Top-Bar-Hive Ein Bienenkasten für Einsteiger

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Pusemuckel
Beiträge: 3674
Registriert: 15. Nov 2013, 18:55
Wohnort: hinter den sieben Bergen, dritte Ampel links, unterste Schublade ganz hinten

Re: Top-Bar-Hive Ein Bienenkasten für Einsteiger

Beitragvon Pusemuckel » 4. Mai 2015, 08:20

Habt ihr eine Linde in derr Nähe bzw. sind die Beinchen der Bienen und Hummeln übervoll mit Pollen?? Bei Hummeln kann es nämlich schnell passieren, daß sie sich gerade bei Linden mit Pollen "überladen" so daß sie es irgenwann nicht mehr aus eigener Kraft schaffen zu fliegen!! Ich hab dieses traurige Schauspiel leider jahrelang auch miterleben dürfen, bis das die Natur sich irgendwann an der Linde gerächt hat: Diese Linde stand direkt vor dem Fenster meines Büro's. Eines Tages im Sommer, ich hatte das Fenster ganz geöffnet, hörte ich ein komisches Geräusch von draußen und schaute aus dem Fenster: in dem Augenblick sauste die eine Hälfte der Linde gen Boden!! Zwei Tage später war der ganze Baum dann gefällt!!

Ich denke wenn es eine Vergiftung wäre, dann dürfte der Tot schneller als nach ein paar Tagen eintreten....
~~~~~Back to reality - don't turn back~~~~~
Matthäus 5:3 :wub:
Benutzeravatar
lebendig
Beiträge: 136
Registriert: 27. Jan 2015, 15:03

Re: Top-Bar-Hive Ein Bienenkasten für Einsteiger

Beitragvon lebendig » 4. Mai 2015, 08:51

korrekt Puse,

Linden sind oftmals das einzige was zu einer gewissen Zeit nennenswert blüht, dann aber doch nicht attraktiv genug, sprich vor Nektar ausreichend feucht :m037:

Hummeln und Bienen "arbeiten" sich ab und liegen dann in Massen unterhalb von Linden.

Für die Linden ist aber noch ein wenig früh zum Blühen, die sind doch erst ab Juni dran :smiley33.gif:


ldb
Natürlichkeit frisch genießen!

Zurück zu „Alternatives Leben, Nachhaltige Technologien, Permakultur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast