Aussteigen/Selbstversorgung

Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1791
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von Herr von Böde » 18. Jul 2020, 18:36

Ein paar Lasius niger Königinnen gefangen, die haben Schwarmzeit bei dem Wetter. Der neue Versuch mit den Ameisen sollte erfolgreicher sein als in der viel zu warmen Dachwohnung in Hannover. 3 Gynen lasse ich claustral (einzeln) gründen und 10: 4 Gynen zu zweit und 6 Gynen zu dritt, lasse ich gemeinschaftlich Gründen. Dort wird zwar auch nur eine Königin am Ende überleben aber diese Kolonien sollten einen kleinen Vorsprung haben. Auf die Unterschiede bin ich gespannt auch darauf ob sich die Eiablage durch den Gemeinschaftsstress vielleicht sogar ehr verzögert und wie lange es dauert bis die stärksten Königinnen sich durchgestzt haben. Die Korken werden noch durch Aquarienwatte erstezt und dann gehts erstmals in die Dunkelheit, mit ganz viel Ruhe.

Bild
-------------------

"Life Begins At The End Of Your Comfort Zone!"


https://de.wikipedia.org/wiki/Moralische_Kompetenz
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2664
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20
Wohnort: Nordkorona

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von syzygy » 23. Jul 2020, 18:14

Sind die Ameisen Hobby oder haben die irgendeinen selbstversorgerischen Nutzen?
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 750
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von Gaius » 1. Aug 2020, 14:26

Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1791
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von Herr von Böde » 25. Mär 2021, 15:33

Inzwischen wachsen die ersten vorgezogenen Pflanzen:

Nochmal ein Versuch mit einer Salatgurke, von 3 verbliebenen Samen keimte nur einer:


Bild



Ein paar Lupinen, die sollen va. Saatgut liefern um im kommenden Jahr mit Gründung auf von der Wiese befreiten, ruhenden, brach liegenden Flächen anzufangen:

Bild



Lavendel, mir ists - auf Kosten von Zeit - immer wichtig möglichst alles aus Samen zu ziehen, von solchen Pflanzen mach dann auch Stecklinge :-)

Im Freilnad kam der im vergangenem Jahr nicht, so klappt es :


Bild

Darus soll eine etwa 10 m2 Lavendelwiese werden, für die Bienen, für den Duft, für die Farbe.




2 Sorten Tomaten und ein paar Paprika, unter Kunstlicht, in meiner Dusche (ist etwas umständlich grad aber so machts keinen Dreck) die müssen in den nächsten Tagen umgetopft und dabei vom Wildkraut befreit werden:

Bild




Kleine Bastelei, ein 60l Aqarium mit Wildpflanzen aus den Gräben im Umkreis.

Das Biotop eines sochen Grabens möchte ich im Kaltwasser nachbilden, tierischer Bestz wird nur aus wilden Posthorn - und Sumpfdeckelschnecken bestehen. Ein kleiner, 5 W Rucksackfilter hängt dran, der lediglich für ein bisschen Bewegung und Umwälzung sorgen soll. Gestern eingerichtet, darum noch alles trüb und voller Stickstoffblasen:

Bild
-------------------

"Life Begins At The End Of Your Comfort Zone!"


https://de.wikipedia.org/wiki/Moralische_Kompetenz
Antworten