Aussteigen/Selbstversorgung

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1526
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von Herr von Böde » 26. Nov 2019, 18:40

400-500m2 Brombeeren und davon ersticktes Totgehölz in den lezten Zügen...

Was für eine lustige Arbeit^^

Bild

Bild

Bild
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1526
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von Herr von Böde » 29. Nov 2019, 05:44

In the Middle Of Nüscht
Ich bin auf Lesereise und schreibe Tagebuch über Missverständnisse, Gemein- und Schönheiten im deutsch-deutschen Verhältnis. Im dritten Teil geht es darum, wie wieder Leben ins Landleben kommt. Mein Besuch im vielleicht leblosesten Teil Deutschlands: der Altmark in Sachsen-Anhalt.(...)
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 494
Registriert: 18. Apr 2017, 15:22

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von Bender » 30. Nov 2019, 10:05

Jaja, die Brombeeren - die muss ich auch jedes Jahr im Zaum halten. Dafür schmecken sie :good:
Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 656
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von Gaius » 11. Dez 2019, 09:22

Selbstversorger, Aussteiger aus der Konsumgesellschaft eine Art Pioniere auf dem Weg zur Postwachstumsgesellschaft?


Nur Intro schweizerdeutsch ;-)
Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 696
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Mitteleuropäischer Wohn- & Freizeitpark
Kontaktdaten:

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von harekrishnaharerama » 11. Dez 2019, 09:48

Dieses Moment gibt es auf jeden Fall darin, insbesondere bei den Ökogemeinschaften.
Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 696
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Mitteleuropäischer Wohn- & Freizeitpark
Kontaktdaten:

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von harekrishnaharerama » 13. Dez 2019, 08:43

Judith Oeltze und Hendrik Henk wollen auf ihrem Gärtnerhof bei Flensburg ihre Zukunftsvision für einen nachhaltigen Agrarwandel vorleben. Der Film begleitet sie in ihrem Alltag.
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1526
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von Herr von Böde » 15. Dez 2019, 11:26

Das erste Federvieh ist da. Ein Pärchen Zwerghühner und ein Pärchen Gänse.
Herr Nachbar wollte es wissen und ich bin froh das er sowenig zaudert.
Die Gänse sind nicht für den Ofen, die sollen Nachwuchs produzieren, brauchen für den allesentscheidenen Akt aber noch eine Wasserstelle. Die Hühnerscharr wird demnächst um einige Maranshühner erweitert.
CIMG6739.JPG
CIMG6734.JPG
CIMG6736.JPG
CIMG6737.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 696
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Mitteleuropäischer Wohn- & Freizeitpark
Kontaktdaten:

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von harekrishnaharerama » 25. Dez 2019, 15:16

Ein ehemaliger russischer Polizist behauptet, der wiedergeborene Jesus Christus zu sein. In den Wäldern Sibiriens hat er ein paar tausend Schüler um sich geschart. Darunter auch zwei Dutzend Deutsche. Ihr Ziel ist es, eine neue Gesellschaft zu erschaffen.

1991 hatte der ehemalige Polizist Sergei Torop ein Erweckungserlebnis. Seitdem nennt er sich Wissarion und behauptet, der wiedergeborene Christus zu sein. In den Wäldern Sibiriens gründete er die Kirche des Letzten Testaments. Während die Sowjetunion zerfiel und damit die Grundordnung vieler Russen, scharten sich immer mehr Menschen um den sibirischen Jesus und seine ökologisch-spirituelle Lehre. Seine Anhänger nennen sich die „Einige Familie“, gründeten Dörfer und versorgen sich weitestgehend selbst. Das Grundprinzip dieser Gemeinschaft ist es, sich gegenseitig zu helfen und „bessere Menschen zu werden“. Sie wollen eine neue Gesellschaft auf Erden schaffen und damit die Wiedergeburt in eine bessere Welt. Inzwischen leben in dieser Gemeinschaft etwa 4.000 Menschen. Auch die Deutschen Siegfried Werning und Anais Spätgens sind dem spirituellen Ruf gefolgt und haben ihr komfortables Leben in Deutschland gegen ein entbehrungsreiches in der Taiga getauscht. Doch sie alle behaupten von sich, dass in den Wäldern Sibiriens eine lebenslange spirituelle Suche zu Ende gegangen sei. Für sie ist klar: Wissarion ist der wiedergeborene Jesus Christus. Eine spirituelle Gemeinschaft, die glücklich im Einklang mit sich selbst und der Umwelt zu leben scheint.

Reportage (D 2019, 32 Min)
Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 494
Registriert: 18. Apr 2017, 15:22

Re: Aussteigen/Selbstversorgung

Beitrag von Bender » 26. Dez 2019, 05:55

Dann haste bald jede Menge Frühstückseier! Ist auch etwas zur Milchproduktion angedacht? 1-2 Ziegen?
Antworten