Unser Garten

Antworten
Benutzeravatar
KyokoKobayashi
Beiträge: 5
Registriert: 8. Feb 2022, 21:30

Unser Garten

Beitrag von KyokoKobayashi » 3. Mär 2022, 12:57

Hallo Pflanzenfreunde

Ich und mein Freund konnten uns vor kurzem ein schönes Haus mit ca. 12 Aaren ergattern.

Jetzt sind wir dabei Samen zu kaufen.
Wir haben eine schöne Steinmauer wo wir geplant haben diverse Beerenspaliere zu pflanzen. Ala Bodendecker wachsen schon Winterlinge und Maiglöckchen. Rossn so wie einen Feigenbaum sind auch schon vorhanden.

Beeren haben wir an Himbeeren/Brombeeren, Johannis-Stachelbeeren und Wildheidelbeeren und Cassis gedacht.
Zu der Unterpflanzung:
Bärlauch
Kapuzinerkresse
Ringelblumen
Maiglöckchen

Kugelprimel
Gedenkemein

Nun hätte ich eine Frage zu den Casssis, da diese ja ebenfalls zur Johannisbeere gehören, ob man hierfür die selbe Unterpflanzung nehmen kann, wie bei der Johannisbeere?

Und was wäre noch Hilfreich zu Rosen und dem Feigenbaum? Wir sind noch ganz neu beim Thema Permakultur.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Bilder folgen :)
„Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, und das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.“ (Perikles)
“Träume sind wahr, solange wir sie träumen, und leben wir nicht immer im Traum?”
Benutzeravatar
Putrema
Beiträge: 217
Registriert: 24. Feb 2021, 11:16

Re: Unser Garten

Beitrag von Putrema » 14. Mär 2022, 15:05

Alles gute zum Geburtstag. Und viel Erfolg mit eurem Garten.

Gerade habe ich deinen Beitrag nochmal genauer unter die Lupe genommen und auch Fachbegriffe nachgeguckt. Und dabei ist mir auch was aufgefallen. Unweit von mir ist ein Garten, da wächst ein schwarzer Johannisbeerstrauch direkt neben dem roten. Die Dame die da wohnt, mag die schwarzen nicht, aber ich finde sie lecker (und interessant^^). Sie schmecken irgendwie herb und haben mich an Wacholder erinnern lassen. Unterpflanzungsmäßig kann ich dir jetzt leider nicht genau sagen, wie es da aussieht, aber mir ist da nichts besonderes aufgefallen, also denke ich, dass beide Varianten mit den gleichen Umständen klarkommen sollten.
Benutzeravatar
MagiaJo64658
Beiträge: 101
Registriert: 26. Jul 2020, 23:37
Wohnort: 64658

Re: Unser Garten

Beitrag von MagiaJo64658 » 17. Jan 2023, 00:32

Ahlso erstmal Glückwunsch zum Landsitz^^D. Ich mache PK schon länger, beste Leben.
Johannisbeerenunterlagen gehen, Die Rote die Schwarze und die Gelbe/Weiße gehen alle miteinander. Aber Wozu die sind Stecklingsvermehrbar.
Lieblings Eis Rezept: Blätter der Zitrone Bund in dickflüssigem Zuckerwasser abgedeckt kochen und dann in Flaschen füllen, davon 5Löffel zu 500G tiefgefrorenen Schwarzen Johannis oder noch besser Jostabeeren und 300G Naturjoghurt mixen und umrühren das gefriert dann mit dem Sirup zu Eis mit Zitronennote, ohne Eismaschine und ist extrem viel besser als in Jedem Italo Eiscafe.
Übrigens gelten alle in der Gattung Ribes also Stachel Josta(Hybrid) Johannisbeeren leicht zu kultivieren am Besten unter Albizia julibrissin (Sonnenschutz und Stickstoffbildner) dann brauchst nichmal düngen um hohe Erträge zu bekommen. Es macht aber ein Rostpilz unter Umständen Probleme darum das Laub unten drunter verbrennen nach Abwurf.
Sehr zu empfehlen ist auch eine Mispelus germanica so spät trägt nämlich nichts anderes mehr und schmeckt super.
Lass Maiglöckchen weg, Verwechslungsgefahr! Das Gift ist nich ohne.
¸.•´ ♥ ☂Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ☂♥ ¯`•.¸ „Es stimmt nicht, dass gegen die Dummheit kein Kraut wächst -Es wird nur keines angepflanzt."
Das Gegenteil von Drogenabhängigkeit ist nicht Drogenabstinenz, sondern Drogenautonomie. :hahaha:
Antworten