Berichterstattung zum Salvia-Verbot

Rechtliches
Antworten
Benutzeravatar
Rotfuchs
Beiträge: 22
Registriert: 26. Mär 2019, 11:33

Berichterstattung zum Salvia-Verbot

Beitrag von Rotfuchs » 10. Mai 2020, 15:17

** habe den Thread auch auf Pantorise gestartet, erhoffe mir hier vielleicht mehr Antworten **

Ich recherchiere gerade zum Verbot psychotroper Pflanzen / Substanzen. Hintergrund: Ich bastle gerade an einem kleinen soziologischen Modell zur Illustration des "Prohibitions-Vorgangs". Dazu brauche ich ein paar Daten. :)
Leider finde ich bei meiner, zugegeben (noch) halbherzigen, Recherche nur ganz ganz wenig aus der Zeit um 2006-2008 als Salvia verboten wurde (Zeitungsartikel, Blogeinträge usw.)

Kann sich noch jemand in Details daran erinnern wer damals berichtet hat, was die Gründe waren (gab es da nicht sensationalistische Berichte) usw?
Und wann kam Salvia eigentlich in den deutschen Headshops an? Das muss so Ende der Neunziger gewesen sein, oder?

Das sind die einzigen beiden Quellen die ich bisher fand:
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2664
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20
Wohnort: Nordkorona

Re: Berichterstattung zum Salvia-Verbot

Beitrag von syzygy » 10. Mai 2020, 17:27

Also an was ich mich aus dem Stehgreif erinnern kann: man kam anfangs auch über Internetauktionshäuser an Salvia ran. Es gab (und gibt) viele Videos wo meist Jugendliche wegen dem Konsum rumspasten, was einen verstörenden Eindruck hinterlässt. Irgendwie war grad sonst nichts los - "gute Zeiten" - und so gab es genug Aufmerksamkeit für ein Verbot. :smiley33.gif:
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2433
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Berichterstattung zum Salvia-Verbot

Beitrag von kleinerkiffer84 » 10. Mai 2020, 18:07

Das war einer der gängigen TV-Beiträge von damals, bevor Salvia illegal wurde:

Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5410
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Berichterstattung zum Salvia-Verbot

Beitrag von chronic » 12. Mai 2020, 11:47

Die Gabi konnte sich das nicht erklären warum die Leute den Zaubersalbei kauften. :tongue: Die Burggärtnerei war damals voll mit diversen legalen potentiell psychoaktiven Pflanzen die vom "Nixnutz" einem guten Freund von mir gezogen wurden. :m037:

In der Tat gibt es nur noch wenige Zeugnisse der damaligen Ereignisse rund um das Verbot von Salvia divinorum.
Wenn ich mich recht erinnere wurden S. divinorum Produkte erst kurz nach der Jahrtausend Wende in einigen Head Shops verkauft. An Ende der neunziger kann ich mich nicht erinnern. TierZwo zu dem ich einen guten Draht hatte und das David Schlesinger gehörte, führte es neben Pilzen und einigen anderen halblegalen Sachen, jedenfalls Ende der neunziger Jahre nicht im Sortiment.

Kurz nach der Jahrtausendwende nahm die Sache richtig Fahrt auf. Mit dem Ergebnis das eine breitere Öffentlichkeit auf einmal Notiz von dem Salbei bekam, nachdem die Medien vermehrt über die Pflanze berichteten, da bei YouTube Videos vom leichtfertigen Gebrauch aufkamen. Das ist auch die Zeit in der zwei Salvia Foren ihren Betrieb aufnahmen. Eins in den USA und 2004 die Salvia – Community im deutschsprachigen Raum.
So ab zirka 2005- 2006 diskutierte man vermehrt ein Verbot der Pflanze und der Zubereitungen, was dann im März 2008 umgesetzt wurde. Mit die treibende Kraft war die damalige Drogenbeauftragte Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Damals noch ohne den Namenszusatz Lichtenthäler. Das Verbot wurde nur teilweise umgesetzt. Salvinorin A und weitere Derivate wurden schlichtweg vergessen mit in das eilig zusammengezimmerte Gesetz zu nehmen.

David Rühlemann der ehemalige „Grosshändler“ hatte Salvia divinorum (Bunnel oder wie er volkstümlich genannt wird, den Wasson/ Hofmann Klon) schon seit den allerfrühsten 90ziger Jahren im Sortiment. Damals war die Pflanze nur ganz wenigen eingeweihten bekannt.

Hier noch ein mäßig ergiebiger Text zur damaligen Situation.
https://archiv.hanfjournal.de/webEditio ... cmd[4]=369

Möglicherweise noch für die weitere Recherche zum GHB Verbot interessant.
https://hanfverband.de/nachrichten/news ... erschweigt
Ge'ez ጫት

Antworten