Mit dem Mond gärtnern

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Kukulcan
Beiträge: 519
Registriert: 15. Jan 2014, 11:44
Wohnort: KA ÁN

Mit dem Mond gärtnern

Beitrag von Kukulcan » 25. Jul 2017, 17:44

Moin zusammen,
ich möchte euch hier eine Liste verschiedener Pflanzen- Gartenaktivitäten vorstellen, die mit dem Mondstand im Tierkreis und den unterschiedlichen Mondphasen zusammenhängen.


Widder Mond
kraft aufsteigend; zunahme; wachstum; Reifung von Früchten

Mond zunehmend
giessen; ernte; Beste Erntetage; Ernten und Einlagern; Frucht; gelb

Mond abnehmend
Schädlinge bekämpfen; oberirdisch

#

Stier Mond
Kraft aufsteigend; zunahme; wachstum; Wurzelwachstum ist begünstigt

Mond zunehmend
giessen; umtopfen; outdoor säen; unterirdische Schädlinge bekämpfen; Wurzel; rot

Mond abnehmend
stecklinge schneiden; umtopfen; Unterirdische Schädlinge bekämpfen; sehr gutes anwurzeln

#

Zwilling Mond
kraft wendepunkt; entfaltung der blüten

Mond zunehmend
weniger Giessen; Oberirdische Schädlinge bekämpfen; Ernten

Wendepunkt / Kraftwechsel
weniger giessen verhindert schädlingsbefall; Oberirdische Schädlinge bekämpfen; Ernten; Blüte; weiss

Mond abnehmend
weniger Giessen; Oberirdische Schädlinge bekämpfen; umtopfen; Stecklinge schneiden

#

Krebs Mond
kraft absteigend; Reife; Ernte; Entfaltung der Blätter

Mond zunehmend
Stecklinge schneiden; gutes anwurzeln; Entfaltung der Blätter

Mond abnehmend
Giessen; Outdoor & Samen säen; Blatt; grün

#

Löwe Mond
kraft absteigend; Reife; Ernte; Reifung der Früchte

Mond zunehmend
trockenen Boden nicht düngen; Oberirdische Schädlinge bekämpfen; Stecklinge schneiden

Mond abnehmend
Oberirdische Schädlinge bekämpfen; Ernten; Keine Samen säen / beste Erntetage; Frucht; gelb

#

Jungfrau Mond
Kraft absteigend; Reife; Ernte; Entfaltung der Wurzeln

Mond zunehmend
Samen säen; Unterirdische Schädlinge bekämpfen; Stecklinge schneiden

Mond abnehmend
Giessen; Stecklinge schneiden; Unterirdische Schädlinge bekämpfen; Samen säen; Ernten; Outdoor -
Sämlinge keimen lassen - höchste female Quote; gutes anwurzeln; Wurzel; rot

#

Waage Mond
kraft absteigend; Reife; Ernte; Entfaltung der Blüten

Mond zunehmend
weniger Giessen; Oberirdische Schädlinge bekämpfen; Ernten

Mond abnehmend
weniger Giessen; Oberirdische Schädlinge bekämpfen; Stecklinge schneiden; umtopfen; Blüte einleiten; Blüte; weiss

#

Skorpion Mond
kraft absteigend; Reife; Ernte; Entfaltung der Blätter

Mond zunehmend
Samen keimen und säen;

Mond abnehmend
Giessen; Blätter entfernen; Umtopfen; Stecklinge schneiden; gutes anwurzeln; Blatt; grün

#

Schütze Mond
kraft wendepunkt; übergang; Reifung von Früchten

Mond zunehmend
Ernten und Einlagern

Wendepunkt / Kraftwechsel
Oberirdische Schädlinge bekämpfen; Stecklinge schneiden; Frucht; gelb

Mond abnehmend
Schädlinge bekämpfen; oberirdisch

#

Steinbock Mond
kraft aufsteigend; Zunahme; Wachstum; Entfaltung der Wurzeln

Mond zunehmend
Giessen; Samen keimen und säen; Unterirdische Schädlinge bekämpfen; Umtopfen; Wurzel; rot

Mond abnehmend
Stecklinge schneiden; gutes anwurzeln

#

Wassermann Mond
kraft aufsteigend; Zunahme; Wachstum; Entfaltung der Blüten

Mond zunehmend
weniger Giessen; Unterirdische Schädlinge bekämpfen; Oberirdische Schädlinge bekämpfen; Ernten; Blüte einleiten;

Mond abnehmend
weniger Giessen; Unterirdische Schädlinge bekämpfen; Oberirdische Schädlinge bekämpfen; Stecklinge schneiden; umtopfen

#

Fische Mond
kraft aufsteigend; Zunahme; Wachstum; Entfaltung der Blätter

Mond zunehmend
Giessen; Blätter entfernen; Stecklinge schneiden; Samen säen & keimen; Überdüngte Pflanzen durchspülen; Blatt; grün

Mond abnehmend
Stecklinge schneiden; gutes anwurzeln

###

Feuer
Widder; Löwe; Schütze;
Hitze; männlich; begünstigen die Reifung von Früchten

Erde
Stier; Jungfrau; Steinbock;
Kälte; weiblich; Dunkelheit; fördern das Wachstum der Wurzeln

Luft
Zwillinge; Waage; Wassermann;
Licht; männlich; Luft; begünstigen das Wachstum der BLÜTEN

Wasser
Krebs; Skorpion; Fische;
Feuchtigkeit; weiblich; Wasser; beg. Entfaltung der Blätter

###

Mond im Aufstieg
Sternzeichen = aufsteigende Sternzeichen; Zunahme; Wachstum;
Steinbock; Wassermann; Fische; Widder; Stier

Mond im Wendepunkt / Kraftwechsel = Wechsel;
Wendepunkt; Zwillinge; Schütze

Mond im Abstieg
Sternzeichen = absteigende Sternzeichen; Reife; Ernte; Krebs;
Löwe; Jungfrau; Waage; Skorpion

###

Mondpausen
zwischen den Sternzeichenwechsel ist immer eine Mondpause, in dieser Zeit nichts Neues beginnen

#######

Legende
Von aussen nach innen betrachtet:

Die beigefarbene Scheibe sei der Zodiak (hier unbedeutend)
Das weisse Blatt Papier sei die bisher unbewiesene Quadratur des Kreises (hier unbedeutend)

Der Einfachheit halber ist der 21. März oder der sogenannte Frühlingspunkt rechts (FP).
Ein Jahr mit 365 Tagen hat, wie auf der Scheibe sichtbar, 360°

Die runde, transparente Kunststoff Scheibe von aussen nach innen betrachtet:
- Die Einteilung in Graden (0° - 360°)
- Eine weitere, um 90° verschobene Einteilung in Graden
- Die allgemeine Symbolik des Tierkeises
- Die Bezeichnung der Tierkreiszeichen auf Deutsch
- Die Häuser in numerischer Notation (hier ohne Bedeutung)
- Der innerste Kreis mit Symbolen (bedeutungslos)
- Der Knopf in der Mitte symbolisiert den äusserst wichtigen Standpunkt, der irdischen Scheibe

Buchstabenkürzel (Gegen den Uhrzeigersinn, rechts beginnend (0°; 90°; 180°; 270°))
FP = Frühlingspunkt
SWP = Sommer Wende Punkt
HP = Herbst Punkt
WWP = Winter Wende Punkt

Die beiden Gestirne Sonne und Mond:
11 Uhr = Sonne (Kreis mit Punkt in der Mitte)
10 Uhr = Mond (als geschwärztes "C" dargestellt)
5 Uhr = Vollmond (schwarzer grosser Punkt)

Geo Koordinaten
n.Br = nördliche Breite
ö.Lg = östliche Länge
° ' " = Grad, Minute, Sekunde

Opposition (astronomisch) = Ein Gestirn befindet sich 180° gegenüber
Konjunktion (astronomisch) = Ein Gestirn befindet sich 0° vor- bzw. hinter einem Gestirn

Mondpause = Tierkeiszeichen Wechsel des Mondes vom einen zum nächsten, zumeist um den 21. eines jeden Monats herum.

Anhang B:
In der Astronomie/Astrologie gibt es keine Sommerzeit, sondern eine universale Zeit.
Für Deutschland auf Greenwitch bezogen, Europa/Deutschland, MEZ genannt.

Gestirnsgeschwindigkeit
Die Sonne bewegt sich in etwa mit < 1° pro Tag auf der Scheibe
Der Mond bewegt sich mit etwa > 13° pro Tag auf der Scheibe

Freeware Astrologie Software gibt es hier, ohne Textmaterial (nimm die LITE Version):
http://www.aquarius-astrologie.com/

ENDE Legende



Nachfolgende Grafik bezieht sich auf den Standort Frankfurt a.M (FFM) vom 25.07.2017 für 17:00H Ortszeit (MEZ).
Die GEO Koordinaten für FFM sind, n.Br. 50° 41' 0"; ö.Lg. 8° 41' 0".

