Der Brennessel Krieg

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5098
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Der Brennessel Krieg

Beitrag von chronic » 11. Mär 2014, 23:44

Der Brennessel Krieg

Haben Sie gewusst, dass es in Frankreich unter hoher Geldstrafe (75'000 Euro) verboten ist, Brennessel zu düngen, giessen oder als Heilmittel zu nützen? Auch hierzulande wird das uralte Heilmittel als Unkraut bekämpft. Zwar noch nicht per Verbot, aber das passiert ja inzwischen automatisch, wenn die EU ein entsprechendes Gesetz einführt. Die Pharmaindustrie hat grosses Interesse, sämtliche Naturheilprodukte zu verbannen.
314342-brennesselneu.jpg
Die Brennessel als Heilmittel wird unterschätzt. So hat die als Unkraut verschriene Brennessel sieben Mal mehr Vitamin C wie eine Orange.
Die Brennessel hat in der Trockenmasse 40 Prozent Eiweiss mehr als Soja.
Doch in Frankreich gilt die Pflanze als superböse. Bei Strafe von bis zu 75’000 Euro, gibt es in Frankreich seit 2006 ein Anwendungsverbot und ein Weitergabeverbot von Informationen über die Brennessel. Das Gesetz verbietet staatlich nicht genehmigte Pflanzenextrakte, die das Wachstum fördern, zu verkaufen, zu besitzen und zu benützen. Stattdessen sollten Gifte eingesetzt werden, Pestizide, die für das Bienensterben verantwortlich sind.
Die Argumente der französischen Behörden zum Verbot der Brennessel sind fadenscheinig und bedenklich – Querverbindungen zur Pharmalobby sind nicht mehr zu leugnen. Denn die Brennessel ist eine Pflanze die mehr Nutzen bringt, als alle Gifte die den Boden nur mehr ruinieren und für Jahre schädigen. Sie ist aber auch eine Bereicherung in der Küche und als Heiltee, als Bodendünger und als biologisches Spritzmittel!
Sehen Sie dazu die ARTE Doku „Der Brennessel Krieg“




http://www.seite3.ch/Der+Brennessel+Kri ... etail.html
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2204
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Der Brennessel Krieg

Beitrag von syzygy » 19. Mär 2014, 21:01

Das ist doch verrückt!!!!!!!!!!! :shock:
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2103
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Der Brennessel Krieg

Beitrag von kleinerkiffer84 » 26. Mär 2014, 21:16

Das ist unfassbar. Da geht einem die Galle über.
Als ich vor Jahren das erste mal davon hörte, konnte ich es nicht glauben, bis ich selber danach recherchiert hatte.
Unfassbar. Der ganze Planet wird einfach von einer diktatorischen Mafia regiert, wo nur Geld zählt, sonst nichts.
Und einer der grössten Sauhaufen in diesem Sumpf ist die EU. Zum Teufel damit.
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2204
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Der Brennessel Krieg

Beitrag von syzygy » 26. Mär 2014, 22:09

Volle Zustimmung. Mir kommt auch immer mehr die Galle!!!

Schon krank, wenn man sich mal die ganze Scheisse zusammen überlegt. Dieser riesige Appart (nicht nur EU), wo Leute Jahre damit verbringen heisse Luft und Paragraphen zu produzieren. Sie verdienen so ihren Lebensunterhalt. Manche denken sicher sie machen was gutes.
Hatte grad heute das Thema von Nazi-Prozessen... Von wegen aufgeblähte Apparate.

Wir sind so festgefahren, das lässt sich nicht lösen ohne, dass etwas kaputt geht...

(Die Schweiz hat heute beschlossen, sich Sanktionen gegen Russland vorzubehalten. Wieso?! Diese "intelligenten" selbstverliebten Gutmenschenopfer-Politiker machen alles mit und betrachten nicht differenziert. Die scheinen das Wort "Propaganda" wohl nur aus Kriegs-Dokus zu kennen. Heuchler!)
Der ganze Planet wird einfach von einer diktatorischen Mafia regiert, wo nur Geld zählt, sonst nichts.
War es eigentlich je anders?



Bisschen viel Wischiwaschi, ich weiss... Gute Nacht. :oops:
"Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn und den Himmel in einer wilden Blume, halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit."
Benutzeravatar
AshTea
Beiträge: 107
Registriert: 13. Jan 2014, 17:52
Wohnort: zwischen Rätsch, Rühlemann und Storl

Re: Der Brennessel Krieg

Beitrag von AshTea » 12. Dez 2014, 18:14

Vielen Dank für diesen Thread. Habe heute zum ersten mal davon gehört. Aus dem Video kann man viel lernen. Ich wollte dieses Jahr schon was mit Brennnesseln machen, aber mir fehlte die Zeit. Doch kommendes Jahr werde ich definitiv nutzen und Brennesseln ernten und einsetzen. Habe dieses Jahr schon einige Vorkommen entdeckt und werde sie nächstes Jahr nutzen. Interessant fand ich auch, dass der Gärtner Stroh für sein Beet benutzt hat. Wäre eine Überlegung wert dies zu übernehmen.

