Pflanzliches Schlafmittel

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 599
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Berlin

Pflanzliches Schlafmittel

Beitrag von harekrishnaharerama » 23. Nov 2019, 14:59

Ich finde der Strang sollte nicht pflanzliches Schlafmittel, sondern Pflanzen für's luzide Träumen heißen ^^

Magische Pflanzen hat dreißig Pflanzen gelistet, die das Schlafen erleichtern:

http://magischepflanzen.de/10-pflanzliche-schlafmittel/
http://magischepflanzen.de/10-pflanzlic ... ngsmittel/
http://magischepflanzen.de/10-weitere-schlafmittel/

Und hier wird konkret Beifuß als Hilfe für das Luzide Träumen genannt.
Das war auch mal eine alte Zutat für das Bier vor dem Hopfen.

Die Legalisierung ist mehr als nur unbeschwerter Zugang zu Drogen. Es ist ein Kampf der Kulturen, den wir maßgeblich mitbestimmen sollten.
Benutzeravatar
Attic
Beiträge: 1085
Registriert: 14. Sep 2014, 14:41

Re: Pflanzliches Schlafmittel

Beitrag von Attic » 23. Nov 2019, 20:59

Incarvillea sinensis :) Davon hatte ich mal ein Extrakt welches beruhigend und opioid in seiner Wirkung war. Sehr angenehm, dass könnte passen!
Benutzeravatar
pilzjockel33
Beiträge: 453
Registriert: 5. Okt 2015, 00:16

Re: Pflanzliches Schlafmittel

Beitrag von pilzjockel33 » 23. Nov 2019, 23:04

bei mir hat sich ein Tee aus Beifuss, Fliegenpilzen, Passionsblume, Katzenminze, Johanniskraut, Salbei und Honig als stark traumfördernd herausgestellt
Benutzeravatar
Corto
Beiträge: 304
Registriert: 30. Sep 2018, 12:54

Re: Pflanzliches Schlafmittel

Beitrag von Corto » 24. Nov 2019, 11:26

harekrishnaharerama hat geschrieben:
23. Nov 2019, 14:59
Ich finde der Strang sollte nicht pflanzliches Schlafmittel, sondern Pflanzen für's luzide Träumen heißen ^^

Magische Pflanzen hat dreißig Pflanzen gelistet, die das Schlafen erleichtern:

http://magischepflanzen.de/10-pflanzliche-schlafmittel/
http://magischepflanzen.de/10-pflanzlic ... ngsmittel/
http://magischepflanzen.de/10-weitere-schlafmittel/

Und hier wird konkret Beifuß als Hilfe für das Luzide Träumen genannt.
Das war auch mal eine alte Zutat für das Bier vor dem Hopfen.


Der Titel des Faden heißt Pflanzliches Schlafmittel und nicht Luzides Träumen. Selbst wenn der Titel irreführend ist sollte man Änderungen dem Threadersteller, eventuell noch je nach Situation, den Moderatoren überlassen. Änderungen von Drittpersonen die nicht abgesprochen sind finde ich nicht fair. Neue Titel einfügen stört dazu noch die Ergebnisse der Suchfunktion. Deshalb habe ich die Überschrift in deinem Beitrag dem restlichen Thread angepasst.
"The more you know, makes You realize you know nothing"...
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5102
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Pflanzliches Schlafmittel

Beitrag von chronic » 27. Nov 2019, 19:11

Attic hat geschrieben:
23. Nov 2019, 20:59
Incarvillea sinensis :) Davon hatte ich mal ein Extrakt welches beruhigend und opioid in seiner Wirkung war. Sehr angenehm, dass könnte passen!
Opioide sind keine gute Idee um sie als Schlafmittel zu nutzen. Fast alle regen in kleinen Dosen eher an als das sie hypnotisch wirken. Und höhere Dosen nehmen nur damit man Schlafen kann?
Incarvillea sinensis ist dazu mit das Phytoopioid das mit am allerwenigsten geeignet ist. Vor allem wenn man es mit anderen Opioiden, aber auch anderen Sachen, kombiniert. Diese Kombinationen wirken fast schon paradox wach machend.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
Attic
Beiträge: 1085
Registriert: 14. Sep 2014, 14:41

Re: Pflanzliches Schlafmittel

Beitrag von Attic » 29. Nov 2019, 09:26

Interessant wie unterschiedlich die Erfahrungen sind.
Ich habe es in kleinen Mengen, um die 300mg des 20:1 Extrakts getestet und empfand es immer als angenehm und beruhigend, von der hypnotischen Seite verglichen mit einer milden Dosis Benzodiazepinen.
Antworten