Sonne - 02° 53' 42" - Löwe
Mond - 03° 10' 12" - Jungfrau

Wie Du auf der Grafik sehen kannst ist Vollmond zumeist dann, wenn dieser in Opposition zur Sonne steht.
Von Neumond spricht man, wenn der Mond die Sonne Konjungiert.
Zunehmender Mond ist folglich dann, wenn der Neumond sich auf seiner Bahn aus der Konjunktion zur Opposition Bewegt (Siehe Grafik 10 Uhr).
Von abnehmendem Mond spricht man, wenn sich der Vollmond aus der Opposition in Richtung Sonne bewegt (siehe 5 Uhr)

Zunehmender- und abnehmender Mond wechseln im Jahreslauf, wenn unser Zentralgestirn (Sonne) den SWP bzw. den WWP überschritten hat und dieses z.b. aus dem Winterhalbjahr in das "Sommerloch" wandert.
Leicht nachvollziehbar, wenn man die Positionen der in der Grafik eingezeichneten Gestirnsstände um 180° spiegelt.


Bild



Grüße

K

:mrgreen:
Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.
Mark Twain
Benutzeravatar
Divinity
Beiträge: 39
Registriert: 9. Jul 2017, 23:52

Re: Gärtnern mit dem Mond

Beitrag von Divinity » 25. Jul 2017, 22:29

Auch wenn Smartphones und Gartenarbeit in meiner Vorstellung irgendwie nicht zusammenpassen, würde ich in diesem Kontext mal auf die App "Moon & Garden" verweisen. Diese App zeigt anhand eines Kalenders, wann welche Tätigkeiten im Garten mit dem Mond harmonieren und was am jeweiligen Tag eher unpassend wäre. Dabei werden genau die Dinge berücksichtigt, die du aufgezählt hast Kukulcan.
Benutzeravatar
Kukulcan
Beiträge: 519
Registriert: 15. Jan 2014, 11:44
Wohnort: KA ÁN

Re: Mit dem Mond gärtnern

Beitrag von Kukulcan » 26. Jul 2017, 20:33

Moin zusammen,
isch 'abe gar kein' Smaatpfoune.

Dafür rult die Schweizer Ephemeride auf meinem Webserver..


:mrgreen:
Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.
Mark Twain
Benutzeravatar
Divinity
Beiträge: 39
Registriert: 9. Jul 2017, 23:52

Re: Mit dem Mond gärtnern

Beitrag von Divinity » 26. Jul 2017, 23:28

Das war dann also ein Vorwärtssalto ins Fettnäpfchen meinerseits :hahaha:

Deine Texte find ich klasse, hätt ich die vorher gelesen, hätt ich mir den Hinweis an dieser Stelle verkniffen...
Benutzeravatar
Kukulcan
Beiträge: 519
Registriert: 15. Jan 2014, 11:44
Wohnort: KA ÁN

Re: Mit dem Mond gärtnern

Beitrag von Kukulcan » 27. Jul 2017, 07:41

Moin zusammen,
[...]Deine Texte find ich klasse [...]
Danke für die Blumen :oops:

Eigentlich bin ja ich derjenige, der mit schlafwandelnder Sicherheit jedes noch so gut verborgene Fettnäpfchen erwischt.
Wir sollten eine eigene Gruppe z.b. die der "Fettnäpfchen Treter" gründen.
Aber halt! Ich habe auch kein Fakebook & co :mrgreen:
Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.
Mark Twain
MagicPlants
Beiträge: 29
Registriert: 23. Jul 2015, 02:16
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Mond gärtnern

Beitrag von MagicPlants » 27. Jul 2017, 10:04

Gibt es eigentlich Belege für den Einfluss des Mondes aufs Gärtnern?
Zumindest in Grundzügen?
Oder ist es, wie Astrologie, eine Glaubenssache?
Benutzeravatar
Kukulcan
Beiträge: 519
Registriert: 15. Jan 2014, 11:44
Wohnort: KA ÁN

