Gesellschaft und Politik

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1348
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 20. Mai 2019, 20:46



KenFM im Gespräch mit: Ullrich Mies („Der Tiefe Staat schlägt zu")
Hat der Mensch Angst, ist er bereit, zumindest zeitweise, auf seine ihm mit der Geburt zustehende Freiheit zu verzichten. Von daher liegt es auf der Hand, dass jedes System, in dem nur wenige Menschen über die Masse herrschen wollen, nicht daran interessiert sein kann, einen Zeitgeist zu fördern, der ohne Angst auskommt. Im Gegenteil, auch die sogenannte moderne und aufgeklärte Gesellschaft, die Zivilisation, der Staat, haben aufgrund ihrer Pyramiden-Struktur ein vitales Interesse daran, Menschen in der Masse permanent in Angst zu halten. Nur so kann die Spitze der Pyramide, sprich die selbst ernannte Elite, sich chronisch und ohne jeden Skrupel bereichern. Und nur darum geht es unter dem Strich. Eine immer überschaubarere Gruppe von Personen steht über dem Gesetz und hat mit dem Tiefen Staat, einer gesichtslosen Bürokratie, ein global agierendes Modell des Apartheidstaates installiert. Geld regiert die Welt und wo Demokratie draufsteht, ist in Wahrheit Eliten-Diktatur drin. Ullrich Mies gelingt in seinem neuen Buch „Der Tiefe Staat schlägt zu: Wie die westliche Welt Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet“ das herzustellen, was man Transparenz nennt. Zusammen mit 16 Autoren zeigt er dezidiert auf, mit welch plumpen Methoden der sogenannte „Westen“ permanent Krisen produziert und Feindbilder konstruiert, um sich noch schamloser als bisher an den Ressourcen der Welt zu vergreifen. Der Feind, so wird im Buch dann klar, befindet sich aber nicht nur in jenen Ländern, die vom Westen ins Fadenkreuz genommen werden. Wer als Teil des Westens dann die verbrecherischen Machenschaften der eigenen Eliten benennt, gerät ebenfalls ins Visier dieser Oligarchen-Clique. Wir leben in autoritären Strukturen, die wie Krebs wuchern. Pressefreiheit oder eine vom Staat unabhängige Justiz sind nur simuliert. Auch bei uns im „Goldenen Westen“. Es wird Zeit, dass wir, die Massen, das Regime der Reichen endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgen, denn unter ihrer Regie kann es keinen Weltfrieden geben. „Humanitäre Kriege“ und der permanente „Kampf gegen den Terror“ sind nur trojanische Pferde, um diesem Personenkreis die Möglichkeit zu geben, die Menschen kollektiv in Gefangenschaft zu halten. Wer das System durchschaut hat, kann die inszenierten Feindbilder dekodieren und so seine Angst überwinden. Wer ohne Angst lebt, ist durch Eliten nicht mehr zu kontrollieren. Er ist FREI!

Inhaltsübersicht:

0:04:50 Die wahnsinnigen Strategien des Imperiums
0:15:57 Die Autoren des Buches
0:23:20 „Full-spectrum dominance“ und die „Herzland-Theorie“
0:41:34 Das Herrschaftsprojekt Europäische Union
0:50:29 Freiheit und der freie Markt
1:00:28 Ein durchführbarer Atomkrieg und Stellvertreterkriege
1:16:49 China und die Verhinderung der Seidenstraße
1:21:20 Deutschland, der Flugzeugträger des Imperiums
1:32:37 Eine Chance für aufgeklärte Menschen
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1348
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 29. Mai 2019, 08:06

NachDenkSeiten "Schande über dich, Deutschland, und deinen Anti-BDS-Beschluss"
Deutschland hat gerade die Gerechtigkeit kriminalisiert. Ein Gemisch berechtigter Schuldgefühle, das durch zynische und manipulative israelische Erpressung orchestriert und auf die ekelerregende Spitze getrieben wurde, veranlasste das Bundesparlament am Freitag, einen der empörendsten und bizarrsten Beschlüsse seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs zu verabschieden. Der Bundestag hat die Boykott-, Desinvestitions- und Sanktionsbewegung gegen Israel als antisemitisch bezeichnet. Benjamin Netanyahu und Gilad Erdan freuten sich. Deutschland sollte sich schämen. Von Gideon Levy aus dem Englischen auf Haaretz von Jürgen Jung.

