Moby`s Dicks, Steine und Experimente

Benutzeravatar
JivaImFledermausland
Beiträge: 16
Registriert: 13. Mai 2020, 11:43

Re: Moby`s Dicks, Steine und Experimente

Beitrag von JivaImFledermausland » 1. Aug 2020, 18:21

Dick Moby hat geschrieben:
30. Jul 2020, 18:40
Um mal wieder den Log etwas zu füttern hier ein Paar Dinge.

Das war es erstmal für Heute, fortsetzung folgt

Nice! War wieder ein Schmankerl das zu lesen und zu sehen! Danke :-) Bei mir fällt auch ständig Kaffeereste aus der Bialetti an...werde sie auch mal mit in ein BRF-Glas mischen. :D
Pilze sind meine Freunde :smiley32:
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2612
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Moby`s Dicks, Steine und Experimente

Beitrag von syzygy » 2. Aug 2020, 11:45

JivaImFledermausland hat geschrieben:
1. Aug 2020, 18:21
Bei mir fällt auch ständig Kaffeereste aus der Bialetti an...
Alternativ unter die Blumenerde mischen.
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
tsorp
Beiträge: 245
Registriert: 17. Sep 2019, 06:32

Re: Moby`s Dicks, Steine und Experimente

Beitrag von tsorp » 2. Aug 2020, 18:41

moby, haste zufällig auch mal ne no-soak tek für rye?
obwohl, da machts wegen der endokeimen schon sinn, wa?
Benutzeravatar
Dick Moby
Beiträge: 78
Registriert: 18. Apr 2020, 20:42

Re: Moby`s Dicks, Steine und Experimente

Beitrag von Dick Moby » 4. Aug 2020, 11:41

syzygy hat geschrieben:
30. Jul 2020, 18:54
G2G steht für Grain to grain :alberteinstein.gif:
Danke Albert!
:*

________________


Hier die Quelle der tek.
https://www.shroomology.org/forums/topi ... illet-tek/

Der poster schreibt, dass er die selbe tek auch für Rye genutzt hat, ohne soak.

Habe schonmal woanders gesehen, dass OGs rye nicht einweichen und einfach no soak, no boil die Gläser bepacken und sterilisieren, habe ich aber jetzt nicht mehr gefunden.

No soak, no boil hab ich mit rye auch noch nicht ausprobiert, möchte ich auch nicht.

Kann nur bestätigen, dass die hirse Gläser mit no boil innerhalb von 7-8 Tagen vollständig besiedelt sind, wenn mit LC beimpft.

Ich nutze 5ml LC auf die 730ml Gläser und schüttel nach 3 - 4 Tagen.
20ml Spritzen, damit man nicht permanent 10ml Spritzen neu aufziehen muss, ein Freund nutzt 50ml Spritzen, macht es noch leichter, wenn man mehr Gläser beimpfen will.

Ich habe meinen Roggen immer gewaschen und gekocht, dauert mir jetzt aber insgesamt zu lange, ich habe ein ungutes Gefühl rye nicht zu soaken, habe ich letztes Jahr einmal versucht und hatte später Bakterien in den bags.

Genug Leute scheinen damit erfolgreich zu sein, vermute einfach mal dass es mit abhängig davon ist, wo man den Roggen bezogen hat und manche Gegenden weniger Endosporen belastet sind, aber reine Spekulation.

Hirse ist für LC und g2g unschlagbar schnell und einfach, kann man auch für alle aktiven Spezies nutzen, außer Trüffel.
Hirse saugt zu wenig Wasser auf, um damit anständig Steine zu produzieren.
Für sclerotia hatte ich so starke Resultate mit Roggen, dass für mich nichts anderes infrage kommt.
Wenn man nur spawn für die Fruchtung der sclerotia Produzenten braucht, ohne vorher Steine zu ernten, würde ich auch einfach Hirse nehmen.

Für Steine wird 50/50 gekochter Kaffee und Wasser zum Kochen des Roggens genutzt (vorher waschen und abtropfen, dann in Kaffe/Wasser Mischung 24h soak und danach darin - ) langsam köcheln, dauert eine ganze Weile, aber lohnt sich!

Langsames köcheln = mehr Wasser im Roggen = mehr Ertrag = glücklicherer grower

Die Hirse wird vollständig besiedelt für die Fruchtung eh gebulkt, wodurch Wasser zugeführt wird, da spielt der geringere Wassergehalt also keine Rolle
Reality is only what your mind chooses to believe, is that the truth?
Antworten