5- Meo DMT

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Bosche
Beiträge: 230
Registriert: 10. Dez 2013, 20:38

5- Meo DMT

Beitragvon Bosche » 10. Sep 2018, 23:39

Ein Thread zu 5- Meo DMT ist längst überfällig und deshalb fange ich mal damit an.

Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2000
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: 5- Meo DMT

Beitragvon kleinerkiffer84 » 12. Sep 2018, 20:25

Ja, 5-MeO-DMT verdient durchaus einen eigenen Sammelthread.
Überhaupt findet man über diese Substanz im Internet viel zu wenige fundierte Informationen aus erster Hand.
Ergänzend zu meinen Tripberichten, möchte ich an dieser Stelle ein paar gute Erfahrungsberichte anhängen, die auf youtube verfügbar sind.

In diesem Jahr möchte ich auch auf jeden Fall noch eine weitere Erfahrung mit 5-MeO-DMT machen. :wub:







Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
hand
Beiträge: 857
Registriert: 26. Dez 2013, 18:58

Re: 5- Meo DMT

Beitragvon hand » 21. Sep 2018, 22:26


Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5037
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: 5- Meo DMT

Beitragvon chronic » 16. Okt 2018, 00:42

5-MeO-DMT stimulates nerve cells to build new connections

The long-term impact of psychedelic experiences on one’s perception of the world as well as of the self is a matter of common knowledge. Now, researchers found an effect of the tryptamine psychedelic 5-MeO-DMT on nerve cells which might help to explain parts of this phenomenon.

Since many years, indigenous communities are using the psychedelic effect of tryptamine substances such as N,N-Dimethyltryptamin (DMT), 4-PO-DMT (Psilocybin) or 5-MeO-DMT for spiritual reasons. The guidance of sustainable life changes like initiations rituals and trauma therapies are often the main focus of these traditional usages. A team of scientists around Vanja Dakic from the University of Rio de Janeiro wanted to figure out the molecular fundamentals of these life-changing effects. Therefore, they created so-called neuronal organoids out of human embryonal stem cells. Neuronal organoids are small three-dimensional units of nerve cells which are appropriate models for the investigation of human brains.

The organoids which grew for several weeks were pickled for 24 hours in diluted 5-MeO-DMT. Afterwards, they were tested for the protein in the cells with mass spectrometry. The researchers found 6728 different proteins in those nerve cells from which 14 percent showed a different concentration after the treatment with 5-MeO-DMT. Many of those more concentrated proteins are known to take part in the process of building a new neuronal cell process (dendrites) and synapses. So basically, the cells which are responsible for buildup of the cell’s own cytoskeleton (for example microtubule) do contain considerably more protein. Proteins which are used by the body’s regulation of higher nerve architectures tend to be more numerous after a 5-MeO-DMT treatment too. Within those isolated proteins there are some which researchers connect to the ability of learning and remembering.

The change of the receptor mGluR5 seems to be of particular importance. This receptor plays a big role in the emergence of addiction; rats and mouses where this gene was removed were not addicted to cocaine, nicotine nor alcohol anymore. The concentration of this receptor was significantly reduced in cases where nerve cells were treated with 5-MeO-DMT.

These results are covered with the observation that the use of tryptamine psychedelics such as for example the traditional Ayahuasca brew is supporting some users within their process of getting rid of addictions. However, one has to point out that three-dimensional neuronal organoids cannot model the human brain bugless. Furthermore, the nerve cells were exposed for a greater time than one’s normally when drinking or smoking 5-MeO-DMT. Nevertheless, the authors are interpreting these results as a first cytological evidence for the sustainable spirit moving force of tryptamine psychedelics.

(V. Dakic et al., 2017: «Short-term changes in the proteome of human cerebral organoids induced by 5-methoxy-N-N-dimethyltryptamin». Pre-print posted in BioRXiv Beta.)


https://medium.com/samadhi-today/5-meo- ... 50f14dfb15
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2000
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: 5- Meo DMT

Beitragvon kleinerkiffer84 » 17. Okt 2018, 20:00

Extremer Tripbericht über 5-MeO-DMT :D
https://www.actualized.org/forum/topic/ ... ng-%C2%BB/
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
Glückspilz
Beiträge: 82
Registriert: 16. Jun 2018, 12:47
Wohnort: Mittendrin

Re: 5- Meo DMT

Beitragvon Glückspilz » 18. Okt 2018, 10:40

Schöner Tripbericht :good:
Danke
Ich wusste gar nicht, dass man nasal auch bis zum Durchbruch kommen kann.
Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 611
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47
Kontaktdaten:

Re: 5- Meo DMT

Beitragvon Gaius » 18. Okt 2018, 19:34

Ich wusste gar nicht, dass man nasal auch bis zum Durchbruch kommen kann.
Via "Hotrail" bestimmt, ein Glasrohr / Glaspfeiffe wird erhitzt, das eingezogene Freebase Material verdampft unterwegs beim ziehen im heissen Glas und dann wird "nasal" inhaliert.

Video ist nicht von mir :m037:
Benutzeravatar
Glückspilz
Beiträge: 82
Registriert: 16. Jun 2018, 12:47
Wohnort: Mittendrin

Re: 5- Meo DMT

Beitragvon Glückspilz » 19. Okt 2018, 10:44

@Gaius
Was du beschreibst läuft ja doch wieder auf vaporisieren raus. Ob der Vapor durch den Mund oder durch die Nase eingeatmet wird, ist unerheblich. Der Vapor kommt in die Lunge und wird dort von den Lungenbläschen resorbiert.

Was der Typ in dem Tripbericht aber beschreibt, ist dass er 40 mg HCl-Pulver in zwei Lines gelegt hat und diese zwei Lines dann in seine beiden Nasenlöchern gezogen hat. Wirkstoff-Aufnahme also über die Nasenschleimhaut. Daher auch der lange Tripverlauf von 45 Minuten. Die resorbierende Oberfläche ist in der Nase erheblich kleiner als in der Lunge (in der Nase wenige Quadratcentimeter, in der Lunge mehrere Quadratmeter.) Daher dauert es nasal relativ lange, bis der Wirkstoff im Blut, bzw. im Gehirn ankommt.

Und wie gesagt, dass auf diesem Wege auch der Durchbruch zu erreichen ist, ist mir neu.
Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 611
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47
Kontaktdaten:

Re: 5- Meo DMT

Beitragvon Gaius » 19. Okt 2018, 13:30

Ja klar, das ist mir bewusst und war nur als kleiner Scherz Hinweis gedacht, dass auch nasal vaporisiert wird.

Nasal geschnupft "durchbrechen" ist eigentlich kein Problem, sobald man mit der Dosis hoch genug geht. Die langen Tripberichte von Leo auf youtube sind alle nasal. Vaporisiert ist halt leichter / schneller.
Benutzeravatar
zorn
Beiträge: 54
Registriert: 22. Jul 2014, 15:12

Re: 5- Meo DMT

Beitragvon zorn » 19. Okt 2018, 15:00

Hotrail: wär interessant wie viel dann tatsächlich von der Nasenschleimhaut an Substanz aufgenommen wird. Man hat bei der Methode ja nicht nur die Lunge zur Resorption, sondern Lunge + Nasenschleimhaut.... Könnte mir gut vorstellen, dass dadurch die Aufnahme verbessert wird (falls das überhaupt notwendig wäre).

Zurück zu „Pharmakologie und Chemie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast