DMT + MAOI - Emotionale Entladung

Antworten
Benutzeravatar
Psychelution
Beiträge: 11
Registriert: 28. Jan 2021, 15:10

DMT + MAOI - Emotionale Entladung

Beitrag von Psychelution » 30. Apr 2021, 21:53

Hallo ich komme gerade von einem Trip zurück in dem ich DMT mit MAO-Hemmern kombiniert habe! :)
Warum nenne ich das ganze nicht einfach Changa?
Weil ich zuerst ein Steppenrautenextrakt geraucht und danach das DMT mittels einer Glaspfeife verdampft habe, da ich keine Lust darauf hatte das kostbare DMT zu verbrennen, ich denke mal dabei kommt es durchaus zu Wirkstoffverlusten.
Bevor ich mit dem Bericht anfange ist Folgendes sicherlich nützlich zu wissen: Ich habe noch nicht viele Erfahrungen mit DMT gesammelt.
Vor diesem Trip habe ich zwei Erfahrungen mit jeweils 20mg DMT (ohne MAOI) gemacht, die, obwohl 20mg ja noch eine verhältnismäßig geringe Dosis ist, schon relativ intensiv waren.
Meine bisherigen Erfahrungen waren hauptsächlich von exorbitant farbigen Visionen geprägt und ich habe sogar eine Begegnung mit einer Entität, nämlich mit einem kleinen, violetten, nicht aus Atomen bestehenden, koboldartigen Alien gemacht.
Der folgende Trip unterscheidet sich jedoch drastisch von der Art von Erfahrung, die ich eben beschrieben habe, aber seht selbst:

Sorry, falls der Bericht heute etwas chaotisch sein sollte, ich tippe das hier gerade direkt nach der Erfahrung. :lol:

Vor der Erfahrung habe ich zunächst einige Zeit in der Natur verbracht, um etwas runterzukommen und mich voll auf die Erfahrung einzustimmen.
Danach ging ich wieder nach Hause und bereitete alles für den Trip vor.
Ich füllte 30mg des Geistesmoleküls in meine Glaspfeife, legte diese an mein Bett, welches ich mir als Setting ausgewählt hatte, und befüllte einen Bongkopf mit einem Steppenrautenextrakt.
Ich machte etwas Musik an und begann den Raum mit einem Räucherstäbchen zu räuchern, indem ich, das Räucherstäbchen hin und her schwänkend, durch den Raum ging.

Anschließend rauchte ich das Steppenrautenextrakt durch die Bong, setzte mich danach hin und meditierte für fünf Minuten, um mich noch einmal vor der bevorstehenden, intensiven Erfahrung zu sammeln.
Als ich damit fertig war legte ich mich ins Bett und fang an das DMT zu rauchen.

Ich nahm den ersten Zug von der Pfeife, hielt den Dampf für einige Zeit in der Lunge und atmete aus.
Das klassische DMT-Feeling, das ich auch von meinen vorherigen Erfahrungen kannte, machte sich in mir breit, die Gegenstände im Raum fingen an zu pulsieren und die Muster des Wandbehangs, der über meinem Bett hängt, fingen an sich zu bewegen und ineinander zu verschmelzen.

Ich nahm noch einen Zug und schaffte es dabei sogar den ganzen Rest, der sich noch in der Pfeife befand, zu inhalieren.
Nun kam es zu Folgendem Zustand, der wirklich überhaupt nichts mit dem zu tun hat was ich auf meinen bisherigen DMT-Trips erfahren habe, ich nenne es einfach mal eine "emotionale Entladung".
Von jetzt auf gleich rollte eine unvorstellbare Energie in Form eines grellen Lichtes auf mich zu, es traf mich mit einer unglaublichen Geschwindigkeit und überrollte mich regelrecht, wie ein Hochgeschwindigkeitszug!
Keine Optics, keine Farben, einfach nur Licht!


Bild



Als ich von dem Licht getroffen wurde, fing ich heftigt an zu atmen.
Ich weiß nicht genau, wie ich das beschreiben soll, aber ich habe ab diesem Zeitpunkt so extrem schnell und kräftig geatmet, wie ich es noch nie zuvor getan habe und ich hätte diese Atmen auch unmöglich stoppen können, selbst wenn ich gewollt hätte.
Schließlich war kein Ego mehr da, das der Illusion der Kontrolle unterliegt.
Es fühlte sich so an als hätte mein Körper jetzt einen emotionalen Reinigungsprozess eingeleitet.
Dieses holotrope Atmen steigerte sich immer weiter bis es zu einer absoluten Entladung kam, die gewissermaßen eine Mischung aus einem Orgasmus, einem Heulkrampf, aber ohne Tränen und einer Panikattacke, aber ohne Angst, war. -Ich glaube das trifft es am besten
Währenddessen zappelte mein Körper auch ziemlich wild hin und her und ich spürte förmlich, wie durch dieses Zappeln unterdrückte Gefühle und Emotionen in meinem Inneren gelockert wurden und daraufhin durch das Atmen hinaus geleitet wurden.
Auf diese Weise reinigte mich das DMT, wobei ich die Gefühle, die währenddessen ins Außen geleitet wurden, nicht benennen kann.

Nach einigen Minuten, diese durchaus anstrengenden, aber weder unangenehmen noch angenehmen Prozesses, kam ich langsam wieder zu mir und war total verblüfft, da ich damit wirklich überhaupt nicht gerechnet hätte.

Ich bin mal gespannt wie sich diese Reinigung auf meine Gefühlslage der kommenden Tage und Wochen auswirken wird.
Außerdem interessiert mich ob diese reinigende und emotionale Wirkung mit dem MAO-Hemmer korreliert bzw. ob sich das ganze durch eine erneute Kombination mit Steppenraute reproduzieren lässt.
Irgendwann in der Zukunft werde ich das auf jeden Fall noch einmal wiederholen und es euch natürlich wissen lassen! :thumbsupsmileyanim:
Das Geheimnis des Lebens ist kein Problem, das gelöst werden kann, sondern eine Realität, die erfahren werden muss.

Alan Watts
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2368
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: DMT + MAOI - Emotionale Entladung

Beitrag von kleinerkiffer84 » 30. Apr 2021, 22:28

Hammer, danke für den Bericht, hat Spaß gemacht den zu lesen! :good: :78:
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
JivaImFledermausland
Beiträge: 24
Registriert: 13. Mai 2020, 11:43

Re: DMT + MAOI - Emotionale Entladung

Beitrag von JivaImFledermausland » 5. Mai 2021, 16:30

Wow! Was für eine schöne Erfahrung! :-) Danke fürs Teilen! Alles Liebe und "good integration vibes" für die kommende Zeit.
Pilze sind meine Freunde :smiley32:
Antworten