Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Benutzeravatar
Leuchtkugel
Beiträge: 197
Registriert: 18. Sep 2017, 16:03

Re: Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Beitragvon Leuchtkugel » 17. Nov 2018, 23:39

Die großen bereits in Alkohol aufgeweichte Wurzelstücke, dürften bereits nach einem Tag so weich sein, das du sie zerschneiden kannst.
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1710
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Beitragvon Zebra » 18. Nov 2018, 10:30

Da hast du Recht, ich werde die Stücke aber trotzdem nicht nocheinmal herauspicken :tongue:
Benutzeravatar
Leuchtkugel
Beiträge: 197
Registriert: 18. Sep 2017, 16:03

Re: Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Beitragvon Leuchtkugel » 23. Nov 2018, 14:24

Ist die Wirkung der Rhodiola so gut das es euch die Sprache verschlagen hat? ^^
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1710
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Beitragvon Zebra » 23. Nov 2018, 17:46

:D

Getestet habe ich nicht viel in den letzten Tagen, da ich zwischenzeitlich mit einem Magen-Darm-Problem zu kämpfen hatte.

Vorgestern Mittag habe ich mir aber einen Rhodiola Tee zubereitet.
5g kleine Stückchen der Wurzel wurden mit kochendem Wasser übergossen und der Topf wieder auf die noch heisse Herdplatte gestellt, um das Ganze etwa 20 Minuten ziehen zu lassen.
Der Duft war zuerst sehr angenehm, wunderbar nach Rosen, verflüchtigte sich aber während der 20 Minuten, und änderte sich eher in Richtung holzig.
Der Geschmack war etwas herb, aber mit Honig in der Tat nicht schlecht.
Wirkung konnte ich aber keine nennenswerte verspüren.

Also mörserte ich gleich darauf frische Wurzelstückchen noch kleiner und stopfte etwa 0,5-0,6 Gramm in die Kräuterkammer des Vapo.
Ich begann mit einer Temperatur von 160°C, bei der der Geschmack eigentlich noch ganz angenehm war, aber wenig Dampf zu ziehen war.
Deshalb tastete ich mich langsam auf 210°C vor, wobei etwas mehr Dampf kam, aber auch der Geschmack leicht holzig und etwas säuerlich war.
Nach ca. 3-4 Minuten des Vaporisierens der Rosenwurzstückchen bildete ich mir ein einen Effekt zu spüren.
Dieser war eigentlich nicht stimulierend, sondern ging eher in Richtung beruhigend.
Möglich, dass dabei auch Set und Setting eine Rolle spielt, oder, dass es auch einfach Plazebo war.
Heute habe ich den Versuch wiederholt, und meinte wieder einen beruhigenden Effekt zu spüren.
Vaporisieren mal auszuprobieren ist es definitv wert.

Auf die Tinktur bin ich schon recht gespannt, diese werde ich noch länger ziehen lassen.
Der Geschmack/Geruch der Tinktur ist einfach Bombe, extrem nach Rosen, aber auch sehr herb und trocken.
Es muss auf jeden Fall noch weiter getestet werden.
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 1982
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Beitragvon kleinerkiffer84 » 23. Nov 2018, 20:54

Ist die Wirkung der Rhodiola so gut das es euch die Sprache verschlagen hat? ^^
Sieht so aus. :D
Ich bin noch zu keinem Test gekommen, aber ich habe die Kapseln schon hier liegen, und sobald es sich ergibt werde ich sie testen.
Sie stehen auf der Drogen ToDo Liste.
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1710
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Beitragvon Zebra » 23. Nov 2018, 21:20

Bin gespannt auf den Bericht :)

Vielleicht auch noch interessant:

Eine Studie zeigte, dass wässrige Extrakte und Methanol Extrakte von Rhodiola rosea MAO hemmende Wirkung haben.
ABSTRACT
Rhodiola rosea L. (Crassulaceae) is traditionally used in Eastern Europe and Asia to stimulate the nervous system, enhance physical and mental performance, treat fatigue, psychological stress and depression. In order to investigate the influence of Rhodiola rosea L. roots on mood disorders, three extracts were tested against monoamine oxidases (MAOs A and B) in a microtitre plate bioassay.

Materials and methods
Methanol and water extracts gave the highest inhibitory activity against MAOs. Twelve compounds were then isolated by bioassay-guided fractionation using chromatographic methods. The structures were determined by 1H, 13C NMR and HR-MS.

Results
The methanol and water extracts exhibited respectively inhibitions of 92.5% and 84.3% on MAO A and 81.8% and 88.9% on MAO B, at a concentration of 100 μg/ml. The most active compound (rosiridin) presented an inhibition over 80% on MAO B at a concentration of 10−5 M (pIC50 = 5.38 ± 0.05).

Conclusions
The present investigation demonstrates that Rhodiola rosea L. roots have potent anti-depressant activity by inhibiting MAO A and may also find application in the control of senile dementia by their inhibition of MAO B.
Monoamine oxidase inhibition by Rhodiola rosea roots.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Leuchtkugel
Beiträge: 197
Registriert: 18. Sep 2017, 16:03

Re: Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Beitragvon Leuchtkugel » 24. Nov 2018, 02:21

Ja wenn man beim Tee zu wenig Wasser nimmt, wird es schnell sehr herb.
Benutzeravatar
pilzjockel33
Beiträge: 423
Registriert: 5. Okt 2015, 00:16

Re: Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Beitragvon pilzjockel33 » 2. Dez 2018, 18:23

in dem Artikel sind auch 3 Vorteile von Rosenwurz beschrieben, es beruhigt, verbessert deine Ausdauer und man schafft mehr Wiederholungen mit mehr Gewicht
https://www.t-nation.com/supplements/ti ... ose-181202
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 1710
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Beitragvon Zebra » 2. Dez 2018, 20:06

Auch interessant, der auf dieser Seite verlinkte Artikel "Try the Ultimate Chill Pill":
Rhodiola has even been shown to elevate beta-endorphins, giving it a mild opiate-like effect.
Sehr interessant, wusste ich nicht.
Schade dass es keinen Link dazu gibt, welche Studie damit gemeint ist.
Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 610
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47
Kontaktdaten:

Re: Rosenwurz, Wurzel der Lebensfreude - Erfahrungen

Beitragvon Gaius » 6. Jan 2019, 12:12

Wie sind hier die weiteren Erfahrungen so bei längerer Anwendung?
Ich wurde auch darauf aufmerksam gemacht wegen leichter Winterverstimmung und auch sonst so ein paar Symptome, die ich schon immer hatte und bin recht angetan, nehme es momentan aber auch in Kombi mit etwas Johanniskraut, aber finde Rosenwurz pusht da noch etwas zusätzlich im Serotonin / Dopamin Bereich, was recht angenehm ist, gibt einen leichten Energieschub und Happyness, bin aber immer noch in der Testphase. Hat die Pflanze mal jemand angebaut?

Zurück zu „Entheogene und Substanzunabhängige Techniken/ Erfahrungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste