Aphrodisiakum Rezept

Antworten
mikroleidoskop
Beiträge: 7
Registriert: 16. Jun 2020, 14:01

Aphrodisiakum Rezept

Beitrag von mikroleidoskop » 16. Jun 2020, 14:12

Guten Tag,

ich suche gerade ein Rezept für ein Aphrodisiakum von Christian Rätsch. Ich hab das irgendwo mal aufgeschnappt, hab aber nur noch vage Erinnerungen daran und finde die Quelle dazu einfach nicht mehr. Ich glaube er hatte das mal in einer Talkshow oder so erwähnt (es war nicht die Talkshow wo er dieses andere Aphrodisiakum ausschenkt). An die Zutatenliste mit Mengen kann ich mich nur noch teilweise erinnern, das ist was ich noch weiß:
0,5g Opium
0,5g Haschisch
8 Stechapfelsamen
???

Ich weiß das es aufjedenfall vier Hauptzutaten gab, er meinte das sich zwei Zutaten gegenseitig ausbalancieren würden, also das Haschisch und der Stechapfel.
Kann sich noch irgendjemand erinnern sowas einmal aufgeschnappt zu haben oder hab ich das geträumt?

vielen Dank und liebe Grüße
Benutzeravatar
NaturGeist
Beiträge: 114
Registriert: 24. Feb 2020, 21:28

Re: Aphrodisiakum Rezept

Beitrag von NaturGeist » 16. Jun 2020, 16:13

Hallo,
ich denke, du meinst die orientalischen Fröhlichkeitspillen.

Im Lexikon der Liebesmittel ist folgende Stelle zu finden:
OFP nach Rätsch u Ebeling.jpg
Es gibt auch eine eigene Abhandlung über diese Zubereitungen:
https://books.google.de/books/about/Die ... edir_esc=y

Sehr erhellende Lektüre, mit vielen verschiedenen Rezepten, Zubereitungen etc.
Laut Christian Rätsch hat er selbst den Stein des Anstosses von Albert Hofmann erhalten, der zu ihm sagte, er wäre schon zu alt um daran noch zu forschen, dass solle mal der Christian machen. Ja, hat er dann ja auch, ne?!

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zeit zum wachsen geben. Sich und anderen.
mikroleidoskop
Beiträge: 7
Registriert: 16. Jun 2020, 14:01

Re: Aphrodisiakum Rezept

Beitrag von mikroleidoskop » 16. Jun 2020, 17:42

Ach super, vielen Dank! Ja, das Rezept fast ja sehr gut zu meiner Erinnerung, wobei ich mir sicher war, dass es um ein alkoholisches Getränk ging. Aber womöglich hat sich in meiner Erinnerung etwas zusammengemischt. Es sollte ja auch möglich sein diese Fröhlichkeitspillen einfach in Alkohol aufzulösen.
Ich selbst habe die Enzyklopädie von Rätsch, dort werden die Pillen zwar oft erwähnt, aber eine genaue Zubereitung fehlt leider. Aber die habe ich dank dir ja jetzt!
Benutzeravatar
Corto
Beiträge: 487
Registriert: 30. Sep 2018, 12:54

Re: Aphrodisiakum Rezept

Beitrag von Corto » 16. Jun 2020, 23:44

Bitte keine psychoaktiven Zubereitungen, Rezepte Posten.

Da es sich um eine Passage in einem häufig verkauften Buch handelt lasse ich es dieses mal vorläufig mit einem flauen Gefühl stehen.
"The more you know, makes You realize you know nothing"...
mikroleidoskop
Beiträge: 7
Registriert: 16. Jun 2020, 14:01

Re: Aphrodisiakum Rezept

Beitrag von mikroleidoskop » 17. Jun 2020, 10:20

Ups, das wusste ich nicht. Ich habe den Thread zu Alkoholischen Ansätzen gefunden (https://www.entheobotanik.net/viewtopic.php?f=6&t=117) und mich daran orientiert.
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 226
Registriert: 13. Nov 2013, 16:47
Kontaktdaten:

Re: Aphrodisiakum Rezept

Beitrag von Admin » 17. Jun 2020, 10:47

mikroleidoskop hat geschrieben:
17. Jun 2020, 10:20
Ups, das wusste ich nicht.
Das habe ich mir gedacht.
Unter Willkommen bei Entheobotanik.net steht einiges zu Boardregeln und Sinn und Zweck von diesem Forum.


Alkohol ist ungerechter Weise legal. Deshalb gibt es diesen Thread. Wir sind alles andere als Glücklich mit dieser Regelung und würden liebend gerne Wissen breiter streuen. Leider macht man sich mit dem Erwähnen von Zubereitungen illegalisierter Substanzen angreifbar. Das obwohl es ein Recht auf Wissen gibt. Es gab in der Vergangenheit Fälle wo auf Grund von geposteten Dingen Foren angegangen wurden. Das war zwar nicht bei uns, troztzdem sollte man vorsichtig sein um keine gegen einen gerichtete Munition zu liefern.
Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 583
Registriert: 18. Apr 2017, 15:22

Re: Aphrodisiakum Rezept

Beitrag von Bender » 17. Jun 2020, 12:24

Macht auf jeden Fall alles Sinn. Mit was ich mich nicht anfreunden kann ist:
Alkohol ist ungerechter Weise legal
Es sollte einfach alles legal sein, solange man keine Dritten damit gefährdet. Jeder Mensch ist frei und sollte ein Leben nach seinen eigenen Vorstellungen leben dürfen, ohne Kriminalisiert zu werden.
Benutzeravatar
Miraculix
Beiträge: 25
Registriert: 7. Aug 2020, 17:22
Wohnort: Großraum Berlin

Re: Aphrodisiakum Rezept

Beitrag von Miraculix » 20. Aug 2020, 17:21

Mann, Bender, Du hast so was von Recht!
Keine Macht den Doofen! :alberteinstein.gif:
Benutzeravatar
Sirius
Beiträge: 31
Registriert: 4. Sep 2020, 20:17

Re: Aphrodisiakum Rezept

Beitrag von Sirius » 4. Sep 2020, 21:34

Lass mal lieber die Opiate weg. Davon bekommt man "Opioid-induced Sexual Dysfunction".

Folgendes regt die Libido richtig an:
LDOPA z.B. aus Vicia faba
Yohimbine
Cocablätter

Viel Spaß.
ZauberRätsche
Beiträge: 1
Registriert: 16. Okt 2020, 06:12

Re: Aphrodisiakum Rezept

Beitrag von ZauberRätsche » 16. Okt 2020, 06:39

das Rezept hast du vielleicht aus diesem Vortrag:
https://www.youtube.com/watch?v=nJgt3t6CV3I

Pro Person:
0,2g Haschisch
0,3g Opium (möglichst reines Rohopium)
7-9 Stechapfelsamen :respect:
Zimt
Muskatnuss
Olibanum (eine bestimmte sorte Weihrauch) :pope:

WICHTIG: NICHT MIT DER DOSIS DES STECHAPFELS EXPERIMENTIEREN DIE DOSIS IST SEHR HOCH UND MEHR WIRD WAHRSCHEINLICH ZU KRAMPFANFÄLLEN UND TOD FÜHREN, DAS IST SEHR UNANGENEHM. :irre: :svomit_100-100.gif: :ko:
stechapfelsame sind in allen stechapfelsamen relativ gleich im wirkstoff ob das jetzt deutscher oder afrikanischer oder amerikanischer stechapfel ist ist egal. wer regelmässig haschisch oder opium konsumiert kann die dosis des opium Leicht erhöhen und bei haschisch eventuell bis auf eine gewohnte back dosis erhöhen.
die genaue menge von zimt und Musskatnuss so wie olibanum wird leider keine genaue dosis erwähnt ich würde jeweils mindestens ein teelöffel empfehlen. Wenn jemand die genaue dosis kennt würde ich mich über eine ergänzung sehr freuen.

In Mexiko bei den Schamanischen Indianern gibt es auch ein ähnliches getränk mit unpastaurisierter milch die langsam eingekocht wird 20 auf 10 lieter runtergekocht dan mit 500g-2kg ganja und diesem direkt von der pflanze abgeriebenen ganja harz (weiß grad nich wie man des nennt aber mann kann auch einfach schwarzen afgangen nehmen) ausserdem mit mandeln und ingwer gemischt so wie stechapfelsamen und evt noch opium und ein zwei weiter gewürze ich bin mir grade nicht sicher. aber dieses getränk wird zu shivas "geburtstag" (also götter werden ja nicht geboren aber an diesem tag im februar oder märz wo man ihn feiert ) vom ganzen stamm und allen gästen zu einer großen feier getrunken... :sunbathing: :elefanten-smilies-0003: :peace: :100: kokusnuss kommt noch mit rein fällt mir grade ein. auf jeden falll ist das sehr schwer herzustellen und ich würde als europäher eher das oben genannte rezept empfehlen da dieses auch aus Deutschland kommt und ich empfehle immer gern die eigenen schamanischen kulte zu leben und substanzen zu nehmen wie zauberpilze fliegenpilze oder sumpfhelmkraut
Antworten