Lägga Likörchen bzw. alkoholische Ansätze

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5066
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Lägga Likörchen bzw. alkoholische Ansätze

Beitragvon chronic » 10. Nov 2018, 14:29

Bender, bin beeindruckt. :good:
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2059
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Lägga Likörchen bzw. alkoholische Ansätze

Beitragvon kleinerkiffer84 » 24. Apr 2019, 20:12

Was an dieser Stelle auch noch erwähnenswert ist, sind die Sensatonics.
Das sind alkoholische Auszügen aus verschiedenen legalen psychoaktiven Pflanzen.
Die Wirkung ist sehr subtil, aber wozu dieses Produkt in erster Linie gut ist, ist dass man eine Brücke schlägt, zwischen den Unvereinbarkeiten der reinen Säufer und der Kräuterfreunde.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1965
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Lägga Likörchen bzw. alkoholische Ansätze

Beitragvon Zebra » 24. Apr 2019, 21:42

Der Sensatonics Waldmeister Likör ist auch empfehlenswert, für jene die ihn nicht selbst machen wollen. :good:
Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 432
Registriert: 18. Apr 2017, 15:22

Re: Lägga Likörchen bzw. alkoholische Ansätze

Beitragvon Bender » 24. Apr 2019, 22:47

Super, kannte ich noch nicht :good:

Waldmeisterlikör :drools:
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2136
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Lägga Likörchen bzw. alkoholische Ansätze

Beitragvon syzygy » 5. Okt 2019, 13:18

Könnte mir jemand nen Vodka für Auszüge empfehlen. Die Preisspanne ist doch recht gross und alle durchprobieren mag ich nicht. Der Teuereste brauchts wohl nicht zu sein, beim Billigsten hab ich Befürchtung, dass er mies schmeckt, muss aber nicht.
:huh:
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1965
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Lägga Likörchen bzw. alkoholische Ansätze

Beitragvon Zebra » 5. Okt 2019, 15:18

Vodka habe ich keinen für meine Auszüge benutzt, oftmals wird auch 40%-60%iger Korn empfohlen, da dieser relativ geschmacksneutral sein soll.
Für meine Auszüge habe ich 96%igen Weingeist (von "Gewusst Wie") aus der Drogerie Prokopp gekauft, weiss nicht ob es die bei dir in der Nähe auch gibt.
Ist zwar auch nicht besonders billig, aber zumindest billiger als der Weingeist in der Apotheke, und vom Geschmack her geht es sehr gut für Liköre und Ansätze, finde ich.
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2136
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Lägga Likörchen bzw. alkoholische Ansätze

Beitragvon syzygy » 5. Okt 2019, 19:28

Jaja, die grosse Welt der Spirituosen...

Ich bleib mal beim Vodka. Hab mal nen Gorbatschow gekauft. Mehr Volumenprozent braucht es für meine Zwecke gar nicht. Vieles ist eh wasserlöslich und der Alkohol dient eher zur Konservierung. Ausserdem positiv laut Wikipedia:
Er zeichnet sich besonders durch seinen fast neutralen Geschmack und das Fehlen jeglicher Fuselöle, künstlicher Aromen oder anderer fermentierter Stoffe aus.

Ja, das 96%zeugs ist dank Alkoholsteuer unbezahlbar. Für meine dilettantischen Versuche lohnt sich das zZ. noch nicht. Werd trotzdem schon mal das Kornsortiment studieren und mal in der Apo/Drog nachfragen, aber hierzulande ists mit solchen weniger alltäglichen Sachen immer etwas schwierig. :rolleyes:

Das fand ich für mich noch interessant:
Das Lösungsmittel – der richtige Alkoholgehalt

Bei Tinkturen werden die Inhaltsstoffe der Pflanze mithilfe von Alkohol herausgelöst und in das flüssige Medium überführt. Oft wird pauschal 30-40% Alkohol wie zum Beispiel Kornbrand empfohlen. Allerdings reicht das nicht immer, bzw. ist nicht optimal. Je nach Inhaltsstoffen braucht es unterschiedliche Alkohl/Wassergemische. Schleimstoffe oder Saponine brauchen eher niedrige Alkoholkonzentrationen, während Gerbstoffe, ätherische Öle oder Harze viel höhere Konzentrationen benötigen.

Für unsere Gerbstoffe aus der Zitronenmelisse brauchen wir zum Beispiel 40-60%igen Alkohol. Der meiste Korn aus dem Supermarkt schafft das nicht…

Ich habe mir 96%iges Ethanol besorgt. Das muss unvergällt sein. Bei so hohen Alkoholkonzentrationen werden manchmal bittere Geschmacksstoffe zugesetzt, um Vergiftungen zu verhindern. Dieses Ethanol kann man dann mit destilliertem Wasser auf die gewünschte Konzentration verdünnen. Wie das geht, habe ich in diesem Artikel beschrieben: Eine Tinktur aus Heilpflanzen selbst herstellen
http://www.wildundfrei.net/zitronenmeli ... erstellen/
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
Benutzeravatar
Dr.Perovskia
Beiträge: 39
Registriert: 6. Jun 2019, 11:00

Re: Lägga Likörchen bzw. alkoholische Ansätze

Beitragvon Dr.Perovskia » 14. Okt 2019, 14:07

Was an dieser Stelle auch noch erwähnenswert ist, sind die Sensatonics.
Das sind alkoholische Auszügen aus verschiedenen legalen psychoaktiven Pflanzen.
Die Wirkung ist sehr subtil, aber wozu dieses Produkt in erster Linie gut ist, ist dass man eine Brücke schlägt, zwischen den Unvereinbarkeiten der reinen Säufer und der Kräuterfreunde.
Prinzipiell eine tolle Sache und hab diese Produkte auch schon mehrfach erworben. Problematisch ist natürlich, dass man soviel davon trinken muss, um überhaupt eine klare Wirkung zu spüren, dass man die Pflanzen- von der Alkoholwirkung kaum noch unterscheiden kann. Zudem würde ich mir deutlich mehr unterschiedliche Kräuter wünschen, das jetztige Angebot ist doch noch etwas spärlich.

Einen Colanuss-Schnaps gibt es auch schon zu kaufen: https://co-ps.com/ :beer:

Zurück zu „Pharmakologie und Chemie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast