Bödis Cubis

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1527
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 4. Mär 2020, 08:34

Was mir noch deutlich aufgefallen war, ist dass das Ausseiuanderreissen der besiedelten Schichten und Durchmischen mit frischem Material, dem Gesamtorganismus bei weitem nicht so gut bekommt wie etwa Cubis das locker wegstecken, die wachsen sofort, ohne merkbare Unterbrechung und Erholungsphase weiter.
Den Azur. lieber nicht zerreisen und durchmischen sondern wirklich nur neues Material aufschichten, dann gehts ab einem Punkt offenbar enorm schnell.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
tsorp
Beiträge: 125
Registriert: 17. Sep 2019, 06:32

Re: Bödis Cubis

Beitrag von tsorp » 6. Mär 2020, 08:10

wie sieht denn cyan aus?
Benutzeravatar
Arkan
Beiträge: 522
Registriert: 1. Jun 2018, 00:55

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Arkan » 6. Mär 2020, 09:50

Vom Wachstumsprofil beim Myzel her gleich.

Arkan
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1527
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 6. Mär 2020, 17:37

Der Cyan hats leider nicht geschafft, wurde binnen einer Woche von Schimmel überwuchert, ich füchte das war etwas zu wenig Myzelmasse. Ich glaub das "Holzmehl" ist da nicht so ideal gewesen.

Wie sieht denn der Azur. aus ?
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2176
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Bödis Cubis

Beitrag von kleinerkiffer84 » 8. Mär 2020, 19:50

Deine Methode mit den Zweigen werden ich in den nächsten Tagen probieren.
Gibt es deiner Erfahrung nach eine Holzsorte/Baumsorte die besonders gut dafür geeignet ist?
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1527
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 8. Mär 2020, 22:14

Nicht wirklich, hier ists ein Gemisch aus Eichen- und Kirschenzweigen, ich glaub überwiegend Kirsche.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
kleinerkiffer84
Beiträge: 2176
Registriert: 27. Jan 2014, 21:06

Re: Bödis Cubis

Beitrag von kleinerkiffer84 » 9. Mär 2020, 19:50

Pefekt, Eichenzweige und Wildkirsche kann ich im Wald in grosser Menge finden.
Dass muss ich testen. :good:

Sollen die eher grün und saftig, oder alt und dürr sein?
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2418
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Bödis Cubis

Beitrag von syzygy » 10. Mär 2020, 19:08

Frisches Holz sollte von vitalem Mycel eigentlich gut besiedelt werden.
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1527
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Bödis Cubis

Beitrag von Herr von Böde » 27. Mär 2020, 03:58

Ich hatte am Baum vertrocknete Zweige genommen. Gut zu wissen das auch frische funktionieren.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Antworten