Dieser "Krieg" erinnert schon irgendwie an die Hanfillegalisierung. Interessant war auch die Aussage, dass die "Konsumenten" illegal handeln müssen, um zu beweisen, dass der Stoff unschädlich ist. Es wird durch die Politik bewußt Hürden aufgestellt, um einen Weg zu sperren, der anderen Konzernen kein Geld mehr einbingen würde. Dabei spielt es auch dann keine Rolle, ob der "grüne" Weg alles besser machen würde und der chemische alles noch viel schlimmer. Das erinnert wirklich sehr stark an billigen medizinische Pflanzen wie Hanf und die teuren Wirkstoffe mit üblen Nebenwirkungen der Pharmakonzerne. In der Szene, wo der Politiker lächelnd in seinem Stuhl saß, hätte ich ihn am liebsten mit nem Bund Brennnesseln verdroschen. Wäre echt mal interessant wie viel solche Menschen für solche Meinung verdienen.

Brennnessel steht also nächstes Jahr auf meiner Todo-Liste ganz oben. Auch hier werde ich Überschuss produzieren und es an die umliegenden Gärtner verteilen. ;)
Benutzeravatar
Ergin
Beiträge: 312
Registriert: 22. Jun 2014, 23:46

Re: Der Brennessel Krieg

Beitrag von Ergin » 12. Dez 2014, 23:08

Also da fehlen mir echt die Worte, wenn bereits die Weitergabe von Informationen über die Brennnessel und deren Heilwirkung bzw Anwendung verboten ist, ist auch hier mal wieder absolut klar, dass die Pharmalobby dahintersteckt :wut:
Dass man dass "einschleppen" bzw aussäen von Neophyten wie zum Beispiel des Riesenbärenklaus oder des japanischen Staudenknötterichs unter Strafe stellt finde ich eher sinnvoll, da diese nicht in unsere Breiten gehören und die heimische Flora verdrängen.
Die Brennnessel ist so eine vielfältige Pflanze und eine Gefährdung für die Pflanzen/Tiere in ihrer Umgebung sehe ich auch nicht :rolleyes:

Aber das ist mal wieder typisch, Hauptsache die Industrie wird durch Medikamente, Spritzmittel und Dünger angekurbelt und die Umwelt vergiftet, anstatt einfach auf etwas zurückzugreifen, dass seit Ewigkeiten für diese Zwecke verwendet wurde :7g35sujz.gif:
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5098
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Der Brennessel Krieg

Beitrag von chronic » 12. Dez 2014, 23:44

Ignoranz und fortschrittshörige Überheblichkeit haben bei der Brennessel schon dafür gesorgt das die über Jahrhunderte auf hohem Niveau gezüchteten Fasersorten und das zur Verarbeitung nötige know how unwiederbringlich verschwunden sind.
Gleiches wurde parallel beim Hanf gemacht. Bologna in Italien war ein Zentrum der Hanf verarbeitenden Industrie, mit einer Faserhanfsorte die für ihre besondere Reissfestigkeit sowie guten Trageeigenschaften bekannt waren. Wie anderswo bei der Brennessel ist die Sorte und das Wissen um ihre Verarbeitung verloren. Heutige Sorten und Methoden sind ein müder Abklatsch dessen was mal war.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
shroomy
Beiträge: 341
Registriert: 24. Nov 2014, 23:38
Wohnort: österreich

Re: Der Brennessel Krieg

Beitrag von shroomy » 12. Dez 2014, 23:50

:53:
Das ist echt eine riesengroße frechheit!!
Aba wer soll mir veebieten unkraut i garten zu haben? Kommen dann die bullen und reissen die pflanzen aus wie beim hanf? Ich mein vernichten lassen sich diese meterlangen wurzelfäden ja eh nicht so einfach! Hab davon unzählige im garten!!! Wenn die jungen blätter kommen, komm ich mit der schere und mach mir tee drauss, auch trocken sind die wahnsinnig lecker! Eine freundin kommt manchmal vorbei, pflückt umd zupft soviel sie kann, um sich daheim dann einen strudel zu backen!!!
Frechheit, eine absolute unvorstellbare frechheit das ganze!!!!
alles, woran du glaubst, beginnt zu existieren
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5098
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Der Brennessel Krieg

Beitrag von chronic » 12. Dez 2014, 23:56

Ja eine bodenlose Frechheit ist das. Trotz schwachsinniger Bürokraten und teuflischen Konzernen a la Monsanto und Co gibt es immer mehr Menschen die sich ihrer Wurzeln besinnen und allen Wiederständen zum Trotz vergessenen und seltenen Pflanzeneine Heimat geben. Für mich ein Lichtschimmer.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
Kukulcan
Beiträge: 519
Registriert: 15. Jan 2014, 11:44
Wohnort: KA ÁN

Re: Der Brennessel Krieg

Beitrag von Kukulcan » 29. Dez 2014, 12:50

Moin zusammen,
habe den Film heute gesehen und bin einmal mehr erstaunt darüber, daß sich Unwissenheit und Dummheit gepaart mit Arroganz und zügelloser Regulierungswut unserer studierten Fachidioten in der EU und Politik, unsere Grundlagen aus Überlieferung und gesundem Menschenverstand widersetzen und unsere Natur zerstören.

Eine runde Teller verteil, damit man auch mal über den Rand schauen kann ..

:7g35sujz.gif:
Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.
Mark Twain
Antworten