Kaktusbestimmung

Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 598
Registriert: 18. Apr 2017, 15:22

Re: Kaktusbestimmung

Beitrag von Bender » 23. Aug 2019, 17:13

Hmm, würde Trichocereus Pasacana denken, lasse da aber gerne den Profis den Vortritt.
Benutzeravatar
Kukulcan
Beiträge: 580
Registriert: 15. Jan 2014, 11:44
Wohnort: KA ÁN

Re: Kaktusbestimmung

Beitrag von Kukulcan » 23. Aug 2019, 17:58

Moin zusammen,
das sind keine T. Pasacana, auch keine reinen Trichos. Irgendeine Hybride .. leider hab ich auch keine Ahnung wieder die Hybride heissen könnte.

Im nachfolgenden Thread ist das erste Bild ein Riese von Trichocereus Pasacana. Etwa ~50-60 Jahre alt.

T. Pasacana, etwas kleinere, etwa 10-12 Jahre alte zum Vergleich.
Die grünen Fühler ganz unten im Bild sind von einer Leuchtenbergia..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.
Mark Twain
Benutzeravatar
Arkan
Beiträge: 671
Registriert: 1. Jun 2018, 00:55

Re: Kaktusbestimmung

Beitrag von Arkan » 5. Feb 2020, 23:48



Interessanter Beitrag zu den Unterschieden von pachanoi und peruvianus. Kennt jemand den Typ der die Videos macht? Für mich kommt er so rüber als ob er Ahnung von Trichos hat.

Arkan
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2282
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Kaktusbestimmung

Beitrag von Zebra » 6. Feb 2020, 08:25

Ich schätze mal das ist Patrick Noll, hat Bücher zum Thema Trichocereus geschrieben und nicht mal schlechte denke ich ;)
Steht auch auf meiner Liste der Muss-Haben-Bücher...
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5365
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Kaktusbestimmung

Beitrag von chronic » 6. Feb 2020, 22:38

Arkan hat geschrieben:
5. Feb 2020, 23:48
Interessanter Beitrag zu den Unterschieden von pachanoi und peruvianus. Kennt jemand den Typ der die Videos macht? Für mich kommt er so rüber als ob er Ahnung von Trichos hat.
Zebra hat geschrieben:
6. Feb 2020, 08:25
Ich schätze mal das ist Patrick Noll, hat Bücher zum Thema Trichocereus geschrieben und nicht mal schlechte denke ich ;)
Steht auch auf meiner Liste der Muss-Haben-Bücher...
Genau es handelt sich um Patrick Noll aka Evil Genius. Er ist so etwas wie DER Fachmann vor allem für Trichocereus. Die Bücher kommen aus der Szene, sind von ihm geschrieben, werden über Crowdfunding Kampagnen finanziert, von ihm vertrieben und sind so gut wie nirgendwo anders zu erwerben. In Deutschland und Europa eigentlich nur bei Haage. Die Bücher sind obwohl etwas Bilderlastig für interessierte absolut zu empfehlen. Einige Bilder in seinen Büchern stammen von Leuten hier aus dem Forum. Die meisten von australischen Züchtern aus der SAB und von anderen Weltweit verstreuten, oft namhaften Größen der Tricho Szene.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2654
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Kaktusbestimmung

Beitrag von syzygy » 9. Mai 2020, 17:58

008.jpg
009.jpg
010.jpg
012.jpg


Pachanoi?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 598
Registriert: 18. Apr 2017, 15:22

Re: Kaktusbestimmung

Beitrag von Bender » 10. Mai 2020, 07:17

Wäre auch mein erster Gedanke, vielleicht meldet sich ja noch jemand
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5365
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Kaktusbestimmung

Beitrag von chronic » 12. Mai 2020, 11:47

Schöne Pflanze. :good:

Wurde der Kaktus unter Glas bzw. schattiert gezogen? Pachanoi könnte sein. Mich irritiert jedoch die blaue Epidermis die wie bei einem peruvianus wirkt. Daher könnte es sich auch um einen peruvianus handeln dem man die Dornen entfernt hat bzw. um einen dornenlosen Phäno. Wie groß sind denn die Areolen?
Am meisten erinnert mich dieser Kaktus an einen original „Ichoca“ (pachanoi/ santaensis). Also nicht die OP Variante die vielfach zirkuliert.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2654
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Kaktusbestimmung

Beitrag von syzygy » 12. Mai 2020, 19:21

Ist aus ner Kakteengärtnerei, vermutlich also Treibhaus... Die Areolen haben 3-4 mm, sehen nicht gestutzt aus. Kleine Dornen vorhanden. Mir ist er aufgefallen, weil so knubbelig ist, etwas wie Cuzco. Hoffentlich wächst er so weiter :)
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Antworten