheint das mit dem Bulk sogar zu funktionieren, keine komischen Gerüche. Lauere ich am Rand nach unten siehts so aus als wär das Stroh völlig besiedelt. Morgen oder spätetens übermorgen wird das Myzel durch die Deckschicht brechen.
Das Mischverhältnis war etwa 1:2 (vol.) Brut:setrilisierte Pellets, gemischt wurde unstetril an der Raumluft.
Bin mal gespannt.

Ansonsten wurden grad die letzten Casings gebastelt.
3 Ausfälle waren es dann doch.

Die zuvor gebastelten Casings wandern morgen früh aus dem Inkubator, hatte da gestren Abend mal noch etwas "nachgepatcht" weil es doch recht ungleichmäßig bewuchs.
Jetzt siehts klasse aus.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Antworten