Re: Mit dem Mond gärtnern

Beitrag von Kukulcan » 27. Jul 2017, 14:02

Moin zusammen,
[...]Belege für den Einfluss des Mondes[...]
Astrologie ist eine der ältesten Wissenschaften unseres Planeten. Diese wurde/wird in Indien / Tibet seit Jahrtausenden gepflegt.
Ich bin dem Christentum weniger zugetan, selbst diese hat(te) ihre Hofastrologen. Auch die Queen beschäftigt Astrologen am Hofe Britanniens.
Manche urzeitlichen Sternwarten, ich möchte hier "Stonehenge" erwähnt haben, beschäftigten sich mit Astronomie. Wie sonst hätte man in grauer Vorzeit Aussaat- und Erntezeit bestimmen wollen?
Zumindest die Sonne hat sichtbaren Einfluss auf das Pflanzenwachstum, auch wenn es einfach zu erklären ist, dass Pflanzen eben Wärme brauchen, sowie Licht für die Photosynthese.
Ebenfalls hat der Mond für uns profanes Volk sichtbare Kräfte, die als Beispiel "Ebbe und Flut" verursachen. Auch wenn diese mit einfachen physikllaischen Grundsätzen heutzutage beschrieben werden können, denke ich schon dass der Mond auf Pflanzen eine Auswirkung hat.

So gibt es Pflanzen wie z.b. der Weihnachtskaktus der nur im dunkeln blüht.
Das Mondlicht verhindert dies. http://www.biologie-online.eu/botanik/licht.php
Im eben genannten Fall verhindert sogar eine Strassenlaterne die Blüte.
Wieder andere Blühen nur im Mondenschein siehe: http://www.t-online.de/heim-garten/gart ... achts.html

Leider habe ich hier auch keine hieb und stichfesten Beweise geliefert. Möglicherweise ist Astrologie doch zu einem Glaubensdilemma verkommen.
Für wen auch immer ;-)
Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.
Mark Twain
Benutzeravatar
Divinity
Beiträge: 39
Registriert: 9. Jul 2017, 23:52

Re: Mit dem Mond gärtnern

Beitrag von Divinity » 27. Jul 2017, 15:19

Tja mit der Belegbarkeit ist das bei dem Thema so eine Sache. Ich kenne einige Gärtner die privat nach dem Mond gärtnern und einer hat mir mal beschrieben, dass er die selbe Pflanzung auf zwei Beeten eins mit und eins gegen den Mond bewirtschaftet hat. Die Ergebnisse seien auf dem Mondbeet deutlich besser gewesen. Nun ist das aber an sich kein Beleg, da ja die Pflegearbeiten somit zu unterschiedlichen Zeitpunkten stattgefunden haben und somit unendliche viele Faktoren mit ins Spiel kommen, die sich nur schwer auf ein "wissenschaftliches" Niveau herrausrechnen lassen.
Interessanter ist da schon eher was Erwin Thoma (Forstwirt & Architekt) in seinem Vortrag "Das geheime Leben der Bäume" zum Thema Mondholz und dessen signifikant besseren Eigenschaften zu sagen hat. Das Video ist soweit ich weiß schon im Videothread gelistet, aber ich verlink es hier nochmal: Das geheime Leben der Bäume
Benutzeravatar
nrok
Beiträge: 399
Registriert: 16. Jul 2015, 16:58

Re: Mit dem Mond gärtnern

Beitrag von nrok » 27. Jul 2017, 23:24

Guter Zusammenfassung :Hände Klatschen:
Ich hab ne App auf dem Handy die zeigt mir jeden Tag welche tat im Garten heute gut bzw. Schlecht ist.
Der mond hat schon Einfluss auf Menschen, Tiere und Pflanzen . Es gibt auch Korallen die genau zu vollmond bzw eine gewisse Anzahl an Tage danach Laichen.
Wir alle bestehen eben auch aus Wasser ,somit hat der Mond einmal Einfluss auf die Anziehung und gleichzeitig gibt er uns Zeitpunkte des Jahres an die für Ernte Saat usw wichtig sind.
Interessent ist auch das fast nur es in deutsch heisst DER Mond in den meisten anderen Sprachen spricht man z.b la luna.....
Benutzeravatar
avitas
Beiträge: 11
Registriert: 16. Nov 2017, 23:35

Re: Mit dem Mond gärtnern

Beitrag von avitas » 18. Nov 2017, 14:04

Hi :)
Die einzigsten Vergleiche habe ich bisher im Mondkalendar von Maria Thun entdeckt.
Dort waren die Unterschiede enorm.
Ich kenne mich noch nicht so mit den Gestirnen aus, da ist der fertige Kalendar praktisch und enthält neben Erläuterungen auch immer andere interessante Artikel.

Wer es testen will dem empfehle ich fortlaufend Radis(chen) auszusähen und vergleichen, z.b. Günstige Zeiten für Wurzelgemüse VS. Zeiten wo gar nichts gesäht/gehackt werden soll.
Antworten