Changa Erfahrung unter der Sonne

Antworten
LSD-Time
Beiträge: 29
Registriert: 30. Jul 2020, 18:47

Changa Erfahrung unter der Sonne

Beitrag von LSD-Time » 18. Nov 2020, 18:43

Da es heute mal wieder Zeit wurde für eine Erfahrung mit dem Changa wollte ich es draußen mal probieren 😉
Also bin ich mit dem Auto zum Wald gefahren und habe mir eine etwas angenehme Stelle gesucht und auf dem Waldboden Platz genommen und mich am Baum angelehnt.
Die Sonne schien noch gut und hat mich gewärmt 😊
So nun auf dem Handy meine Trip Ayahuasca Musik laufen gelassen von Ayla Schafer - Vuela Con el Viento.
Dieses mal Wollte ich mich nicht überfordern und habe den Kopf nur halb voll gemacht.
Und es hat mich einfach total umgehauen 😁
Der Bodyload war mal wieder so heftig in der Sonne, dies habe ich oft gemerkt das Trips in der Sonne einen viel stärker vor kommen.
Es kamen in den ersten paar Sekunden Gedanken ohh man wieso habe ich es gemacht.
Aber die flachten schnell ab und ich habe mich versucht komplett zu öffnen.
Ja und ich war dann in einen Roten Dom 😉
Desto mehr ich losgelassen habe desto höher flog ich.
Alles bewegte sich in wunderschönen Formen und Farben, der hauptton war aber rot nur die Linien waren mehr gelb.
Und dann geschah es, ohh mein Gott so ein Orgasmus hatte ich wieder unnormal.
Ich finde das DMT einfach einen wieder lehrt sich selbst wahr zu nehmen aber auf einer viel angenehmere weise als manch andere Substanzen.
Nur die ersten Sek sind etwas anstrengend oder mit Angst begleitend wenn der absolut Krasse Bodyload einsetzt.
In den Momenten wo man voller Extase ist und einfach so geile Inputs bekommt, woher weiß ich nicht.
Ich vermute das das die Ursprache ist, also die Liebe ist die Sprache der Pflanzen und Tiere.
Wesen habe ich keine getroffen, aber das DMT arbeitet schon gezielt mit einem.
Und zeigt einen Sachen die man echt nicht geglaubt hat auf eine so wunderschöne weise.
So habe ich noch 2 Köpfe mir gebaut um wieder in die Extase zu kommen
Das DMT gibt mir einfach die Liebe die ich brauche.
Obwohl ich es selbst bin, das dmt ist nur ein Schlüssel.
Auf alle Antworten gibt es da eine Lösung.
Nur man muss aufmerksam bleiben und nicht ins Staunen verfallen aber oft geht das nicht anders.
Ich war dannach viel klarer als zuvor und habe noch ca 40 Min gejoggt und bin dann wieder heim gefahren.

Hier noch ein Bild was ich dannach gemacht habe.
https://www.directupload.net/file/d/600 ... xa_jpg.htm
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2288
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Changa Erfahrung unter der Sonne

Beitrag von kleinerkiffer84 » 21. Nov 2020, 19:19

Ich liebe Naturtrips. :)
Aber krass, dass du dich einfach unter Tags draussen mit einer Bong trippen traust. :D
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
LSD-Time
Beiträge: 29
Registriert: 30. Jul 2020, 18:47

Re: Changa Erfahrung unter der Sonne

Beitrag von LSD-Time » 24. Nov 2020, 20:16

Habe natürlich etwas darauf geachtet das mich keiner so sieht 😉
Finde DMT und Salvia gehen voll, da es nur kurz wirkt.
Habe eher Schwierigkeiten mit den langanhaltenden Psychedelika und Fremde Menschen 😬
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2288
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Changa Erfahrung unter der Sonne

Beitrag von kleinerkiffer84 » 29. Nov 2020, 20:09

Das gute ist, dass DMT keine Paranoia auslöst.
Wenn ich Cannabinoide in der Natur rauche, geht mir manchmal die Phantasie durch.
Da kann ein Reh schon einen halben Herzinfarkt auslösen. :D
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Antworten