Von nun an wird Deutschland jeden Unterstützer von BDS als Judenhasser betrachten; „die israelische Besatzung” sagen wird gleichbedeutend mit “Heil Hitler” sein. Deutschland kann sich von nun an nicht mehr seiner Meinungsfreiheit rühmen. Es ist zu einem Erfüllungsgehilfen des israelischen Kolonialismus geworden. Es gibt zwar Antisemiten unter ihnen, aber die Mehrheit der BDS-Anhänger sind Menschen mit Gewissen, die glauben, dass ein Apartheidstaat es verdient, boykottiert zu werden. Was ist daran antisemitisch? Die Mehrheit der Parteien im Bundestag unterstützte den Beschluss, darunter auch die von Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem Gewissen Europas. Wie traurig. So lähmend sind die Schuldgefühle, so effektiv die Propaganda.

Glaubt Merkel etwa, dass Daniel Barenboim – der musikalische Leiter der Berliner Staatsoper und lebenslanger Chefdirigent ihres Orchesters, der Staatskapelle, ein Paradebeispiel für einen Künstler, der sich dem Gewissen und der Moral verpflichtet fühlt, ein stolzer Jude und beschämter Israeli, der Mitbegründer des West-Östlichen Diwan-Orchesters, ein israelischer Patriot, ja, ein Patriot, der mit jeder Faser seines Seins um die Zukunft des Landes seiner Jugend bangt – dass auch er ein Antisemit ist? Barenboim mag BDS nicht explizit unterstützen, aber seit Jahren boykottiert er stillschweigend die israelischen Konzertsäle. Er bringt es nicht über sich, für Israelis zu spielen, während weniger als eine Autostunde vom Auditorium entfernt eine Nation unter der Besatzung stöhnt. Das ist seine noble Art, Protest zum Ausdruck zu bringen. Merkel ist seine Freundin. Sie bewundert zweifellos seinen Gerechtigkeitssinn. Was wird sie ihm jetzt sagen?

Was werden die deutschen Gesetzgeber über diejenigen sagen, die zum Boykott der Produkte von ausbeuterischen Betrieben oder der Fleischindustrie aufrufen? Werden sie auch diese kriminalisieren? Was ist mit den Sanktionen gegen Russland, wegen seiner Invasion auf der Krim? Warum wird eine Besetzung boykottiert und eine andere bejubelt? Was haben die Deutschen von den Sanktionen gegen Südafrika gehalten? Worin besteht der Unterschied?

Es ist zulässig, einen Boykott gegen ein tyrannisches Regime zu fordern, sogar eine Pflicht. Es ist auch gestattet, anders zu denken, zu denken, dass es überhaupt kein palästinensisches Volk und keine Besatzung gibt, sondern nur ein auserwähltes Volk im verheißenen Land. Aber nach Gerechtigkeit strebende Deutsche als Antisemiten zu kriminalisieren? Ich kenne einige von ihnen, und sie haben absolut nichts gemein mit Antisemiten. Ein weiterer Vorstoß der Erdans, und BDS wird als terroristische Organisation bezeichnet.

Schuldgefühle sind immer ein schlechter Ratgeber, diesmal erwiesen sie sich als ein besonders fürchterlicher. Deutschland ist kein Land wie jedes andere. Es ist dem Staat der Juden zutiefst verpflichtet. Es ist verpflichtet, zu seiner Sicherheit und seiner Entwicklung beizutragen, aber diese Verpflichtung darf nicht moralische Blindheit und einen Freifahrtschein für Israel umfassen, alles zu tun, was es will, und die Grundsätze der internationalen Institutionen zu missachten, die in der Folge des Kriegs, den Deutschland anzettelte, entstanden sind. Deutschland hat die Pflicht, Israel zu unterstützen, aber wie jeder wahre Freund muss es auch alles tun, um zu verhindern, dass es ein Schurkenstaat wird. Den Widerstand gegen die Besatzung zu bekämpfen, ist keine Freundschaft.

Deutschland mag Israel mit U-Booten versorgen, muss aber auch ethische Forderungen gegenüber dem Staat erheben. Als Nebenaspekt seiner Schuld gegenüber den Juden trägt es auch eine indirekte moralische Verantwortung für das Schicksal jener Menschen, die in dem Land leben, in das die Juden in Panik aus Deutschland geflohen waren und in dem sie einen Staat gründeten. Deutschland hat auch eine Verpflichtung gegenüber denen, die ohne den Holocaust nicht ihres Landes und ihrer Rechte beraubt worden wären. Dieses Volk lebt seit Jahrzehnten unter dem israelischen Stiefel. Deutschland muss bei seiner Befreiung mithelfen.(...)


Moshe Zimmermann über Rechtsradikalismus in Israel - Jung & Naiv: Folge 397
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1348
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 6. Jun 2019, 22:01



UFO Enthüllungen - Rezo und die Folgen - Assange gefoltert - Lateinamerika | Das 3. Jahrtausend #27
UFOs mit erstaunlichen Flugeigenschaften registriert das US-Militär immer häufiger und alle US-Leitmedien berichten plötzlich darüber. Was steckt hinter den neuesten Enthüllungen? Außerdem: Rezo hat die Europawahl und auch unsere Kommentarspalten ordentlich durcheinandergewirbelt. Wurde er etwa doch von den Grünen bezahlt? Ein UNO-Sonderberichterstatter stellt bei Julian Assange Anzeichen von Folter fest und fordert dessen Freilassung. Das deutsche Außenministerium hat zur großen Lateinamerika- und Karibikkonferenz geladen - wir waren für Euch dabei. Und im Ruhrpott steht neuerdings ein Denkmal für einen sowjetischen Offizier. Hä? Über all dies und mehr sprechen die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in der neuesten Ausgabe #27 des Dritten Jahrtausends!

Inhalt:

13:26 UFOs sind real - was nun? Offizielle Bestätigung durch das US-Militär
1:09:00 Europawahl - Das Nachbeben: Rezo und der Niedergang der Volksparteien
1:47:15 Julian Assange: UNO kritisiert Haftbedingungen - Sonderberichterstatter verurteilt psychologische Folter

2:08:02 Lateinamerika-Konferenz im Auswärtigen Amt - Exporte wichtig, Völkerrecht zweitrangig (mit Einspieler)

2:32:33 Ehrung für russischen Weltretter - Das einzige Kriegerdenkmal, das wir gut finden
2:38:35 Vortrag Dirk Pohlmann in Berlin

Eine komplette Linkliste zur Sendung findet sich auf unserer Webseite unter: http://www.exomagazin.tv/ufo-enthuell...
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1348
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 12. Jun 2019, 15:40

Allgemein relevante Betrachtungen zur neuen Youtuberichtlinie



Betrachtungen zu den neuen YouTube-Richtlinien Juni 2019
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1348
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 12. Jun 2019, 23:40



Die Macht um Acht (28)
Tagesschau säuselt! Von Substanz keine Spur. "Menschen warten viel zu lange auf Frieden", zitiert die Tagesschau Außenminister Heiko Maas und verbirgt hinter diesem Säusel-Ton die harten Fakten. Denn die ukrainische Regierung, die der Herr Außenminister besucht hatte, will immer noch nicht das Minsker Abkommen erfüllen, das sie selbst unterzeichnet hat. Auch an das Abkommen, das den Zugang zum Asowschen Meer durch die Straße von Kertsch regelt, hatte die ukrainische Regierung nicht eingehalten. Deshalb sind ein paar ukrainische Matrosen inhaftiert, deren Freilassung von Maas gefordert wurde. Aber mit den harten völkerrechtlichen Fakten will sich die Tagesschau nicht aufhalten, da zwitschert sie lieber von Freiheit. Auch die andauernden SPD-Trauerspiele, der unansehnliche Tod der alten sozialdemokratischen Partei findet bei der Tagesschau keine saubere Berichterstattung: Statt über Inhalte schwätzt die wichtigste deutsche Nachrichtensendung lieber über das permanente Personalkarussell der SPD. Von der Agenda 2010, dem Abbau sozialer Gerechtigkeit in Programm und Handeln der SPD, kein Wort. Obwohl wirklich jeder weiß, dass es die Änderung der SPD-Inhalte waren, die deren Absturz in der Wählergunst verursacht haben. Wer das verschweigt, bringt keine Nachrichten, der zwitschert dummes Zeug in den Äther und durch die Kabel. Einen Höhepunkt leistete sich die ARD-Redaktion mit dieser Überschrift: "75 Jahre D-Day - Ein Geschenk der Geschichte". Statt Gebrauchslyrik abzuliefern, hätte die Tagesschau Nachrichten bringen müssen. Zwar wurde von den Feiern zum D-Day berichtet, aber dass von den vier Alliierten der Anti-Hitlerkoalition nur drei in Portsmouth, dem Ort von dem aus die Invasion in die Normandie damals gestartet war, anwesend waren, erwähnt die Tagesschau nicht: Die Russen waren nicht eingeladen. Obwohl sie in den großen Schlachten rund um Moskau und am Kursker Bogen mit riesigen Verlusten den Erfolg der "zweiten" Front erst ermöglicht hatten. Zwar mochte die Tagesschau noch berichten, dass die deutsche Bundeskanzlerin als neue vierte Alliierte in England auftrat, aber Zusammenhänge wollte sie mal wieder nicht vermitteln. Weder stellte die ARD die Frage, warum denn die Russen nicht eingeladen wurden, noch mochte sie die echten deutschen Alliierten gegen Hitler, den deutschen Widerstand, erwähnen. Zwar war der nur klein und sicher nicht entscheidend für den Sieg gegen die Nazis, aber allein seine moralische Größe wäre schon eine Erwähnung wert gewesen. Im Beitrag der "Macht-um-Acht" werden einige wenige jener tapferen Frauen und Männer namentlich erwähnt, die ähnlich wie die jungen Soldaten der Alliierten im Kampf gegen Hitler ihr Leben riskiert haben. Wer einer schrecklichen Wiederholung der Geschichte vorbeugen will, der kann sich nicht mit Gesäusel begnügen. Erkenntnisse verlangen Hintergründe und Zusammenhänge. Die liefert die Hamburger Nachrichtensendung nur ungenügend. Die "Macht-um-Acht", die Alternative zur Tagesschau bringt sie. Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD. Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1348
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 15. Jun 2019, 14:43


Seitens der Politik und der Medien wird bei den sozialen Netzwerken wie Facebook oder YouTube seit Jahren gefordert "unangemessene Inhalte" nicht zu verbreiten oder gar ganz zu löschen. Bisher geschah das in der Regel sehr halbherzig, aber auch YouTube kündigte nun vor einigen Tagen an, unerwünschte Themen von der Plattform zu löschen. Hierzu zählen z.B. Hassrede oder gezielte Lügen und Verleumdungen. Dies ist ab einem besimmten Punkt nachvollziehbar, allerdings enthält das Themenspektrum "unangemessener Inhalte" noch weit mehr parat. So zählen darunter auch Verschwörungstheorien. Dabei geht es hier lediglich um das theoretisieren um bestimmte Ereignisse und Entwicklungen. Eine Sache welche ganz klar unter die Meinungsfreiheit fällt und ein Grundpfeiler westlicher Werte sein sollte. Als der Film "JFK" 1991 mit Kevin Costner einen Hollywood Kassenschlager als Klassiker der Verschwörungstheorien produziert wurde, waren wir in dieser Hinsicht bereits weiter. Ein solcher Film würde nach den neuen Richtlinien wohl im Giftschrank verschwinden müssen. Auch Frank Stoner hat es nun in seinem Kanal das erste mal erwischt, mit einem Vortrag in dem er die Arbeiten von Dr. Judy Wood zu 9 -11 vorstellte. Worauf müssen wir uns also in Zukunft einstellen? Darüber reden Frank & Frank in der neuesten NuoViso News Ausgabe. Außerdem stellen wir Euch die Inhalte vor, welche wir in den kommenden Tagen veröffentlichen (für Nuo+ Abonnenten bereits jetzt verfügbar). Unter anderem haben wir einen Barcode zum Thema Infantilisierung der Gesellschaft mit Andreas Winter, Frank Rüdiger Halt und Götz Wittneben gedreht. https://nuoviso.tv/premium/barcode-pr... (Nuo+) Außerdem hatten wir im NuoViso Talk den Gründer des Ost-West Forums Axel Schmidt-Gödelitz zu Gast. https://nuoviso.tv/premium/nuoviso-ta... (Nuo+) In einer neuen Ausgabe von frank&frei geht es um das "Starlink to Heaven" Projekt des Gründers von Tesla und SpaceX, welches vorsieht ein globales Netzwerk von 12.000 Satelliten im Orbit zu stationieren. Die ersten 60 Satelliten wurden nun bereits in die Umlaufbahn gebracht. Natürlich werden wir mit den ganzen Vorteilen dieses Netzwerkes gut durch die Medien versorgt aber gibt es auch Nachteile, bzw. können solche Technologien auch für völlig andere Zwecke genutzt werden, als uns erzählt wird? https://nuoviso.tv/premium/frankfrei-... (Nuo+) Sicherlich kennen viele von Euch Filme wie Independence Day, Krieg der Welten oder Mars Attacks. Habt Ihr Euch schon einmal gefragt wie unsere Behörden, Militärkräfte oder der Katastrophenschutz reagieren würde, wenn plötzlich ein UFO auf der Erde landet? Klingt nach viel Theorie und Science Fiction, aber im Handbuch für amerikanische Feuerwehrleute gibt es tatsächlich ein ganzes Kapitel von 25 Seiten, welches sich genau mit diesem Szenario befasst. Lars Fischinger hat es sich angeschaut und berichtet in einer neuen Ausgabe von Mystery Files.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1348
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 19. Jun 2019, 16:20

"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1348
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 20. Jun 2019, 12:25



Rainer Mausfeld: Darum schweigen die Lämmer
Weltnetz.tv im Gespräch mit Rainer Mausfeld (Teil 1)*: Demokratie und Freiheit wurden uns von den Machteliten gestohlen und durch eine Illusion ersetzt Demokratie und Freiheit sind nach Rainer Mausfeld zwei Wörter, von denen heutzutage kaum mehr ein Schatten von der mit ihnen ursprünglich verbundenen Hoffnung geblieben ist. Ihre ursprüngliche Bedeutung sei entleert, verfälscht, missbraucht und gegen diejenigen gewandt worden, deren Denken und Handeln sie beseelen. Demokratie bezeichnet heute die Wirklichkeit einer Wahloligarchie ökonomischer und politischer Eliten, bei der zentrale Bereiche der Gesellschaft, insbesondere die Wirtschaft, grundsätzlich jeder demokratischen Kontrolle und Rechenschaftspflicht entzogen sind. weltnetz.tv sprach mit Rainer Mausfeld (emeritierter Professor für Psychologie und Autor) über das „Schweigen der Lämmer“**, die durch Indoktrination der ökonomischen und politischen Eliten eine menschenwürdige Alternative zu den herrschenden Machtverhältnissen nicht einmal mehr zu denken im Stande sind.
* Den zweiten Teil „Gibt es Hoffnung für die Lämmer?“ finden Sie hier: https://youtu.be/yVRBMsumlYI ** Reiner Mausfeld: Warum schweigen die Lämmer? Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und Lebensgrundlage zerstören, Westend Verlag #Neoliberalismus #Mausfeld #Demokratie



Rainer Mausfeld: Gibt es Hoffnung für die Lämmer?
weltnetz.tv im Gespräch mit Rainer Mausfeld (Teil 2): Die Asymmetrie der Machtverhältnisse war in der Geschichte der Menschheit noch nie so groß wie heute. Wenige manipulieren und beherrschen die Vielen. Doch wie können wir uns wehren? Welche Alternativen gibt es? Demokratie und Freiheit sind nach Rainer Mausfeld zwei Wörter, von denen heutzutage kaum mehr ein Schatten von der mit ihnen ursprünglich verbundenen Hoffnungen geblieben ist. Ihre ursprüngliche Bedeutung sei entleert, verfälscht, missbraucht und gegen diejenigen gewandt worden, deren Denken und Handeln sie beseelen. Demokratie bedeutet heute in Wirklichkeit eine Wahloligarchie ökonomischer und politischer Eliten, bei der zentrale Bereiche der Gesellschaft, insbesondere die Wirtschaft, grundsätzlich jeder demokratischen Kontrolle und Rechenschaftspflicht entzogen sind. weltnetz.tv sprach mit Rainer Mausfeld (emeritierter Professor für Psychologie und Autor) über das „Schweigen der Lämmer“*, die durch Indoktrination der ökonomischen und politischen Eliten eine menschenwürdige Alternative zu den herrschenden Machtverhältnissen nicht mal mehr zu denken im Stande sind. Im zweiten Teil des Gespräches** gehen Rainer Mausfeld und Pascal Luig über das Buch „Das Schweigen der Lämmer“ hinaus und diskutieren wie man sich vor Manipulation schützen kann. Sollte die Menschheit nicht im Stande sein, kollektive Lösungen zu finden, wird sie schon in naher Zukunft durch Umweltzerstörung oder den nächsten Krieg ihre Lebensgrundlage vernichten. Doch welche Alternativen gibt es zum herrschenden kapitalistischen System? * Reiner Mausfeld: Warum schweigen die Lämmer? Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und Lebensgrundlage zerstören, Westend Verlag ** Teil 1 finden Sie hier: https://weltnetz.tv/video/1934-darum-... #Neoliberalismus #Kapitalismus #Mausfeld
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1348
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 22. Jun 2019, 14:22



Mord an Lübcke - Stress mit China - Krieg mit Iran - Skandal in Brasilien | Das 3. Jahrtausend #28
Walter Lübcke - der Kasseler Regierungspräsident wurde offenbar von einem Rechtsradikalen aus dem Umfeld des #NSU ermordet. Nun muss sich der Verfassungsschutz unangenehmen Fragen stellen. Außerdem: Nach dem Abschuss einer US-Drohne ist der #Iran knapp einem Angriff der Amerikaner entgangen. Doch der wird wohl nicht lange auf sich warten lassen - genauso wenig wie ein geplanter #Cyberangriff auf Russland. Auch Deutschland will mitmischen und plant vor der Küste Chinas Stress zu machen. In Brasilien erschüttert ein ungeheuer Skandal die Regierung. Und Julian Assanges Gesundheitszustand im Hochsicherheitsgefängnis verschlechtert sich immer mehr. Über all dies und mehr sprechen die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in der neuesten Ausgabe #28 des Dritten Jahrtausends!

Inhalt:
14:57 Mordfall Lübcke - Rechtsterrorismus und deutscher Verfassungsschutz
36:44 Germans to the Front“ - Deutschland sucht Streit mit China
55:53 Verrat oder Fake News? New York Times: USA wollen russisches Stromnetz hacken
1:18:56 Skandal erschüttert Brasilien - Verschwörung hoher Richter zu Gunsten Bolsonaros
1:28:47 Im Persischen Golf von Tonkin - Will Trump Krieg mit dem Iran?
1:47:40 Prozess gegen Wikileaks - Entscheidung über Auslieferung von Julian Assange im Februar
1:57:37 32 Life Hacks - Tipps zum Überleben in einer Gesellschaft voller Propaganda
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1348
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 4. Jul 2019, 12:32

"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Antworten